Anzeige

#trending: „Onkel Kemal“, Erdogans Zeit-Interview, die „1000 Gestalten“ und die „arbeitsrechtlich vorgeschriebene Mindestruhepause“

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! G20 rückt näher, heute werden die meisten Staats- und Regierungschefs nach Hamburg reisen. Auch MEEDIA ist wie Tausende andere Arbeitnehmer von den irren Beschränkungen betroffen: Die Protest-Situation und Gefährdungslage ist unüberschaubar, Busse fahren nicht, usw. Folge: Unsere Hamburger Redaktion macht heute und morgen Home Office.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Kaum ein Land beschäftigt die Deutschen so wie die Türkei. Regelmäßig finden sich Artikel, die sich insbesondere mit der türkischen Politik beschäftigen, weit vorn in den Social-Media-News-Charts. Am Mittwoch waren es gleich mehrere Aspekte. Der deutschsprachige journalistische Artikel mit den meisten Interaktionen war der von Spiegel Online über den Protestmarsch des türkischen Oppositions-Politikers Kemal Kilicdaroglu: „Onkel Kemal nimmt es mit Erdogan auf“ sammelte mehr als 10.000 Likes, Reactions, Shares, Kommentare und Retweets bei Facebook und Twitter ein.

Der andere populäre Türkei-Aspekt war am Mittwoch das Interview, das Präsident Erdogan der Zeit gegeben hat – und dabei vor allem die Aussage „Deutschland begeht Selbstmord“, die zahlreiche Medien in ihre Headlines packten. Die meisten Interaktionen sammelte mit dem Interview nicht Zeit Online ein, sondern die Welt (5.300) und Focus Online (3.600). Erst dann folgt die Zeit-Online-Zusammenfassung (ohne „Selbstmord“ in der Headline) mit 2.200 Interaktionen. Auch in Österreich war ein Türkei-Thema die Nummer 1 des Tages: Die Kronen Zeitung erreichte mit „Österreicher kehren Urlaubsland Türkei den Rücken“ 6.200 Interaktionen.

#trending // Social Media

Je näher der Gipfel rückt, desto öfter findet sich der Begriff G20 in den Top-Artikeln und Top-Posts der sozialen Netzwerke. Am Mittwoch sorgte vor allem der kreative Protestzug „1000 Gestalten“ für weltweite Aufmerksamkeit. Ein Künstlerkollektiv schickte 1000 Leute in grauem, lehmverkrustetem Outfit durch Hamburg – um ein „Zeichen für mehr Solidarität und politische Partizipation zu senden„. Insbesondere auf Instagram sorgte der Marsch für viele Reaktionen, schließlich ließ er sich ja auch sehr gut bebildern. CNN sammelte so 35.000 Likes und Kommentare ein, Reuters über 5.000 und ein Elfsekünder von heute.dekam auf mehr als 10.000 Abrufe. Der erfolgreichste Artikel zum Thema G20 kam in Deutschland am Mittwoch von der taz: Im Kommentar „G20-Proteste in Hamburg: Professionelle Eskalation“ wirft die taz der Polizei vor, „alles andere als deeskalativ“ zu sein. Über 5.700 Likes & Co. gab es für den Kommentar.

#trending // Wahljahr 2017

Das innenpolitische Top-Thema des Tages war ein bisher nicht sonderlich beachteter Aspekt aus dem CDU/FDP-Koalitionsvertrag für Nordrhein-Westfalen. Die beiden Parteien wollen die Arbeitszeiten flexibilisieren, indem sie „die gesetzlichen Vorgaben für die sogenannte Tages-Höchstarbeitszeit“ und „die arbeitsrechtlich vorgeschriebene Mindestruhepause“ aufweichen bzw. abschaffen wollen. Der WDR berichtete am frühen Morgen darüber und sammelte 8.800 Likes & Co. ein. Später kam RTL Next mit einem fast identisch nacherzählten Artikelund kam auch nochmal auf 7.100 Interaktionen. Der stärkste Politiker-Post des Tages stammte mit 9.200 Reaktionen von Martin Schulz, der auf seiner Facebook-Seite ankündigte: „Kinder dürfen in unserem Land nicht länger als ‚Armutsrisiko‘ gelten! Ich will das ändern.

Anzeige

#trending // Entertainment

Wenn Sie sich ein wenig beim Thema Videospiele auskennen, wissen sie sicher, dass in den vergangenen Jahren ein Trend zu Gummifiguren entstanden ist, die mit NFC-Technik versehen sind und damit in bestimmten Spielen besondere Funktionen, Level und Charaktere frei schalten können. Die „Skylanders„, „Disney Infinity“ und „Lego Dimensions“ sind Beispiele für solche Produkte. Und Nintendos „amiibo„. Sechs neue „amiibo“-Figuren, die im September und Oktober erscheinen, kamen am Mittwoch in den Vorverkauf – und landeten bei Amazon direkt auf den Plätzen 1, 2, 4, 5, 6 und 7 der Games-Charts. Auf 3 landete ein weiteres Nintendo-Spiel, das frisch in den Vorverkauf kam. Die beiden Figuren auf den Plätzen 1 und 2 – Figuren aus dem Spiel „Metroid“, waren sogar direkt ausverkauft.

#trending // Worldwide

Der Sommer zwischen zwei Fußball-Saisons ist immer die Zeit der Transfers. Und weil Fußball-Fans kaum etwas mehr lieben, als neue Spieler bei ihren Clubs, sorgen die Top-Transfers regelmäßig für viele Reaktionen. Der Top-Transfer am Mittwoch war der des Spielers Alexandre Lacazette zum FC Arsenal. Auf der offiziellen Facebook-Seite des Clubs generierte die Meldung in sechs Stunden über 277.000 Interaktionen, es wurde mit #LacaNewSigning sogar ein eigener Hashtag erfunden. Selbst die Vertragsverlängerung von Lionel Messi beim FC Barcelona konnte da nicht mithalten.

Welcome Alexandre Lacazette Officiel…#LacaNewSigning

Posted by Arsenal on Mittwoch, 5. Juli 2017

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – „Keiner seiner Generäle mutig genug, Kim Jong-un auf Nutellamund hinzuweisen“ (11.800 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Junge Freiheit – „Facebook löscht JF-Karikatur zur ‚Ehe für alle‘“ (1.200 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Der Tagesspiegel – „In Sittenhaft

Google-Suchbegriff: „Mehmet Scholl“ (50.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteJoachim Meisner(38.700 Abrufe)

Youtube-Video: Guardian Sport – „Tour de France: Peter Sagan kicked out of race over Cavendish crash

Song (Spotify): Luis Fonsi – „Despacito – Remix“ (322.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Various – „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol.4 Deluxe“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe (Unmaskierte Filmversion)“ (DVD)

Game (Amazon): „amiibo Samus Aran“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Jean-Luc Bannalec – „Bretonisches Leuchten: Kommissar Dupins sechster Fall“ (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*