Anzeige

Lenas bescheren „Schlag den Star“ besten Marktanteil seit 2015, Dieter-Bohlen-Show holt ordentliche Quoten

Schlag_den_Star.jpg
"Schlag den Star" mit Lena Meyer-Landrut, Moderator Elton und Lena Gercke

Toller Erfolg für "Schlag den Star" mit dem Duell Lena Meyer-Landrut vs. Lena Gercke. 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten der langen Show für einen Marktanteil von 18,3% - der beste "Schlag den Star"-Marktanteil seit August 2015. Ordentliche Quoten gab es für "Dieter Bohlen - Die Mega-Show" auf RTL, im Gesamtpublikum gewann "Willkommen bei Carmen Nebel" die Prime Time.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Schlag den Star“ holt beste Marktanteil seit August 2015

1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Samstagabend also das Duell zwischen Lena Meyer-Landrut und Lena Gercke bei „Schlag den Star“. Die Show erreichte eine Rekordlänge, war erst nach 2 Uhr zu Ende. Lena Meyer-Landrut gewann im 15. und letzten Spiel den Abend. Auch die Länge der Show sorgte dafür, dass sie einen grandiosen Marktanteil erzielte. 18,3% waren es schließlich – der beste Marktanteil seit August 2015, als der heutige Moderator Elton noch mit altem „Schlag den Star“-Konzept gegen Lukas Podolski antrat und sogar 20,9% erzielte.

2. RTL punktet mit Dieter-Bohlen-Show, Sat.1 mit „Harry Potter“

Nicht nur ProSieben, auch die beiden anderen großen Privatsender können mit ihren Samstagabend-Quoten zufrieden sein. So sahen wie „Schlag den Star“ auch „Dieter Bohlen – Die Mega-Show“ bei RTL 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige, doch wegen der kürzeren Sendedauer – die Show ging „nur“ bis Mitternacht – entsprachen die 1,18 Mio. hier einem geringeren Marktanteil von 14,8%. Bei Sat.1 erreichte „Harry Potter und der Stein der Weisen“ 1,01 Mio. junge Zuschauer und 12,4%.

3. Sky holt mit Top-Quoten mit Bundesliga-Finale, „Sportschau“ landet vor allen Prime-Time-Programmen

Anzeige

Für tolle Zuschauerzahlen und Marktanteil sorgte erwartungsgemäß auch der letzte Spieltag der Fußball-Bundesliga-Saison 2016/17. Insgesamt sahen 1,59 Mio. die Sky-Übertragungen ab 15.30 Uhr – ein grandioser Marktanteil von 13,2% und Platz 16 der Tages-Charts vor sämtlichen Free-TV-Programmen, die vor 17.30 Uhr ausgestrahlt wurden. Ein Saison-Rekord wurde bei den Zuschauerzahlen aber knapp verpasst: Am 26. Spieltag sahen – u.a. wegen des Derbys Schalke-Dortmund – sogar 1,61 Mio. zu. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten diesmal 810.000 sogar für 20,3% und Platz 6 der Samstags-Charts. Auch die „Sportschau“ war später ein Hit: Mit 5,25 Mio. Fans und 28,7% landete sie hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ (6,72 Mio. / 27,8%) auf Platz 2 – vor sämtlichen 20.15-Uhr-Programmen.

4. Carmen Nebel besiegt im Gesamtpublikum die Show-Konkurrenz

Insgesamt lautete das Prime-Time-Duell um Platz 1 nicht ProSieben vs. RTL, sondern Das Erste vs. ZDF. Am Ende setzte sich „Willkommen bei Carmen Nebel“ recht klar durch: 4,31 Mio. sahen die Musikshow im ZDF – ein Marktanteil von 16,0%. „Frag doch mal die Maus“ schalteten im Ersten 3,36 Mio. (12,9%) ein, „Dieter Bohlen – Die Mega Show“ (2,77 Mio. / 11,2%) und „Schlag den Star“ (1,79 Mio. / 9,7%) landeten klar dahinter.

5. Vox punktet mit „Sister Act 2“, WDR und NDR mit „Tatorten“, tolle Zahlen für Tele 5

Über dem Soll landete um 20.15 Uhr auch Vox: 1,26 Mio. sahen dort „Sister Act 2“, bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 580.000 einem Marktanteil von 7,1%. RTL II und kabel eins kamen mit ihren Serien „Prison Break“, „Warenhouse 13“ und „Hawaii Five-O“ hingegen nur auf schwache Zahlen, „Prison Break“ auf 4,0%, die beiden anderen auf noch weniger. Im Gesamtpublikum lief es auch noch für zwei alte „Tatort“ im WDR Fernsehen (1,09 Mio. / 4,1%) und im NDR Fernsehen (990.000 / 3,7%) super. Auch Tele 5 kann jubeln: 770.000 entschieden sich für den Abenteuer-Trash „Das Vermächtnis der Azteken“ – ein grandioser Marktanteil von 2,8% für den Sender, dessen 12-Monats-Durchschnitt bei 0,9% liegt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*