Anzeige

#trending: das TV-Duell in NRW, der weinende Jimmy Kimmel und Mädchen auf Steckenpferden

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Am Ende dieses #trending-Newsletters gibt's heute etwas zum Weinen. Doch vorher erfahren Sie Details zum neuen Sport "Hobbyhorse", Sie lesen, wer das NRW-TV-Duell in den sozialen Netzwerken gewonnen hat - und warum Xavier Naidoo wieder für Aufregung sorgt.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Ein Tag ohne nachrichtlichen Mega-Themen. Das Fernsehen und die großen News-Websites berichteten groß über Merkels Besuch bei Putin und Kritik von und an Ursula von der Leyen, doch in den sozialen Netzwerken interessierten die Themen kaum. Stattdessen oben dabei in den Social-Media-News-Charts: ein von Hunden tot gehetztes trächtiges Reh, die krebsfreie Shannen Doherty und die schwangere Melanie Müller. Einziges politisches Thema, das am Dienstag mehrfach weit oben vertreten war, war der neuerliche Zwist zwischen Erdogan und der EU. Der erfolgreichste Artikel des Tages hatte aber mit Xavier Naidoo zu tun – dazu gleich mehr bei #trending // Entertainment.

#trending // Social Web

Schaut man auf die erfolgreichsten Posts von Medienmarken auf Facebook, so sind dort oft Videos zu finden. Erfolgreichstes Video eines deutschen News-Mediums war am Dienstag eins über den Sport „Hobbyhorse“, bei dem Mädchen mit einem Steckenpferd Spring- und Dressurreiten simulieren. Das Duo Welt und N24 hat ein kleines Video produziert, das in wenigen Stunden durch die Decke ging. Am späten Nachmittag gepostet, erreichte das Filmchen auf beiden Facebook-Seiten bis Mitternacht zusammen rund 2 Millionen Views und fast 40.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare. In den vergangenen Wochen berichteten schon andere Medien – u.a. auch das Wall Street Journal – ebenfalls mit Erfolg in den sozialen Netzwerken. Sie werden also mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten Tagen noch mehr vom Sport „Hobbyhorse“ lesen und sehen.

"Hobby Horse" begeistert Mädchen in Finnland

Bei dieser Sportart könnt ihr auch ohne Pferde reiten.

Posted by N24 on Dienstag, 2. Mai 2017

#trending // Wahljahr 2017

In Nordrhein-Westfalen stand am Abend das TV-Duell zwischen Hannelore Kraft und Armin Laschet auf dem Programm. 60 Minuten lang, ab 20.15 Uhr im WDR Fernsehen. Vor fünf Jahren sahen Hannelore Kraft und Norbert Röttgen 890.000 Leute zu, ob es diesmal mehr waren, lesen Sie gegen 9.30 Uhr in meiner TV-Quoten-Analyse. Laut einer ersten Blitz-Umfrage von Forsa für den Kölner Stadt-Anzeiger gewann Hannelore Kraft mit 52% zu 34% recht klar. In den sozialen Netzwerken hat das Duell nicht gerade für extrem viel Aufmerksamkeit gesorgt, bei den wenigen Interaktionen lag die SPD aber tendenziell leicht vorn. So kamen die beiden Top-Tweets zum Hashtag #tvduell von Martin Schulz, der dritterfolgreichste von Katarina Barley, andere Tweets schafften hingegen nichtmal 100 Likes und Retweets.

Etwas größer waren die Zahlen bei Facebook – mit Betonung auf „etwas“. Hier lag ein kleines Video von Hannelore Kraft vorn, aufgenommen nach dem Duell, Zitat: „Ich bin jetzt grade fertig mit dem Duell. Das war anstrengend. Das ist eine ungewöhnliche Situation. Aber es hat auch ein bisschen Spaß gemacht, weil ich glaube, das muntere Duell hat gezeigt, wo die Unterschiede liegen.“ 10.000 Aufrufe verzeichnete das Video in den ersten anderthalb Stunden bis Mitternacht, dazu 950 Likes, Reactions, Shares und Kommentare. Dahinter folgt CDU-Generalsekretär Peter Tauber, der mit Sätzen wie „Das heutige TV-Duell hat gezeigt: Armin Laschet ist der richtige Mann für NRW!“ rund 430 Interaktionen holte. Platz 3 und 4 gehen an die NRW-Facebook-Seiten von SPD und CDU, die sich als Sieger bejubelten. „Unsere Spitzenkandidatin Hannelore Kraft hat in beeindruckender Art und Weise beim TV-Duell aufgezeigt, was sie für NRW vorhat.“ sammelte 380 Reaktionen, „Unsere #Bilanz des heutigen Abends: Armin Laschet überzeugt im #tvduell. #nrwgehtvor #ltwnrw“ 350. Alles keine Zahlen, bei denen man sagen könnte, dass die sozialen Netzwerke den Wahlkampf in NRW geprägt hätten.

"Ich bin jetzt grade fertig mit dem Duell. Das war anstrengend. Das ist eine ungewöhnliche Situation. Aber es hat auch…

Posted by Hannelore Kraft on Dienstag, 2. Mai 2017

Anzeige

#trending // Entertainment

Ach, Xavier. Mannheims bekanntester Musiker fällt immer wieder mit wirren Gedanken und Provokationen auf. Neuester Fall: sein neuer Song „Marionetten“, dessen Text aus Verschwörungstheorien, Politikerbeschimpfungen und anderen Peinlichkeiten besteht. Mehr dazu auch bei MEEDIA. Focus Online punktete mit dem Aufreger, sammelte mit 10.200 Interaktionen die meisten Likes und Shares aller deutscher Artikel des Dienstags ein. Ebenfalls stark mit dem Naidoo-Thema: ze.tt und die Headline „Lieber Xavier, du bist die ärmste Marionette von allen„, sowie die Huffington Post, die neuerdings HuffPost heißt.

#trending // Worldwide

So. Das folgende Video sollten Sie sich nur anschauen, wenn Sie an einem Ort sind, an dem es nicht peinlich ist, spontan los zu heulen. Denn Ihre Tränen werden fließen – garantiert. Jimmy Kimmel sorgte in seiner Show mit einer persönlichen Geschichte und gleichzeitigem politischem Plädoyer für die erfolgreichste Story der US-Medien. Kimmel wurde vor einigen Tagen erneut Papa und sein kleiner Sohn Billy wurde mit einem Herzfehler geboren. Alles ging gut – dank toller Ärzte und Krankenschwestern. Doch viele andere Babys hätten eine solche Situation ohne Krankenversicherung womöglich gar nicht überlebt. Eine Krankenversicherung, die gewisse US-Politiker wieder beschneiden wollen. Sein 13 Minuten langer Monolog sammelte auf Facebook bereits mehr als 11 Mio. Views ein, auf YouTube über 4 Mio. – und bescherte massenhaft Medien insgesamt Hunderttausende Likes, Reactions, Shares, Retweets und Kommentare auf Facebook und Twitter. Allen voran der Washington Post, CNN, ABC News und der New York Times.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – „USA besorgt: Nordkorea zeigt Foto von neuem Super-Zerstörer“ (17.300 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Süddeutshe Zeitung – „Berlin finanziert Ditib wieder“ (1.200 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): WirtschaftsWoche – „Reif ins Risiko

Google-Suchbegriff: Champions League (200.000+ Suchen)

Wikipedia-Seite: Braunschlag (172.300 Views)

Youtube-Video: LeFloid – „Atomkrieg mit Nord-Korea, Bundeswehr-Skandale & dümmster Drogen-Fail aller Zeiten

Song (Spotify): Luis Fonsi – „Despacito – Remix“ (369.600 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): Helene Fischer – „Helene Fischer“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Rogue One – A Star Wars Story“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „amiibo Link Skyward Sword“ (Nintendo)

Buch (Amazon): „Bürgerliches Gesetzbuch BGB“ (Taschenbuch)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „Platz 3 und 4 gehen an die NRW-Facebook-Seiten von SPD und CDU, die sich als Sieger bejubelten.“
    Ist das nicht die pure Definition „alternativer Fakten“ ? Aber Trump=“böse“ und CDU+SPD=gut.
    Und die sollen Milliarden wirksam verwalten oder wählbar sein ? Einer von beiden ja wohl eher nicht… Oder haben beide Recht ?

    Leider erkennen die jungen Leute oft wohl frühestens ab 30 das sie besser mal wählen gegangen wären. Die Eltern und Lehrer scheinen denen das leider nicht beizubringen…
    Folglich ist Politik (wie bei den Werbe-TV-Sendern) eher nebenläufig und wenig relevant also wenig social Interactions. Erinnert an die Politik-Verdrossenheit in der DDR vor dem Mauerfall und vielleicht jedem arabischen Frühlings-Land.

    http://blog.wiwo.de/look-at-it/2012/07/25/twitter-europakarte-deutschland-immer-noch-weit-abgeschlagen/
    Hier wird der Fortschritt zurückgehalten. rot-grün, schwarz-gelb, schwarz-rot verdanken wir das Internet von heute…

    Hat irgendwer gefragt, ob die Kaufzurückhaltung bei Autos ab September (Tesla3-Release) Deutschland (bzw. NRWs Autofirmen) mal wieder (Abwrackprämie wegen Immobilien-Krise!) vermutlich auf Grund setzen wird ? Wenn das E-Auto existiert und wirklich 500 km fährt, wartet man ja auf ein gutes Angebot und kauft vorerst kein neues Auto mehr bzw. schliesst jeden neuen und abgelaufenen Firmen-Auto-Leasing-Vertrag nur noch bei Tesla ab. Die vorhandenen Verbrenner-Motoren-Leasing-Flotten sterben aus… Zilliarden-Abschreibungen…
    Hat irgendwer nach der nächsten Rezession gefragt ? Bei Quartalszahlen macht das jeder Börsen-Reporter doch auch und fragt nach dem nächsten Quartal. Oder gibt es keine Rezessionen mehr ?

  2. Jimmy Kimmel ist vierfacher Vater. Das könnte man binnen einer Sekunde bei Wikipedia nachlesen – oder einfach Kimmel selbst im besprochenen Video zuhören. Etwas mehr Sorgfalt wäre schön.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*