Leitmedien in den Ausprägungen des vergangenen Jahrhunderts gibt es ja nicht mehr, weil der Journalismus in weiten Teilen eine Zulieferindustrie für übergeordnete Netzwerke geworden ist.

Medienforscher Lutz Hachmeister verweist im Zusammenhang mit dem „Spiegel“, der mittlerweile um Bedeutung und Beachtung kämpft, auf geänderte Medienstrukturen. (© Michael Bitsch/Flickr)
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige