Anzeige

Nachrichten und „Brennpunkt“ auf dem Quoten-Siegertreppchen, „Global Gladiators“ endet zumindest im Mittelmaß

Brennpunkt-06-07-2017.jpg
Der "Brennpunkt: G20 - Der Auftakt"

G20 hat am Donnerstagabend auch das Fernsehen geprägt. Auf den ersten drei Plätzen der Quotencharts finden sich mit der "Tagesschau", dem "Brennpunkt" und dem "heute-journal" ausschließlich Info-Programme. Dahinter folgt "Der Quiz-Champion" knapp vor dem "Bozen-Krimi". Die Privatsender schafften es am Abend wieder nicht über die 2-Mio.-Marke, ProSiebens "Global Gladiators" endeten im jungen Publikum mit soliden 10,4%.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Nur Info-Programme knacken die 4-Mio.-Marke

Die Geschehnisse in Hamburg – insbesondere bei den Demonstrationen am Abend – haben das Interesse an der G20-Berichterstattung offenbar angeheizt. Die einzigen drei TV-Programme, die am Donnerstag mehr als 4 Mio. anlockten, waren Info-Sendungen. So kam die 20-Uhr-„Tagesschau“ im Ersten auf 4,66 Mio. Zuschauer, der „Brennpunkt: G20 – Der Auftakt“ im Anschluss auf 4,27 Mio. und das „heute-journal“ im ZDF ab 21.55 Uhr auf 4,14 Mio. Die Marktanteile der drei Sendungen lagen bei starken 17,2% bis 20,1%. Um 19.20 Uhr erreichte das „ZDF spezial“ außerdem 2,68 Mio. (13,6%), um 22.30 Uhr kam „maybrit illner“ auf 2,64 Mio. (14,9%).

2. „Der Quiz-Champion“ besiegt den „Bozen-Krimi“, Private chancenlos

Hinter dem Info-Trio (siehe oben) platzierten sich die beiden eigentlichen Prime-Time-Programme von ARD und ZDF. „Der Quiz-Champion“ des ZDF setzte sich dabei knapp durch: 3,56 Mio. Seher entsprachen 14,0%. „Der Bozen-Krimi“ aus dem Jahr 2015 erreichte im Ersten 3,43 Mio. Leute und 13,5%. Die Privatsender hatten in der Prime Time keine Chance, die meisten Leute lockte noch „Der Lehrer“ von RTL an: 1,82 Mio. entsprachen um 21.15 Uhr aber nur 7,1%.

3. „Der Lehrer“ setzt sich im jungen Publikum durch, „Global Gladiators“ endet solide

Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es besser für die Privatsender: „Der Lehrer“ kam hier mit 1,01 Mio. und 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 13,4% und 14,6%, „Criminal Minds“: Beyond Borders“ auf Sat.1 um 20.15 Uhr immerhin auf 10,8% und „Criminal Minds“ danach auf 10,3% und 11,4%. Die ProSieben-Show „Global Gladiators“ endete am Abend mit 820.000 jungen Zuschauern und 10,4%. Damit lag das Finale immerhin leicht über dem aktuellen 12-Monats-Durchschnitt des Senders von aktuell 10,0% – und deutlich über der Zahl der Vorwoche (6,1%).

4. kabel eins punktet mit den „purpurnen Flüssen“

In der zweiten Privat-TV-Liga gab es am Abend vor allem für kabel eins erfreuliche Zahlen. „Die purpurnen Flüsse“ starteten mit 440.000 14- bis 49-Jährigen und ordentlichen 5,6% in den Abend, „Die purpurnen Flüsse 2“ steigerten sich mit 410.000 ab 22.20 Uhr auf starke 7,4%. RTL II hing mit zwei „Frauentausch“-Ausgaben und 5,1% bzw. 5,5% unterdessen im Mittelmaß fest, Vox kam mit der „Liga der außergewöhnlichen Menschen“ auf 490.000 und für Vox-Verhältnisse blasse 6,3%.

5. „Der Hexer“ beschert 3sat fast 5%, starker Abend für den NDR

Bei den kleineren Sendern überzeugte am späten Abend erneut 3sat mit einem Edgar-Wallace-Klassiker: 780.000 Leute sahen ab 22.30 Uhr „Der Hexer“, der Marktanteil des Films lag bei grandiosen 4,8%. Zur Einordnung: Normal waren für 3sat in den jüngsten 12 Monaten 1,2%. Stundenlang deutlich über seinem Normalniveau landete das NDR Fernsehen. Das begann schon um 19.30 Uhr mit „NDR regional“, das mit 1,05 Mio. Sehern 5,0% erreichte. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen im NDR 1,12 Mio. (4,8%), der vom Ersten übernommene „Brennpunkt“ kam hier nochmal auf 870.000 (3,6%). Um 20.35 Uhr lief dann ein „NDR aktuell Extra“ zu G20 – mit 840.000 und 3,4%, „mare TV“ sahen 960.000 (3,7%), „NDR aktuell“ um 21.45 Uhr sogar 1,08 Mio. (4,2%), den Film „Wir sind die Neuen“ ab 22.05 Uhr 850.000 (4,4%) und ein weiteres „NDR aktuell Extra“ ab 23.30 Uhr schließlich 470.000 (3,8%). Zwischen 19.30 Uhr und Mitternacht gab es also durchgängig deutlich überdurchschnittliche Marktanteile von 3,4% bis 4,8%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige