Anzeige

ARD-Thriller besiegt ZDF-Krimi, beachtliche Zahlen für das französische TV-Duell auf Phoenix

quoten_toter-winkel.jpg
ARD-Thriller "Toter Winkel" mit Herbert Knaup (l.) und Hanno Koffler

Das Top-TV-Programm des Mittwochabends hieß "Toter Winkel". 4,17 Mio. Leute entschieden sich für den ARD-Thriller, mehr als für die 20.15-Uhr-Sendungen der Konkurrenz. Im jungen Publikum legte "Das große Backen" von Sat.1 spürbar zu, landete aber knapp hinter RTL und ProSieben. Immerhin 370.000 Leute sahen das zweieinhalb Stunden lange TV-Duell aus Frankreich bei Phoenix - ein beachtlicher Marktanteil von 1,5%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Enges Duell zwischen ARD-Thriller und ZDF-Krimi

4,17 Mio. sahen also die Premiere des eigenproduzierten Films „Toter Winkel“ im Ersten. Der Marktanteil lag bei guten, aber nicht spektakulären 13,7%. Das reichte am Mittwoch für den zweiten Platz der Tages-Charts – hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten vorher 4,73 Mio. (16,9%) einschalteten – und für Rang 1 in der 20.15-Uhr-Wertung. Knapp dahinter landete „Der Kommissar und das Meer“ des ZDF – mit 4,07 Mio. Sehern und 13,4%. Allerdings war die Folge der Krimi-Reihe eine vier Jahre alte. Um 21.45 Uhr überholte das ZDF dann die Konkurrenz – mit dem „heute-journal“ und 3,72 Mio. Zuschauern bzw. 13,1%.

2. RTL gewinnt im jungen Publikum, „Das große Backen“ von Sat.1 legt spürbar zu

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann RTL sowohl den Tag – mit „GZSZ“ und 1,59 Mio. bzw. 20,2% – als auch die Prime Time. Dort reichten dem Sender 1,19 Mio. Zuschauer und blasse 11,8% für „Die 25 abgefahrensten Wege, das Leben neu zu leben“, um die Konkurrenz zu schlagen. Immerhin: Vor einer Woche gab es nur 9,1% für die Rankingshow – dort allerdings auch gegen DFB-Pokal-Hit Bayern München – Borusssia Dortmund. Ebenfalls klar über der Vorwoche landete „Das große Backen – Promispezial“ von Sat.1: Statt 7,9% gab es mit 960.000 jungen Sehern diesmal gute 9,9%. Auf ähnlichem Niveau landete die ProSieben-Serie „Grey’s Anatomy“, die beiden Folgen erzielten 9,7% und 9,8% – ebenfalls mehr als vor einer Woche (8,8% und 9,0%).

3. kabel eins punktet mit Filmen, Vox und RTL II nur eine Stunde lang über Soll

Anzeige

In der zweiten Privat-TV-Liga kann diesmal vor allem kabel eins zufrieden sein: 650.000 und 410.000 14- bis 49-Jährige bescherten den beiden Komödien „Klick“ und „Der Ja-Sager“ gute 6,5% und 6,8%. Vox startete zwar mit 750.000 und 7,5% für „Rizzoli & Isles“ in den Abend, doch „Ransom“ und „Motive“ rutschten danach mit 5,4% und 5,8% unter das Sender-Normalniveau. Bei RTL II gab es um 20.15 Uhr blasse 5,2% für die „Teenie-Mütter“, um 21.10 Uhr bessere 6,3% für eine weitere Folge, um 22.15 Uhr dann aber wieder nur 5,2% für die „Wunschkinder“

4. Beachtliche Zahlen für das französische TV-Duell bei Phoenix – vor allem im jungen Publikum

Immerhin 370.000 Leute zogen in Deutschland am Abend das zweieinhalb Stunden lange TV-Duell zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen all den Filmen, Serien und Shows der großen Sender vor. Das entsprach zwischen 21 Uhr und 23.35 Uhr einem Marktanteil von 1,5%. Zum Vergleich: Normal waren für Phoenix in den jüngsten 12 Monaten 1,1%. Für zweieinhalb simultan gedolmetschte Stunden französische Politik also ein durchaus beachtliches Ergebnis. Noch beachtlicher: bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 160.000 Sehern sogar 1,8% und damit mehr als das Doppelte des Phoenix-Normalniveaus von 0,8%.

5. Super RTL stark mit „Dr. House“, der NDR mit Tieren

Ebenfalls deutlich über seinem Normalniveau landete am Mittwochabend Super RTL: „Dr. House“ kam um 20.15 Uhr mit 270.000 14- bis 49-Jährigen schon auf sehr ordentliche 2,7%, danach mit 460.000 und 370.000 aber auf grandiose 4,3% und 4,5%. Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 2,1%. Im Gesamtpublikum landete zdf_neo zweimal über der Mio.-Marke: 1,13 Mio. (3,7%) und 1,20 Mio. (5,4%) sahen die beiden Krimis „Einsatz in Hamburg“ und „Wilsberg“. Noch stärker war in der Prime Time das NDR Fernsehen: Die „Expeditionen ins Tierreich“ zum Thema Madagaskar schalteten 1,51 Mio. (5,1%) ein, „Unsere Geschichte – Die Küche meienr Kindheit“ und „NDR aktuell“ danach noch 1,20 Mio. (3,9%) und 1,09 Mio. (3,8%).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*