Anzeige

Anti-Terror-Initiative: Facebook, Microsoft, Twitter und YouTube wollen Gewalt-Bilder und Propaganda schneller löschen

Die vier Tech-Riesen gründen eine Initiative gegen den Terror im Netz
Die vier Tech-Riesen gründen eine Initiative gegen den Terror im Netz

Im Kampf gegen terroristische Inhalte im Netz gehen die großen Tech-Player nun einen Schritt weiter und gründen gemeinsam eine Anti-Terror-Initiative. Facebook, Microsoft, Twitter und YouTube wollen als "Global Internet Forum to Counter Terrorism" gemeinsam dafür sorgen, dass Propaganda schneller gefunden und gelöscht wird.

Anzeige
Anzeige

Dies verkündeten die Internet-Riesen am Montag. Die Gruppe wird sich im Rahmen der Initiative über bereits bestehende Technologien austauschen, diese weiterentwickeln und verbessern, um das Netz zu einem sicheren Ort zu machen und extremistische Inhalte, wie gewalttätige Bilder oder terroristische Propaganda, schneller zu finden und zu löschen.

Darüber hinaus wollen Facebook, Microsoft, Twitter und YouTube gemeinsam in Kontakt mit Experten aus Wissenschaft und Politik treten, um mehr über Terror zu lernen, und außerdem Kooperationen mit kleineren Tech-Firmen und Regierungen eingehen sowie mit der EU und der UN.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige