Kinocharts: „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ mit starkem US-Start, „Transformers“ verteidigen ersten Platz in Deutschland

ich-einfach-unverbesserlich-3-kinocharts.jpg
"Ich - Einfach unverbesserlich 3"

Eine Woche, bevor der dritte "Ich - Einfach unverbesserlich"-Film auch in Deutschland seine Kino-Premiere feiert, lief er in den USA an - und das mit Erfolg. 75,4 Mio. US-Dollar setzte er um, nur ein paar Millionen weniger als der Vorgänger. In Deutschland bleibt unterdessen "Transformers: The Last Knight" vorn, mit 285.000 Besuchern landete er deutlich vor der Konkurrenz.

Anzeige

Mit den 285.000 Zuschauern lag der neue „Transformers“-Film nicht sehr deutlich unter dem Start-Wochenende, als 341.000 Leute in den Film gingen. An den Vorgänger „Ära des Untergangs“ kommt „The Last Knight“ aber weiterhin nicht heran: Der lockte an seinen beiden ersten Wochenenden vor drei Jahren 697.000 und 441.000 Besucher.

Platz 2 der deutschen Kinocharts erkämpfte sich erneut „Baywatch“: 140.000 Besucher waren sogar mehr als vor einer Woche – das Wetter war an diesem Wochenende schlechter. Insgesamt sahen das Remake nun bereits 1,6 Mio. bis 1,7 Mio. Menschen in den deutschen Kinos. Neustart „Girls‘ Night Out“ kam auf 120.000 Besucher, „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ auf 115.000 und „Wonder Woman“ auf weitere 110.000.

Action-Neuling „Overdrive“ versagte unterdessen mit nur 21.500 Zuschauern in über 220 Kinos, Sönke Wortmanns „Sommerfest“ kam in 150 bis 160 Kinos auch nur auf 28.000 Besucher.

In den USA eroberte wie angedeutet „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ die Spitze der Kinocharts: 75,4 Mio. US-Dollar sammelte der Film ein – etwa 8 Mio. weniger als der Vorgänger an seinem Start-Wochenende vor vier Jahren. Die „Minions“ stellen damit also keine neuen Rekorde auf, der Hype ist aber alles andere als vorbei. Platz 2 geht an die Komödie „Baby Driver“, die am Wochenende 21 Mio. US-Dollar einspielte, dahinter folgen die „Transformers“ mit 17,0 Mio.

Auch weltweit übernimmt „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ die Tabellenspitze: 171,0 Mio. US-Dollar kamen in 53 Ländern und Territorien zusammen, außerhalb der USA also 95,6 Mio. Starts in Ländern wie Deutschland und China folgen ja erst noch. Platz 2 der Welt-Charts geht mit 85,0 Mio. US-Dollar an die „Transformers“, dahinter folgt Dauerbrenner „Wonder Woman“ mit 29,2 Mio. Der Superheldinnen-Film durchbrach damit am Wochenende wie auch „Pirates of the Caribbean: Deads Men Tell no Tales“ die 700-Mio.-US-Dollar-Marke.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige