Anzeige

TV-Briefing für Medienmacher: die Stunde Null, NRW-Wahl und multiresistente Keime

TV-Tipps-Info-V5-HQ.jpg

Am 8. Mai 1945, vor genau 72 Jahren, kapitulierte Nazi-Deutschland vor den Alliierten. Gleich zwei Dokumentationen befassen sich mit dem Kriegsende. Nach den Wahlen in Frankreich und Schleswig-Holstein richtet Frank Plasberg nun den Blick auf die Abstimmung in NRW und läutet bei „Hart, aber fair“ die heiße Phase des TV-Wahlkampfes ein.

Anzeige
Anzeige

+++ ARD +++

Hart aber fair, 21.00 Uhr: Sechs Tage vor der Landtagswahl in NRW fragt Frank Plasberg: „Was liefern die Parteien bei Integration, Sicherheit, Gerechtigkeit?“. Eine Antwort sollen CDU-Mann Hermann Gröhe, Sahra Wagenknecht, Karl Lauterbach (stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzende), der FDP-Politiker Johannes Vogel, die Grüne Bärbel Höhn und der AfD-Sprecher Martin Renner liefern.
Der unsichtbare Feind, 22.45 Uhr: immer mehr Keime entwickeln Resistenzen gegen Antibiotika. Die ARD-Dokumentation will nachweisen, dass an dieser Entwicklung auch die großen Pharmafirmen eine Mitschuld tragen.
Erich Mielke – Meister der Angst, 23.30 Uhr: Es war nicht einfach, eine gute Dokumentation über den langjährigen Stasi-Chef zu drehen. Denn viele Weggefährten und Jugendbekanntschaften hatten – selbst Jahre nach der Wende – noch immer Angst vor dem SED-Funktionär. Also standen sie nicht für Interviews zur Verfügung.

+++ RTL +++

Extra, 22.30 Uhr: Passend zur Jahreszeit hofft das RTL-Magazin mit Birgit Schrowange mit der Story punkten zu können, wie man für möglichst wenig Geld, möglichst viel Spargel auf den Teller bekommt.
30 Minuten Deutschland, 23.30 Uhr: Die Reportage blickt hinter die Kulissen einer Kirmes.

Anzeige

+++ Phoenix +++

Die Brücke von Remagen, 20.15 Uhr: Heute vor 72 Jahren endete der zweite Weltkrieg. In dieser Doku erinnert Phoenix an die Rhein-Brücke von Remagen, die von den Nazis zu sprengen vergessen wurde und so der US Army half, innerhalb kurzer Zeit mit tausenden Soldaten den Rhein zu überqueren. Das verkürzte den Krieg – zumindest an Rhein und Ruhr um mehrere Wochen.
Die Stunde Null, 21.00 Uhr: Im Anschluss an „Die Brücke von Remagen“ beschäftigt sich der Sender in einer weiteren Dokumentation mit Deutschland am Tag der Kapitulation.
Unter den Linden, 22.15 Uhr: Michaela Kolster arbeitet mit Ulrike Guérot (Direktorin „The European Democracy Lab“) und dem Sorbonne-Professor Henri Ménudier noch einmal das Resultat der gestrigen Präsidentenwahl in Frankreich auf.

Prime Time-Tipp:

Wer wird Millionär? Das Überraschungs-Special, 20.15 Uhr: Es eines der unterhaltsamsten Sonder-Formate der Quizshow mit Günther Jauch. Beim Überraschungs-Special raten nur Kandidaten, die sich gar nicht selbst bei der Sendung beworben hatten und auch nichts von ihrem TV-Einsatz wussten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige