Anzeige

ZDF siegt mit „Am Ruder“ gegen blassen ARD-Film, „This is us“ zurück im Quoten-Keller

am-ruder.jpg
ZDF-Film "Am Ruder" mit Wotan Wilke Möhring und Julia Koschitz

Mit eigenproduzierten Film-Premieren traten Das Erste und das ZDF am Mittwochabend gegeneinander an. Das ZDF gewann am Ende deutlich, lockte mit "Am Ruder" 4,59 Mio. Leute und erreichte 16,0%. Das Erste blieb mit "Neu in unserer Familie" hingegen bei 10,4% hängen. Im jungen Publikum hatte RTLs "I like die 2000er" in der Prime Time die Nase vorn, ProSiebens "This is us" stürzte auf 6,9%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. ZDF gewinnt das Film-Duell gegen Das Erste

4,59 Mio. entschieden sich am Mittwochabend um 20.15 Uhr also für die ZDF-Premiere der Tragikomödie „Am Ruder“ – ein sehr guter Marktanteil von 16,0%. Das Erste blieb mit dem ersten Teil von „Neu in unserer Familie“ hingegen bei blassen Zahlen von 3,00 Mio. und 10,4% hängen. Teil 2 folgt am Freitag. Zwischen die beiden Filme schoben sich in den Tages-Charts noch diverse Nachrichten-Sendungen, die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen im Ersten z.B. 4,49 Mio., das „heute-journal“ im ZDF 3,92 Mio. Stärkstes Programm der Privaten war „RTL aktuell“ mit 3,02 Mio. Sehern, in der Prime Time „I like die 2000er“ – ebenfalls von RTL – mit 2,19 Mio. und 7,8%.

2. RTL siegt mit „GZSZ“ und „I like die 2000er“

Bei den 14- bis 49-Jährigen landete RTL an der Spitze der Quoten-Charts. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sprang mit 1,58 Mio. jungen Zuschauern und 20,8% erneut über die 20%-Marke, die Show mit dem dämlichen Namen „I like die 2000er“ erreichte um 20.15 Uhr immerhin 1,26 Mio. und 13,4%. Nicht mithalten konnte danach „stern TV“, das mit 710.000 14- bis 49-Jährigen auf 11,2% abrutschte – und damit unter den aktuellen RTL-12-Monats-Durchschnitt von 12,4%.

3. ProSiebens „This is us“ stürzt wieder ab, „Dem Tod auf der Spur“ startet solide bei Sat.1

Anzeige

Der Aufschwung der grandiosen ProSieben-Serie „This is us“ war leider nur kurz. Nachdem sie vor zwei Wochen mit miserablen 5,7% bei den 14- bis 49-Jährigen gestartet war und vor sieben Tagen auf 8,3% kletterte, gab es diesmal wieder nur noch 6,9%. „Grey’s Anatomy“ war vorher deutlich erfolgreicher: 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen ordentlichen 10,9%. Bei Sat.1 erreichten die „21 Schlagzeilen“ mit 900.000 jungen Zuschauern 9,7%, die neue Reihe „Dem Tod auf der Spur“ erreichte um 22.30 Uhr mit 560.000 solide 8,7%.

4. kabel eins besiegt Vox und RTL II

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend kabel eins durch: 590.000 14- bis 49-Jährige sahen den Film „Departed – Unter Feinden“ – ein toller Marktanteil von 6,8%. Zwar erreichte Vox mit „Rizzoli & Isles“ um 21.10 Uhr 600.000 junge Zuschauer, doch vorher und nachher gab es für eine weitere Folge „Rizzoli & Isles“ und „Major Crimes“ nur 450.000 und 470.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile der drei Episoden lagen zwischen 4,8% und 6,3%. RTL II kam mit den „Teenie-Müttern“ auf 5,2%, mit der „Babystation“ auf 5,8% und mit den „Wunschindern“ auf gute 6,5%.

5. „Wilsberg“ beschert neuer zdf_neo-Serie „Blaumacher“ einen Top-Start

Zu den Gewinnern des Abends gehörte auch wieder zdf_neo: Um 20.15 Uhr schalteten dort 1,54 Mio. „Wilsberg“ ein – grandiose 5,4%. Von den tollen Quoten profitierte auch der Serien-Neustart „Blaumacher“, der ab 21.45 Uhr noch 850.000 Leute beim Sender hielt – ein toller Marktanteil von 3,2%. Eine weitere neue Serie bescherte RTL Nitro ordentliche Zahlen: „American Crime“ kam dort ab 22 Uhr mit zwei Folgen auf 1,8% und 1,7% bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*