TV-Briefing für Medienmacher: die G20-Berichterstattung von Maybrit Illner, „Brennpunkt“ und „Monitor“

TV-Tipps-Info-V5-HQ.jpg

Seit dem Nachmittag ist Donald Trump in Hamburg. Spätestens mit der Ankunft des US-Präsidenten, hat der G20-Gipfel – zumindest aus Mediensicht – so richtig begonnen. Heißt: Die ARD und das ZDF zeigen erste Sondersendungen zum Treffen der wichtigsten Staats- und Regierungschefs und auch alle anderen politischen Formate beschäftigen sich mit überwiegend einem Thema: G20.

Anzeige

+++ ARD +++


Brennpunkt, 20.15 Uhr: Die ARD-Sondersendung befasst sich mit dem Gipfel-Auftakt in Hamburg.
Monitor, 22.00 Uhr: Das Politmagazin fragt, wer vom „Marshall-Plan für Afrika“ profitieren würde, über den der G20-Gipfel sprechen soll.
Pop trifft Politik – G20 in Hamburg, 23.05 Uhr: Immerhin eine Stunde berichtet das Erste auch über das Global Citizen-Konzert in der Hansestadt anlässlich des Politiker-Treffens. Dabei sind unter anderem Herbert Grönemeyer, Coldplay oder auch Shakira und Pharrell Williams.

+++ ZDF +++

ZDF Spezial, 19.20 Uhr: Normalerweise berücksichtigt das TV-Briefing nur Sendungen oder Events, die ab 20.00 Uhr laufen. Hier machen wir eine Ausnahme. Auch das ZDF berichtet in einer Sondersendung über den Gipfel. Im Laufe des Abends folgen weitere Formate, die sich an dem Thema abarbeiten.
Maybrit Illner, 22.25 Uhr: Die Sendung trägt die Überschrift: „Trump, Putin, Erdogan – Machen sie die Welt kaputt?“. Darüber unterhalten sich Armin Laschet, Jürgen Trittin, Wolfgang Ischinger, Katharina Nocun („Grenzenlose Solidarität statt G20!“) und der ZDF-Studioleiter aus Washington, Ulf Röller.
Markus Lanz, 23.25 Uhr: Auch beim Später-Talker des Zweiten steht der Gipfel im Mittelpunkt. Die Gäste sind: Gregor Gysi, Hans-Ulrich Jörges, Wibke Bruhns, Louis Klamroth und Thilo Mischke.

+++ 3 Sat +++

Die Wetter-Industrie, 20.15 Uhr: Die Reportage taucht ein in das Millionen-Euro-Business der Wettervorhersagen.
Scobel, 21.00 Uhr: Im Anschluss an die Wetter-Reportage beschäftigt sich die Scobel-Sendung mit der Genauigkeit von Wetter-Prognosen.

+++ NDR +++

NDR aktuell extra, 20.30 Uhr: Im Anschluss an den „Brennpunkt“, den der Norddeutsche Rundfunk von der ARD übernimmt, senden die Hamburger noch eine weitere Sondersendung.

+++ Phoenix +++

Die gespaltenen Staaten von Amerika, 20.15 Uhr: Der zweite Teil der spannenden Doku über die Spaltung der amerikanischen Gesellschaft in der Amtszeit von Barack Obama.
Phoenix Runde, 22.15 Uhr: Über „Weltpolitik und Krawalle – G20 in Hamburg“ reden Julianna Fehlinger von Attac Österreich, der Direktor des HWWI Prof. Henning Vöpel, Andrew Denison vom Transatlantic Networks und der Publizist und Wirtschaftsberater Alexander Rahr.

Prime Time-Tipp:

Schatten des Verbrechens, 20.15 Uhr (ZDFInfo): Vor rund einem Jahr versetzte der Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum ganz München in einen Ausnahmezustand. Der Täter erschoss damals neun Menschen. ZDFinfo begleitete eine Opfer-Familie.

Anzeige
Anzeige
Anzeige