Anzeige

#trending: G20-Gewalt, ein neuer Postillon-Rekord, eine australische Trump-Abrechnung und die Heimkehr von Wayne Rooney

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Es ist schon erstaunlich: Während in Deutschland am Wochenende fast rund um die Uhr über die G20-Krawalle berichtet und diskutiert wurde, spielte die Gewalt in ausländischen Medien kaum eine Rolle - zumindest nicht bei den populären Stories in den sozialen Netzwerken. Allerdings interessierten die G20-Inhalte im Ausland ebenfalls kaum - stattdessen allenfalls mal wieder Donald Trump.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

G20. Es gab am Wochenende in Deutschland eigentlich kein anderes Thema in den sozialen Netzwerken. Vor allem am Freitag wurde sehr viel über die Krawalle diskutiert. Auf den ersten 20 Plätzen der deutschsprachigen Artkel mit den meisten Likes & Co. bei Facebook und Twitter hatten 17 mit G20 zu tun. Am erfolgreichsten waren dabei in Sachen Interaktionen Zeit OnlineWelt und stern mit Artikeln, die über 40.000 Reaktionen einsammelten. Eine neue Jahresbestleistung stellte das Satire-Blog Der Postillon auf: Mit inzwischen fast 220.000 Likes, Reactions, Shares, Kommentaren und Retweets bei Facebook und Twitter war „Zur Deeskalation: Hamburger Polizei fährt Atomrakete auf“ der erfolgreichste Artikel aller deutschsprachigen Medien des bisherigen Jahres 2017.

Am Samstag gingen die Zahlen der erfolgreichsten Artikel spürbar zurück, doch auch hier dominierte das Thema G20 die Social-Media-News-Charts mit 12 Top-20-Platzierungen. Ganz vorn dabei: Focus Online und interessanterweise Antenne Bayern.

Am Sonntag legten sich Aufregung, Schock und Entrüstung über die Krawalle und es dominierten in den sozialen Netzwerken positive Artikel. Vor allem der Dank gegenüber den Polizisten. So erreichte Focus Online mit „Als Polizisten in Hamburg Nächstenliebe erfahren, kommen ihnen die Tränen“ bis Mitternacht 41.000 Interaktionen, die Welt kam mit „Bürger überhäufen Polizeikräfte mit Liebe und Dankbarkeit“ auf 26.500. Mit einem anderen Aspekt feierte das Hamburger Abendblatt Social-Media-Erfolge: „Facebook-Aktion: 7000 Hamburger räumen Schanzenviertel auf“ erzielte ebenfalls über 26.000 Interaktionen.

#trending // Social Media

Für den größten internationalen Facebook-Erfolg sorgten am Sonntag die Seiten von Wayne Rooney und Manchester United. Der englische Star wechselt nämlich von Manchester nach Everton – am Sonntag wurde das offiziell. Auf seiner eigenen Facebook-Page gab es innerhalb von zehn Stunden nach Veröffentlichung eines Posts mit der Vertragsunterzeichnung mehr als 920.000 Likes, Shares, etc. Manchester United sammelte mit seinem „#FarewellToALegend„-Post immerhin fast 500.000 Interaktionen ein. Der FC Everton konnte in Sachen Likes zwar nicht mithalten, erreichte mit einem „#WelcomeHomeWayne“-Video aber 2 Mio. Abrufe.

Excited to be back at Everton Football Club. Can't wait to meet up with Ronald Koeman and the lads! #EFC 🔵

Posted by Wayne Rooney on Sonntag, 9. Juli 2017

#trending // Wahljahr 2017

Auch die deutsche Politik äußerte sich am Wochenende vielfach zu den G20-Krawallen. Und war sich Partei-übergreifend von links nach rechts mit Verurteilungen einig. Die meisten Reaktionen verursachte dabei die Entrüstung von CDU-Mann Jens Spahn: „Erschütternde Szenen aus Hamburg. Diese vermummten Linksfaschisten zerstören die Autos von Familien, Azubis, Bürgern, sie verletzen Menschen und skandieren Hass. Und zur Belohnung gibt es Applaus von den Linken und eine verständnisvolle Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen. Ätzend. Die Polizei hat unsere volle Unterstützung verdient, wenn sie darauf mit der nötigen Härte reagiert. Punkt.“ Ich weiß zwar nicht, wo es bei ARD und ZDF „verständnisvolle Berichterstattung“ zum Zerstören von Autos und Verletzen von Menschen gab, aber Spahn sammelte damit über 50.000 Interaktionen ein.

Auf den weiteren Plätzen in Sachen Krawall-Verurteilung folgen die Junge UnionMartin SchulzChristian LindnerSahra WagenknechtAngela Merkel und die AfD.

Erschütternde Szenen aus Hamburg. Diese vermummten Linksfaschisten zerstören die Autos von Familien, Azubis, Bürgern,…

Posted by Jens Spahn on Freitag, 7. Juli 2017

Anzeige

#trending // Entertainment

Die Minions sind nicht tot zu kriegen. Am Donnerstag lief nun auch in Deutschland der Film „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ an – und wird den bisher besten Start der Reihe hinlegen. Die Box-Office-Analysten von Inside Kino rechneten am Sonntag mit 750.000 bis 825.000 Besuchern für das Premieren-Wochenende – und das trotz bestem Wetter. Zum Vergleich: Die deutsche Komödie „Das Pubertier“ wird den Prognosen nach mit nur 60.000 Zuschauern starten. Die endgültigen Zahlen – auch die aus den USA und der Welt – lesen Sie im Laufe des Montags in meiner Kinocharts-Analyse.

#trending // Worldwide

Im Ausland spielten die Hamburger Krawalle in den Medien keine allzu große Rolle. Stattdessen wurde eine Analyse zu Donald Trumps Auftreten bei G20 zum Twitter-Hit des Wochenendes. Die Analyse stammt vom australischen TV-Journalisten Chris Uhlmann. Seine schonungslosen Sätze in Form eines 2 Minuten langen Videos bekamen im offiziellen Twitter-Account der Sendung „Insiders“ schon über 67.000 Likes und Retweets, ein Tweet des Wissenschaftlers Amarnath Amarasingam mit dem Video kam sogar auf rund 190.000 Interaktionen. Und es gab zahllose weitere Tweets, die das Video verbreiteten. Trump selbst twitterte als G20-Fazit ein überaus bizarres Video mit vorteilhaften Trump-Bildern inmitten der anderen Teilnehmer – und einem unfassbaren „Make America great again“-Lied als Musikuntermalung. Mit 89.000 Interaktionen erreichte er bei Weitem nicht die Zahl der australischen Analyse.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Focus Online – „Hanseaten solidarisieren sich – Als Polizisten in Hamburg Nächstenliebe erfahren, kommen ihnen die Tränen“ (41.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Süddeutsche Zeitung – „Die Strategie der Polizei ist kolossal gescheitert“ (3.400 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung Magazin – „Sorgenkinder

Google-SuchbegriffFormel 1(200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteG20-Gipfel in Hamburg 2017(19.700 Abrufe)

Youtube-Video: abendblatttv – „G20 – Wieder Ausschreitungen auf St.Pauli und in der Schanze

Song (Spotify): Luis Fonsi – „Despacito – Remix“ (390.400 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Various – „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol.4 Deluxe“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Star Wars: Das Erwache der Macht“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Uncharted 4: A Thief’s End“ (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Jean-Luc Bannalec – „Bretonisches Leuchten: Kommissar Dupins sechster Fall“ (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*