Kinocharts: „Wonder Woman“ stürmt auch in Deutschland auf Platz 1, „Cars 3“ in den USA vorn

wonder-woman.jpg
"Wonder Woman"

Mit etwas Verspätung ist der Superheldinnen-Film "Wonder Woman" nun auch in Deutschland angelaufen. Rekorde gab es angesichts des Sommer-Wetters keine, doch mit 220.000 Wochenend-Besuchern überholte der Film die Konkurrenz und eroberte Platz 1. In den USA verlor "Wonder Woman" die Spitzenposition an seinem dritten Wochenende an "Cars 3", der jedoch schwächer startete als die Vorgänger.

Anzeige

220.000 Besucher reichten „Wonder Woman“ also am Wochenende für den ersten Platz in den Kino-Charts. Das Sommerwetter hat erneut dafür gesorgt, dass viele Kinosäle leerer blieben als in anderen Jahreszeiten. Rang 2 geht an das Remake der TV-Serie „Baywatch“, das weitere 210.000 Leute sehen wollten, insgesamt damit nun schon stolze 1,25 Mio. „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ kam laut Blickpunkt:Film zwischen Donnerstag und Sonntag auf weitere 175.000 Besucher, insgesamt damit mehr als 2 Mio.

Sechsstellige Zahlen erreichte auch noch „Die Mumie“ auf Rang 4: Mit 140.000 Besuchern lag der Film nicht weit unter seinem Premieren-Wochenende von 181.000. Weitere Neulinge kamen abseits von „Wonder Woman“ auf keine guten Zahlen: „Mädelstrip“ fand in immerhin 340 bis 350 Kinos nur 30.000 Interessenten, dem Kinderfilm „Bob der Baumeister -Das Mega Team – Der Kinofilm“ schadete das Wetter offenbar besonders: 18.000 Besucher in fast 400 Kinos sind ein desaströses Startergebnis.

In den USA eroberte sich „Cars 3“ den ersten Platz der Kinocharts. Mit 51,8 Mio. US-Dollar blieb der Film allerdings hinter den Premierenwerten der Vorgänger. So lief „Cars 2“ vor sechs Jahren mit 66,1 Mio. US-Dollar an, „Cars“ vor elf Jahren mit 60,1 Mio. Bärenstark blieb trotz des Falls von 1 auf 2 „Wonder Woman“: Weitere 40,8 Mio. US-Dollar setzte der Film um, insgesamt nun schon 274,6 Mio. Nur „Die Schöne und das Biest“ und „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ waren im bisherigen Kinojahr noch umsatzstärker. Tupac-Shakur-Biopic „All Eyez on me“ komplettiert das Siegertreppchen der Wochenend-Charts – mit 27,1 Mio. US-Dollar auf Platz 3.

In den Welt-Charts bleibt „Wonder Woman“ vorn: mit 80,3 Mio. US-Dollar vor „Cars 3“ mit 74,8 Mio. Das liegt auch daran, dass „Cars 3“ vorerst nur in 24 Ländern und Territorien gestartet ist, „Wonder Woman“ aber in 63 läuft. In Deutschland läuft „Cars 3“ beispielsweise erst Ende September an. Rang 3 geht mit 66,9 Mio. an „Die Mumie“ und auf Platz 4 gelingt „Alien: Covenant“ ein Comeback in den Charts: 30 Mio. des Wochenend-Umsatzes von 31,0 Mio. US-Dollar stammen aus China, wo der Film erst jetzt angelaufen ist.

Anzeige
Anzeige
Anzeige