„Ein Mann, eine Wahl“: Klaas Heufer-Umlauf macht neues ProSieben-Politik-Format – in der Prime Time

ProSieben-Star Klaas Heufer-Umlauf (li.) und Sat.1-Darling Henning Baum
ProSieben-Star Klaas Heufer-Umlauf (li.) und Sat.1-Darling Henning Baum

Alle vier Jahre – kurz vor der Bundestagswahl - gönnt sich ProSieben ein eigenes Politik-Format. Zuletzt versuchte sich Stefan Raab bei dem Sender mit "Absolute Mehrheit". In diesem Herbst übernimmt Klaas Heufer-Umlauf die Aufgabe, der jungen Zielgruppe das politische Spitzenpersonal näher zu bringen. Das entsprechende Format dazu heißt „Ein Mann, eine Wahl“.

Anzeige

Die Pläne hierzu stellte der Sender bei seiner großen Programmpräsentation am Donnerstagabend in Hamburg vor. Der ehemalige „Circus Halligalli“-Moderator trifft dabei unter anderem auf Martin Schulz, FDP-Chef Christian Lindner und den Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir. Dabei leisten sich die Münchner den Luxus, das Format nicht im Spätprogramm zu versenden. Ausgestrahlt wird es am  11. und 18. September jeweils um 21.15 Uhr. „ProSieben hat mit seinen Politiksendungen zu den vergangenen Bundestagswahlen („TV total Bundestagswahl“, „Absolute Mehrheit“, „Sido geht wählen“) immer viele junge Zuschauer erreicht. Mit ein ‚Ein Mann, eine Wahl‘ setzen wir wieder auf ein Programm, das junge Zuschauer mit seiner besonderen Erzählform an politische Themen heranführen kann. Deshalb programmieren wir ‚Ein Mann, eine Wahl‘ ganz bewusst in der Prime Time auf ProSieben.“

Auch Sat.1 verriet während der Veranstaltung einige Neuigkeiten für die kommende TV-Saison. So geht „Promi Big Brother“ ab 11. August in die nächste Runde. Die Moderation übernehmen Jochen Schropp und Jochen Bendel. Zudem setzt Sat.1 auch weiterhin auf deutsche Fiction. Das ist und bleibt für Sat.1-Chef Kaspar Pflüger „das Herzstück“ des Senders. „Hier haben wir die Erstausstrahlungen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und stärken damit einen der verlässlichsten Slots im TV-Markt.“ Damit das so bleibt, setzt er auf bekannte Schauspieler-Namen wie Henning Baum, Matthias Schweighöfer, Jasmin Schwiers oder Tom Beck und Stoffe von Harlan Coben, Andreas Franz und Michael Tsokos.

Auch Sat.1 zeigt vor der Bundestagswahl ein wenig Politik. So sollen die Spitzenvertreter der Grünen, der AfD, der FDP und der Linken in „Die 10 wichtigsten Fragen der Deutschen – Klartext mit Claus Strunz“ Stellung beziehen. Zudem gehört der Akte-Moderator zum Frage-Team des Kanzler-Duells.

Einen Großteil der geplanten TV-Projekte, inklusive der Raab-Idee „Das Ding des Jahres“m´, hatte die Sendergruppe bereits bei den Screenforce Days bekanntgegeben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige