Anzeige

#trending: der neue Social-Media-Star der Bundesliga, die Linke in der Defensive – und das G20-Krawall-Video von Frei.Wild

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Als FC-Bayern-Fan war meine Meldung des Tages natürlich der Transfer von James Rodriguez nach München. Doch auch aus #trending-Sicht ist der Wechsel ein spannendes Thema. Denn: Der Spieler wird direkt der populärste Bundesliga-Spieler bei Facebook. Mit 32,2 Mio. Pagelikes ist der die Nummer 4 im Welt-Fußball.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Noch einmal waren die G20-Krawalle eins der Social-Media-Top-Themen des Tages. Die Bild sammelte mit ihrem Pranger-Nachklapp „Schlechtes Gewissen – G20-Steinewerfer hat sich nach BILD-Bericht gestellt!“ 15.200 Interaktionen bei Facebook und Twitter ein, Focus Online und Welt punkteten mit Artikeln über Hans-Christian Ströbeles Vorwürfe gegenüber der Hamburger Polizei. Beide kamen damit über die 10.000er-Marke.

Ebenfalls mit mehreren Artikeln weit oben in den Social-Media-News-Charts vertreten: der Transfer des Fußballstars James Rodriguez von Real Madrid zu Bayern München (am stärksten: sport1Bild und nochmal Bild), sowie ein neuer „U-Bahn-Schubser“ in Berlin (am stärksten: Focus OnlineBerliner Zeitung und Berliner Kurier).

#trending // Social Media

Die Fußball-Bundesliga hat einen neuen Social-Media-Star: James Rodriguez, der FC-Bayern-Neuzugang. Sagenhafte 32,2 Mio. Pagelikes hat der bisherige Real-Madrid-Kicker auf Facebook bereits eingesammelt. Damit ist er der viert-erfolgreichste aktive Fußballer der gesamten Welt. Nur Cristiano Ronaldo (122,1 Mio.), Lionel Messi (89,0 Mio.) und Neymar Jr. (59,8 Mio.) haben noch mehr Pagelikes. Zum Vergleich: Der bisherige stärkste Bundesliga-Spieler nach Pagelikes ist Marco Reus mit 13,6 Mio.

Queridos madridistas sólo me embarga la gratitud por todos los buenos momentos que pasé, fueron tres años maravillosos, me voy feliz de haber podido vestir esta camiseta, la cual siempre vestí con mucho orgullo, sólo me resta decir GRACIAS por todo el cariño. Ustedes hacen que el club sea más grande, me llevo conmigo las mejores experiencias, éxitos siempre. J10

Posted by James Rodriguez on Dienstag, 11. Juli 2017

#trending // Wahljahr 2017

Seit den Geschehnissen in Hamburg hat die Partei Die Linke offenbar das Gefühl, sich rechtfertigen zu müssen – und sich gegenüber den linksradikalen Randalierern abzugrenzen. Schon am Montag postete Sahra Wagenknecht u.a. „Geht nicht denen auf den Leim, die die Bilder aus Hamburg jetzt zu einem medialen Feldzug gegen die Linke nutzen wollen. Linker Protest ist friedlich, kreativ, bunt – und dringend nötig für eine bessere Welt!“ und erreichte damit fast 23.000 Interaktionen. Am Dienstag wurde das Zitat auch noch von der Bundestags-Fraktion der Linken gepostet – es gab noch 2.500 Likes & Co. Ehemann Oskar Lafontaine schrieb auf Facebook: „Wenn solche Gewalttäter sich als „links“ bezeichnen, zeigt das nur, dass sie nicht wissen, was der Kern linker Politik ist: Die Achtung vor der Menschenwürde. Daher können die Straftäter von Hamburg niemals den Begriff „links“ für sich in Anspruch nehmen.“ und kam auf 1.900 Interaktionen.

Anzeige

#trending // Entertainment

Die umstrittene Band Frei.Wild nutzte die G20-Krawalle, um einen neuen Song zu promoten. Das Video zu „Macht euch endlich alle platt“ führt seit zwei Tagen das deutsche YouTube-Trends-Ranking an. Mit Bildern vom Chaos in Hamburg – aber auch von Rechtsextremen – versucht die Band, sich wieder einmal von extremen politischen Positionen zu distanzieren: „Ihr wisst, dass wir schon einige Pfeile im Rücken hatten, weil wir Rechts- und Links-Extremismus schon immer auf ein und dieselbe Ebene gestellt haben. Nicht, weil wir für irgendeine Seite mehr oder weniger Antipathien haben, nein, weil sich eben beide nichts nehmen. Sie agieren gleich, sie sehen sogar ähnlich aus, beide verbreiten Angst und Schrecken, sie bedienen sich denselben Waffen und sind einfach nur gestörte Gestalten, die für ihre kranken Gedanken über jede menschliche und auch gesetzliche Grenze gehen“ schreibt die Band auf YouTube. Und singt in dem Song: „Macht euch endlich alle platt / Ihr geht uns allen auf den Sack / Haut euch die Knüppel in die Schnauze / Scheiß Extremistenpack!“.

#trending // Worldwide

Die nächste Eskalationsstufe in der Affäre Trump/Russland beschäftigte am Dienstag die US-Amerikaner. Vor allem die New York Times, die die Story rund um E-Mails und Treffen von Donald Trump Jr., Sohn des Präsidenten, mit Russen aufdeckte, war bei Facebook und Twitter erfolgreich – mit zigtausenden Likes & Co. Zu den Politikern, die die neuen Erkenntnisse mit der größten Aufmerksamkeit kommentierten, gehörte  der Repräsentantenhaus-Abgeordnete Joe Kennedy III, Großneffe von John F. Kennedy. „Your son knew. Your campaign chair knew. Your son-in-law knew. Really hard to believe you didn’t.“ sammelte mehr als 14.000 Interaktionen ein.

Your son knew. Your campaign chair knew. Your son-in-law knew. Really hard to believe you didn't.

Posted by Joe Kennedy III on Dienstag, 11. Juli 2017

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – „Hilferuf in Buchstabensuppe: Polizei stürmt Nudelfabrik“ (32.100 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Junge Freiheit – „So manipulativ stellte das ZDF einen Polizeieinsatz dar“ (1.500 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung Magazin – „Sorgenkinder

Google-SuchbegriffRote Flora(50.000+ Suchen) [verstorbener Schriftsteller]

Wikipedia-SeiteLiebherr T282(54.300 Abrufe) [verstorbener Schauspieler]

Youtube-Video: Frei.Wild – „Frei.Wild – Macht euch endlich alle platt [Offizielles Video]

Song (Spotify): Imagine Dragons – „Thunder“ (304.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Montag)

Musik (Amazon): Various – „Sing meinen Song-Das Tauschkonzert Vol.4 Deluxe

DVD/Blu-ray (Amazon): „Phantastiche Tierwesen und wo sie zu finden sind“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Horizon: Zero Dawn“ [PlayStation 4]

Buch (Amazon): Martin Fuchs – „Amazon Echo – Das umfangreiche Handbuch für Echo, Echo Dot und Alexa“ (Taschenbuch)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*