#trending: Peter Taubers Entschuldigung hilft der WAZ, Indien pflanzt 66 Millionen Bäume in 12 Stunden und das Miniatur Wunderland protestiert gegen G20

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Die Spannung steigt: Während die Sherpas der G20 schon in Hamburg tagen, sprechen die Staats- und Regierungschefs erst am Freitag und Samstag miteinander. Zu den spannenden Fragen gehören: Blamiert sich Donald Trump mal wieder? Wie gewalttätig werden die Proteste? Und gibt es gemeinsame weltbewegende Beschlüsse? In den sozialen Netzwerken spielt G20 auf jeden Fall noch nicht die ganz große Rolle.

Anzeige

#trending // News & Themen

Das Top-Thema des Dienstags war Peter Tauber. Nachdem #trending am frühen Morgen über seinen arroganten Tweet berichtet hatte, landete die Story auch noch auf vielen großen Nachrichten-Websites. Die erfolgreichsten waren Spiegel Online, wo die Geschichte mit 11.200 Facebook- und Twitter-Interaktionen zum erfolgreichsten journalistischen Dienstags-Artikel des gesamten deutschsprachigen Raumes wurde, die WAZBild und die Huffington Post.

Ebenfalls mehrfach weit oben in den Social-Media-News-Charts vertreten war Österreich, dass den Brenner wegen steigenden Flüchtlingszahlen in Italien schließen will – Welt und Bild punkteten hier. Tja. Und dann gab es noch eine erfolgreiche Story des Magazins männersache aus dem Hause Bauer. Die Headline, mit der Story bei Facebook durch die Decke ging – insgesamt gab es fast 6.000 Interaktionen -, lautete „Studie: Paare, die übers Kacken reden, sind glücklicher„. Später wurde der Redaktion die Zeile offenbar etwas unangenehm, sodass sie inzwischen „Experte: Paare, die über ihren Toilettengang reden, sind glücklicher“ lautet. Dennoch: Der Erfolg kam mit dem K-Wort.

#trending // Social Media

Der Hamburger G20-Gipfel ist in den sozialen Netzwerken noch kein allzu großes Thema. Zwar wurden einzelne Randaspekte stark diskutiert – Erdogans Auftritts-Verbot z.B. – und die Fehltritte der Berliner Polizei in Hamburg. Doch der Gipfel selbst spielt an den Tagen vor dem Start noch keine allzu große Rolle – und auch die Proteste gegen den Gipfel nicht. Der erfolgreichste G20-Protest-Post kam am Dienstag lustigerweise vom Miniatur Wunderland. Dort findet derzeit nämlich die „größte Miniatur-Demonstration der Welt“ statt:

Die größte Miniatur-Demonstration der Welt wächst anlässlich des G20 Gipfels am Wochenende in Hamburg immer weiter. Ganz…

Posted by Miniatur Wunderland on Montag, 3. Juli 2017

#trending // Wahljahr 2017

Für den Erfolg der WAZ-Story über Peter Tauber (siehe oben) sorgte übrigens der CDU-Politiker selbst. Der entschuldigte sich nämlich schon am Morgen glaubhaft: „Wer drei Minijobs braucht, um über die Runden zu kommen, der hat es nicht leicht. Und ich wollte niemandem zu nahe treten, der in so einer Situation ist. Es tut mir leid, dass ich mein eigentliches Argument – wie wichtig eine gute Ausbildung und die richtigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind, damit man eben nicht auf drei Minijobs angewiesen ist – so blöd formuliert und damit manche verletzt habe“, postete er auf Facebook und Twitter. Auf Facebook verband er seine Entschuldigung mit einem Link zum WAZ-Artikel.

Für einen der drei erfolgreichsten Politiker-Posts des Tages – hinter Tauber und Sahra Wagenknecht – sorgte Martin Schulz mit seiner Replik auf Tauber: „Als ich damals ohne Abschluss von der Schule ging, haben mir nicht die Leute mit den klugen Sprüchen geholfen. Sondern diejenigen, die an mich geglaubt und mich unterstützt haben„, fing sein Post an, der ihm über 8.000 Interaktionen bescherte. Auf Platz 4 des Facebook-Politiker-Rankings folgte dann auch noch Gregor Gysi. Aber sehen Sie selbst:

Zwei Esel?

Posted by Gregor Gysi on Dienstag, 4. Juli 2017

#trending // Entertainment

Die Vox-Show „Sing meinen Song“ ist ein riesiges Phänomen. Die Show erreicht nicht nur regelmäßig gigantische Quoten – vor 14 Tagen zum Beispiel sagenhafte 20% Marktanteilbei den 14- bis 49-Jährigen. Sie erreichte also nicht nur diese Quoten, sondern bringt Leute auch dazu, CDs zu kaufen. Der Soundtrack zur aktuellen Staffel wechselt sich derzeit mit Helene Fischer an der Spitze der Amazon-Charts ab, lag in den jüngsten ein, zwei Wochen fast an jedem Tag vorn. Und am Dienstag, als in der Sendung Songs von The Bosshoss gespielt wurden, bestellten sich viele Leute auch noch Alben der Band. So kletterte „The Very Best of Greatest Hits“ bei Amazon von Montag zu Dienstag von Rang 98 auf 4 – und die CD „Dos Bros“ sprang von Rang 3.186 auf 189. Die beiden Bosshoss-Platten waren damit die Aufsteiger des Tages bei Amazon.

#trending // Worldwide

Während ein bekannter Wrestler – sie wissen schon – in den USA den Klimawandel ignoriert, passieren in Indien erstaunliche Dinge, um der Katastrophe entgegen zu wirken. Das Land hatte sich im Rahmen des Pariser Abkommens verpflichtet, 5 Millionen Hektar zusätzliche Wälder zu schaffen. Nun pflanzten 1,5 Millionen Freiwillige in nur 12 Stunden 66 Millionen neue Bäume. Eine erstaunliche Zahl, die auch verschiedenen Medien viel Aufmerksamkeit bescherten. Die meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen sammelten dabei die Website I fuckling love science (135.000) – und der britische Independent (55.000) ein.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – „Eltern in Sorge: Fidget Spinner mit extrem scharfen Rasierklingen überschwemmen den Markt“ (20.900 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Spiegel Online – „CDU-Generalsekretär: Tauber löst mit arrogantem Tweet Shitstorm aus“ (2.000 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Frankfurter Allgemeine – „Licht und Schatten im Eigenheim

Google-Suchbegriff: „Peter Tauber“ (20.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteChris Roberts (Schlagersänger)(93.400 Abrufe)

Youtube-Video: Merkur.de – „Horror-Crash auf der A9: Bus fährt auf Sattelzug und brennt völlig aus

Song (Spotify): DJ Khaled – „Wild Thoughts“ (314.100 Stream-Abrufe aus Deutschland am Montag)

Musik (Amazon): Various – „Sing meinen Song-Das Tauschkonzert Vol.4 DELUXE“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe (Unmaskierte Filmversion)“ (DVD)

Game (Amazon): „Crash Bandicoot N.Sane Trilogy“ (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Jean-Luc Bannalec – „Bretonisches Leuchten: Kommissar Dupins sechster Fall“ (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Heute nacht lief bei heute-plus laut EPG: „Minijob trotz Ausbildung? – Tauber-Tweet im Faktencheck“
    Also was sagt der Faktencheck ? Wer hat Recht behalten ? Generation Praktikum oder „Wer Arbeit will kriegt auch welche“-Nachkriegs-Rentner wo man sogar „Gastarbeiter“ aus Italien, Türkei, Spanien,… holen musste und Adenauer sich als Wiederaufbau-Kanzler feiern konnte und Assad wohl bald als syrischer Wieder-Aufbau-Präsident feiern lassen könnte ? Die deutsche Bauboom-Blase ist bald doch wohl auch vorbei. Wird das der nächste „Aufbau Ost“ 2.0 ? Südafrika hat womöglich als G20-Mitglied eine Rezession. Aber über Proteste berichten ist bequemer und lenkt gut vom Thema ab.

    Die Kamera-Leute sind schlauer und fordern die Stoppung der Ausbildung was man für viele andere Ausbildungen auch endlich mal machen müsste.
    http://www.dwdl.de/vitamind/60718/das_manchmal_schwierige_leben_der_freelancer/ „zahlenmäßig deutlich reduzierte Ausbildung“. Das sollte der Journalisten-Verband auch mal endlich fordern und durchsetzen. In der nächsten Rezession (wie ist Tauber darauf vorbereitet ? Abwrackprämie2.0, Groß-Industrie(Autos, Banken,…)-Rettungs-Zilliarden-Schulden ?) werden die Verlage billig aufgekauft und durch eine Hand voll Zentral-Redaktionen ersetzt welche linke bzw. rechte Mainstream-Meinungen verkünden und dem Volk eher kaum wirklich weiter helfen während China wächst und gedeiht (wenn jetzt auch nicht mehr so gut).

    In den USA gibts wohl wenig Ausbildung und dafür viele anlernbare Jobs. Dank Robo-Tesla sind Zusteller, Taxifahrer usw. aber bald vorbei. Seit gestern hat TeslaX(?) sieben Sitzplätze was bald vermutlich Fahrer für Bürgerbusse, Flughafen-Zubringer und natürlich Anruf-Linien-Taxis überflüssig macht und Buslinien für Kleinbusse ermöglicht und 7-fach-Fahrgemeinschaften. Was sagt die Politik zum Aussterben all dieser Job-Sorten ?
    Das Finanzamt, die Rentenkasse (19%), Krankenkassen(14-15%) und Arbeitslosen-Kassen (1.9%?) und natürlich auch die Sparkassen kennen die wahre Lohnverteilung – der Studiengänge und Ausbildungs-Berufe. Eine schlaue Wirtschaftspresse würde (gerne Leser-Kuratiert) mit gezielten Fragen die Wahrheit und mögliche zukünftige Unter-Finanzierungen herausfinden. Sind (wie durch Urteil Strom-Versorger) solche Betriebe nicht auch auskunfts-pflichtig ? Keinen scheint es zu interessieren.

  2. Zitat: Zu den spannenden Fragen gehören: Blamiert sich Donald Trump mal wieder? Zitatende

    Nach Ihren Maßstäben und denjenigen, die Sie damit plaisieren dürfte es wohl generell nichts geben, womit Trump sich nicht blamiert.

    Das ist vielleicht das eigentlich Spannende hinter Ihrer Frage, ob hier eine spannende Frage existieren würde.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige