Netflix stellt die nächste Serie ein: „Sense8“ wird nach der zweiten Staffel nicht fortgesetzt

Netflix macht nach zwei Staffeln Schluss mit „Sense8“
Netflix macht nach zwei Staffeln Schluss mit "Sense8"

Netflix wird die Scifi-Serie "Sense8" mit dem deutschen Schauspieler Max Riemelt (33) nach zwei Staffeln nicht fortsetzen. "Noch nie gab es solch eine wahrlich globale Show mit einer so vielfältigen und internationalen Besetzung und Crew", erklärte der Streamingdienst am Donnerstag (Ortszeit) laut US-Medien.

Anzeige

„Sense8“ wurde von den Wachowski-Schwestern („Matrix“) entwickelt und dreht sich um acht Personen an verschiedenen Orten der Welt, die mental miteinander verbunden sind. Riemelt spielt einen Gangster aus Berlin. Er ist aktuell auch in dem internationalen Thriller „Berlin Syndrom“ im Kino zu sehen.

Zu den Gründen machte Netflix keine Angaben, allerdings waren die Kosten für die Produktion offenbar extrem hoch. Vor einigen Tagen erklärte der Chef des Streamingdiensts, Reed Hastings, künftig mehrere Serien nicht fortzuführen.

Ende Mai hat der Branchendienst Deadline berichtet, dass Netflix die Musikserie „The Get Down“ ebenfalls nicht fortsetzen will. Die Serie von Regisseur Baz Luhrmann (u.a. „The Great Gatsby“), die als bisher kostspieligste Serienproduktion von Netflix gilt, wäre damit bereits nach der ersten Staffel Geschichte. Wie das US-Magazin Hollywood Reporter bereits im Dezember 2016 berichtet hat, stellt Netflix auch „Marco Polo“ nach zwei Staffeln ein. Der Streaming-Gigant soll mit der Historien-Serie rund 200 Millionen Dollar Verlust eingefahren haben, wie das US-Magazin erfahren haben will.

Mit Material der dpa

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige