„Tatort“ siegt souverän, kabel eins holt grandiose Quoten mit „Miss Marple“-Abend

Miss-Marple-Moerder-ahoi.jpg
Margaret Rutherford in "Miss Marple: Mörder ahoi!"

Der neueste Berliner "Tatort: Amour fou" hat den Pfingstmontag souverän gewonnen. Zwar sahen mit 7,90 Mio. klar weniger zu als im "Tatort"-Durchschnitt, doch das dürfte auch am Wetter - und am ungewohnten Sendetag Montag gelegen haben. Weit nach vorn sprang am Sonntagabend kabel eins: Mit seinen beiden "Miss Marple"-Klassikern schlug der Sender in der Prime Time sogar seine großen Brüder ProSieben und Sat.1.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Der „Tatort“ gewinnt den Pfingstmontag deutlich, „Sherlock“ überzeugt erneut im jungen Publikum

7,90 Mio. „Tatort“-Seher entsprachen bei Sommerwetter einem gewohnt starken Marktanteil von 24,8%. Zuvor kam die „Tagesschau“ schon auf 7,12 Mio. Zuschauer und 25,5%. „Sherlock“ sahen ab 21.45 Uhr noch 2,97 Mio., der Marktanteil halbierte sich da auf 11,8%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der ARD-Krimi den Tag klar: 2,17 Mio. junge Menschen entsprachen 21,4%. Dahinter folgen die „Tagesschau“ und „Sherlock“, der mit 1,22 Mio. und tollen 13,8% erneut deutlich erfolgreicher war als im Gesamtpublikum.

2. kabel eins triumphiert mit „Miss Marple“

Zu den Gewinnern des Abends gehört auch kabel eins: Mit den beiden mittlerweile weit über 50 Jahre alten „Miss Marple“-Klassikern „Mörder ahoi“ und „16 Uhr 50 ab Paddington“ sammelte der Sender 1,88 Mio. und 1,68 Mio. Zuschauer ein, zog mit beiden Filmen in die Tages-Top-20 ein, schlug um 20.15 Uhr sogar Sat.1, ProSieben, Vox und andere. Die Marktanteile lagen bei 6,0% und 7,9%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es sogar die Ränge 7 und 17: 960.000 und 710.000 junge Zuschauer entsprachen 9,5% und 9,3%.

3. „Inga Lindström“ erster „Tatort“-Verfolger, RTL punktet am Vorabend mit „Bauer sucht Frau“

3,76 Mio. Leute entschieden sich um 20.15 Uhr für die ZDF-Wiederholung „Inga Lindström: Liebe deinen Nächsten“ – ein halbwegs solider Marktanteil von 11,8%. Diese Zahlen reichten um 20.15 Uhr für den zweiten Platz – auch wenn den „Tatort“ mehr als doppelt so viele einschalteten. Das stärkste Programm der Privaten lief am Vorabend: „Bauer sucht Frau – Die neuen Bauern“ sahen 3,07 Mio. (13,0%).

4. Sat.1 holt gute Quoten mit „Männerhort“, ProSieben chancenlos mit „The Big Bang Theory“

Über dem Soll landete in der Prime Time Sat.1: Die Free-TV-Premiere von „Männerhort“ sahen ab 20.15 Uhr 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein sehr ordentlicher Marktanteil von 11,2%. RTL kam parallel dazu mit dem „Kaufhaus-Cop 2“ (ebenfalls eine Free-TV-Premiere) auf 1,21 Mio. und 12,0%, ProSieben blieb mit sechsmal „The Big Bang Theory“ hingegen zwischen 7,0% und 9,3% hängen. Vox kam mit „Annie“ unterdessen nicht über 5,0% hinaus, RTL II mit „Traumfrau gesucht“ nicht über schwache 2,9%.

5. arte stark mit 55 Jahre altem Western

Bei den kleineren Sendern setzte sich am Abend wieder einmal zdf_neo mit Krimis an die Spitze: 1,19 Mio. und 1,26 Mio. sahen dort die beiden „Inspector Barnaby“-Filme – Marktanteile von 3,7% und 5,0%. Klar über die Mio.-Marke sprang auch noch das WDR Fernsehen: um 21.45 Uhr mit „Jürgen B. Hausmann: Wie jeht et? – Et jeht“: 1,15 Mio. sorgten für 4,1%. Deutlich über sein Normalniveau sprang um 20.15 Uhr auch arte: 730.000 interessierten sich dort für den Western „Der Mann, der Liberty Valance erschoss“ aus dem Jahr 1962 – grandiose 2,3%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige