Gipfel-Bilanz in eigener Sache: die 20 meistgeklickten MEEDIA-Stories rund um den G20

G20-Krawalle in Hamburg: Der Gipfel versetzte eine Stadt, die Politik und auch die Medien in den Ausnahmezustand
G20-Krawalle in Hamburg: Der Gipfel versetzte eine Stadt, die Politik und auch die Medien in den Ausnahmezustand

Der G20-Gipfel in Hamburg war das beherrschende Thema der vergangenen Woche. Das galt anders als vorgesehen weniger mit Blick auf die globale Politik, deren Spitzenvertreter in die Hansestadt gekommen waren. Am Ende drehte sich Debatte zuvorderst darum, ob der Staat seine Bürger bei Krawallen Autonomer noch schützen kann. Hochkonjunktur für die Medien – und die sie begleitenden Branchendienste.

Anzeige

Denn was für Zeitungen, Zeitschriften und Sender und die vielen von den Redaktionen entsandten Reporter zutrifft, gilt für die Medienkritik ebenso: Der G20 und die Krawalle rund um das Gipfelgeschehen war bislang eines der wichtigsten Themen des Jahres.

MEEDIA veröffentlichte eine Vielzahl von Artikeln, die die Eskalation den Gipfels begleiteten, dokumentierten und aufarbeiten. Die Nachfrage des Fachpublikums an den Stoffen war immens. Allein am Montag verzeichnete das Portal fast 250.000 Visits.

MEEDIA veröffentlicht deshalb eine List der meistgeklickten Artikel auf dem Portal. Sie spiegeln sowohl die unterschiedlichen Aggregatzustände der Stimmung als auch die Rezeption des Gipfels in den sozialen Netzwerken:

1. Nach „Hetzjagd“-Vorwürfen beim G20: Zeit Online trennt sich von „Störungsmelder“-Autor Sören Kohlhuber
2. Von wegen „Rock gegen Links“: So tappte Heiko Maas beim Facebook-Talk mit Bild in die Boulevardfalle
3. Selfie bei G20-Krawallen in Hamburg: Der „Riot Hipster“ wird zum Netz-Gespött
4. Akkreditierung entzogen: BKA lässt einzelne Journalisten nicht mehr auf das G20-Gelände
5. „Einfallslos, schlecht und geradezu peinlich“: Dominik Wichmann rechnet auf Facebook mit dem Spiegel ab
6. G20-Demos: Wie ein taz-Reporter mit seinem Handy-Livestream zum Leitmedium der Krawallnacht wurde
7. Ein Magazin im Ausnahmezustand: vom Verlust der Deutungshoheit des Spiegel beim G20
8. „Zack zack zack“ Kapuze auf – die Fremdschäm-Populismus-Show des Claus Strunz zum Thema G20-Krawalle
9. Wie ein 28-jähriger Pizza-Bote ungewollt zum Social-Media-Star des G20-Gipfels in Hamburg wurde
10. „Gesucht!“ und „Gestellt!“: Ist der Bild-Fahndungsaufruf zu G20-Gewalttätern legitim oder eine Straftat?
11. „Rechtswidriger Pranger“: Medienanwalt Höcker kritisiert Bild-Fahndung nach G20-Gewalttätern
12. Entzug der Akkreditierung, Gewalt auf den Straßen: G20-Gipfel wird für Journalisten zur Belastungsprobe
13. Nach den G20-Krawallen von Hamburg: der politische Offenbarungseid von Olaf Scholz bei „Anne Will“
14. Akkreditierungsentzug beim G20-Gipfel: Es gab eine schwarze Liste mit 32 Journalisten-Namen
15. „Horror-Clowns? Nein Danke“: Die Anti-Trump-Sticker-Aktion der Hamburger Morgenpost
16. Gewalt-Exzesse beim G20 in Hamburg bringen NDR und Info-Sendern hohe Marktanteile
17. „Hart und bitter“: Web lacht über fiktive Ritter Sport G20-Sonderedition „Schwarzer Block“
18. „Social-Media-Team von Edeka ist wirklich fix und kreativ“: Die G20-Viral-Bilanz von Comedian André Kramer
19. Angriffe von Polizisten auf Reporter beim G20: Journalistenverband fordert Aufklärung
20. Starke Worte von Olaf Scholz nach Hamburger Gipfel-Krawallen – aber das wichtigste Thema sparte er aus

Anzeige
Anzeige
Anzeige