Anzeige

TV-Briefing für Medienmacher: „Maischberger“, „Dunja Hayali“ und „Zapp“ beschäftigen sich mit dem G20-Gipfel

TV-Tipps-Info-V5-HQ.jpg

Von wegen Sommerpause. Am heutigen Mittwoch gibt es einige interessante Alternativen zur „Bachelorette“ bei RTL. Vor allem für jene, die sich schon heute für den G20-Gipfel in Hamburg interessieren.

Anzeige
Anzeige

+++ ARD +++

Plusminus, 21.45 Uhr: Im Anschluss an die seichte TV-Romanze „Birnenkuchen mit Lavendel“ ist es dann doch Zeit für harte Zahlen und Fakten. Das Wirtschaftsmagazin widmet sich dem Dauerstreit um die Einkommenssteuer und der Renaissance der Schlafwagen.
Maischberger, 23.00 Uhr: Das Thema der Talkrunde lautet diesmal: „Gipfel der Nationalisten: Kann Merkel Trump und Co. zähmen?“. Zu Gast sind Dieter Kronzucker, Sahra Wagenknecht, Norbert Röttgen, Joachim Steinhöfel und Haluk Yildiz (BIG-Partei).

+++ ZDF +++

Dunja Hayali, 22.15 Uhr: Wie bereits in den vergangenen Jahren übernimmt auch in diesem Sommer Dunja Hayali die Urlaubsvertretung für Maybrit Illner – irgendwie zumindest. Denn Illner läuft in dieser und der nächsten Woche noch und statt des „Donnerstalks“ bekommt die Journalistin nun eine nach ihr benannte Magazin-Sendung. In sieben Folgen will sie sich um Geschichten mit sozialpolitischem Zündstoff kümmern. In der ersten Sendung geht es unter anderen um den Widerstand gegen den G20-Gipfel in Hamburg.
ZDFzoom, 23.15 Uhr: Das Reportage-Format beschäftigt sich mit der Situation bei der Lufthansa. Nach Einschätzung der Autoren steht die Airline möglicherweise vor harten Einschnitten bei Service und Sicherheit.
Markus Lanz, 23.45 Uhr: Der Talker unterhält sich unter anderem mit den Journalisten Ulf Röller und Robin Alexander sowie Margot Käßmann.

+++ RTL +++

Stern TV, 22.15 Uhr: Das RTL-Magazin berichtet unter anderem über einen Reproduktionsmediziner, der Vater von 22 Kindern sein soll.

+++ 3 Sat +++
Anzeige

Ware Mädchen, 20.15 Uhr: Die Reportage recherchiert die Hintergründe von Zwangsprostitution beispielhaft in Rumänien.
Wir Sklavenhalter, 21.00 Uhr: Die Dokumentation fragt, wo bei schlecht bezahlten Jobs in Deutschland die Ausbeutung anfängt.

+++ NDR +++

Zapp, 23.20 Uhr: Das Medienmagazin beschäftigt sich mit dem G20-Gipfel in Hamburg und geht der Frage nach, was Polizei und Gipfelgegner aus medialer Sicht erreichen wollen.

Prime Time-Tipp:

PHOENIX DIE GESPALTENEN STAATEN VON AMERIKA, „Obamas Scheitern“, am Donnerstag (06.07.17) um 20:15 Uhr.
Barack Obama im Weißen Haus
© PHOENIX/whitehouse/Pete Souza, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter PHOENIX-Sendung bei Nennung „Bild: PHOENIX/whitehouse/Pete Souza“ (S2). PHOENIX-Kommunikation, Tel: 0228/9584-196, Fax: -199, presse@phoenix.de

Die gespaltenen Staaten von Amerika, 20.15 Uhr (Phoenix): Die Autoren dieses Zweiteilers gehen der Frage nach, ob nicht erst die Amtszeit von Barack Obama für eine so tiefe Spaltung der USA sorgte, dass deshalb die Wahl von Donald Trump ermöglicht wurde.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige