Anzeige

TV-Briefing für Medienmacher: Anne Will, Thomas Gottschalk und der „Tatort“

TV-Tipps-Info-V5-HQ.jpg

Entspannter TV-Sonntag: Bis auf Anne Will und Spiegel TV stören keine wirklich interessanten Info-Sendungen das Unterhaltungsprogramm am letzten Tag der Woche. Zur Prime Time ermittelt das Münchner „Tatort“-Team und bei RTL spielen und witzeln sich Thomas Gottschalk und Günther Jauch durch den Fernseh-Abend.

Anzeige

+++ ARD +++

© NDR/Wolfgang Borrs

Anne Will, 21.45 Uhr: Eine Seltenheit in den vergangenen Wochen. Anne Will meldet sich mal nicht an einem Wahlsonntag. Trotzdem steht auch diesmal die Politik im Mittelpunkt. So lautet der Titel der Sendung: „Streit um Schäubles Steuermilliarden – Wie bekommen die Bürger ihr Geld zurück?“. Darüber diskutieren Annegret Kramp-Karrenbauer, Thorsten Schäfer-Gümbel, Christian Lindner, die taz-Journalistin Ulrike Herrmann und Eric Schweitzer (der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages).

+++ RTL +++

Spiegel TV Magazin, 0.00 Uhr: Die Spiegel-Reporter besuchen unter anderem das sächsische Muster-Gefängnis in Waldheim und berichten über Geschäfte mit Schmerzmitteln.

+++ Arte +++

Nice Places to die, 22.50 Uhr: Die Dokumentation macht sich auf die Suche nach den Orten, an denen es sich am besten leben und sterben lässt.

Prime Time-Tipp:

© BR/Claussen+Putz Filmproduktion

Tatort, 20.15 Uhr (ARD): Diesmal ermitteln wieder Franz Leitmayr und Ivo Batic – also das Team aus München. Sie bekommen es mit einem Mann und seinen unzähligen Affären zu tun. Deshalb auch der Titel: „Die Liebe, ein seltsames Spiel“.

Anzeige
Anzeige