Terrorismus ist ein so beherrschender Teil unseres Alltags, dass er eine beständige Berichterstattung verdient.

Philip Seib, Professor für Journalismus und Public Diplomacy und Internationale Beziehungen, über die die Kritik an der medialen Berichterstattung.(© Chatham House/Flickr)
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige