Anzeige

#trending: Robert Miles, „Inkasso-Henry“ und „one of the truly dark days in American history“

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Erneut war ein Toter die Top-Story im deutschen Internet: Der DJ Robert Miles starb mit nur 47 Jahren und sorgte für erste Plätze bei Google, Wikipedia und Social Media. In Hamburg interessierten sich mehr Leute für den ebenfalls toten "Inkasso-Henry" und in den USA sorgt der Rausschmiss des FBI-Chefs für Besorgnis in Form von Millionen Facebook-Reaktionen.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

„Da ich in dieser Woche auf Reisen bin – u.a. bei der re:publica in Berlin – erscheint #trending in einer etwas kürzeren Version als gewohnt. Ich bitte um Nachsicht.

Das Thema, das die Deutschen am Mittwoch am meisten bewegt hat, war der Tod des DJs und Musik-Produzenten Robert Miles. Der Mann, der Mitte der 1990er-Jahre vor allem durch seinen Welthit „Children“ bekannt wurde, starb nach einer Krebserkrankung im Alter von 47 Jahren. „Robert Miles“ war hierzulande am Mittwoch die Top-Suchanfrage bei Google, die meistabgerufene Seite in der Wikipedia und Nachrufe bescherten zahlreichen Medien Tausende Interaktionen bei Facebook und Twitter. Die meisten sammelten Promiflash, die Berliner Morgenpost und Bild ein. Die beiden erstgenannten jeweils mehr als 4.000, die Bild über 3.500. Mehr als zehn weitere deutschsprachige Medien erzielten ebenfalls noch vierstellige Interaktionszahlen mit ihren Robert-Miles-Artikeln.

Dass manchmal auch lokale Berühmtheiten für Aufsehen in den sozialen Netzwerken sorgen, zeigt der Tod von „Inkasso-Henry“, einem Kiez-Original aus St. Pauli. Der 72-Jährige stürzte laut Hamburger Abendblatt in seiner Badewanne und starb. Mehr als 3.300 Interaktionen sammelte das Abendblatt ein. Ich schlug sie schon vor einigen Wochen vor: Wo bleibt die Website mit Nachrichten und Nachrufen zu Toden Prominenter? Sie würde sich garantiert lohnen.

In den USA war das Thema Nummer 1 des Tages natürlich der Rausschmiss des FBI-Chefs Comey durch Präsident Trump. Obwohl Comey den Wahlkampf zu Ungunsten von Hillary Clinton beeinflusst hatte, sind es nun vor allem Politiker der Demokraten, die sich besorgt zeigen: Senatorin Elizabeth Warren sammelte über 250.000 Likes und Shares mit ihrem Facebook-Post ein, Senator Bernie Sanders über 240.000. Am erfolgreichsten war aber wieder einmal die TV-News-Legende Dan Rather. Mit Sätzen wie „Future generations may mark today as one of the truly dark days in American history, a history that may soon take an even more ominous turn. President Trump’s sudden firing of FBI Director James Comey is a matter that should deeply concern every American, regardless of party, partisan politics or ideological leanings“ sprach er vielen aus der Selle, erreichte er über 370.000 (!) Interaktionen auf Facebook.

Am Mittwoch endete die re:publica in Berlin. Es war die elfte re:pulica und ich habe wieder keine goldene Ehrennadel bekommen, obwohl ich bei jeder dabei war. Aber Spaß beiseite: Für mich war die re:publica auch 2017 wieder extrem gelungen. Eine solche Programm-Bandbreite wird in Deutschland ansonsten nirgends geboten – von Technik über Politik bis zu gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Themen. Großartig. Und nirgends trifft man so viele kreative, inspirierende Leute. Ich freue mich also schon auf die re:publica 2018. Auch für den dritten Tag habe ich den rp17-Tweet heraus gesucht, der die meisten Likes und Retweets erreicht hat. Er stammt von funk-Mann Jannis Kucharz:

Anzeige

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – „Donald Trump ernennt Sohn Barron (11) zum neuen FBI-Direktor“ (25.200 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Der Postillon – „Donald Trump ernennt Sohn Barron (11) zum neuen FBI-Direktor“ (1.600 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Neon – „Gehen oder bleiben?

Google-Suchbegriff: „Robert Miles“ (100.000+ Suchen)

Wikipedia-Seite: Robert Miles (51.500 Views)

Youtube-Video: SXTN – „SXTN – Er will Sex (Official Video)

Song (Spotify): Luis Fonsi – „Despacito – Remix“ (420.900 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Helene Fischer – „Helene Fischer“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Rogue One – A Star Wars Story“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Mario Kart 8 Deluxe“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): „Mix ohne Fix – Band 3: Lieblingsgerichte aus dem Thermomix“ (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*