Alphabet-Quartalszahlen: Die Google-Mutter verdient bereits 5,4 Milliarden Dollar – und ist so wertvoll wie nie

larry-page.jpg
Larry Page und Sergey Brin: Das "G" macht auch bei Alphabet weiter die Musik

Google-Mutter Alphabet wächst weiter rasant: Der wertvollste Internetkonzern der Welt hat bei Vorlage seiner jüngsten Quartalszahlen erneut die Erwartungen der Wall Street übertroffen und so viel umgesetzt und verdient wie nie im Dreimonatszeitraum zwischen Januar und März. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2017 erlöste der Internet-Gigant fast 25 Milliarden Dollar und konnte dabei einen Nettogewinn von 5,4 Milliarden Dollar einfahren. Die Aktie legt nachbörslich um vier Prozent zu und steigt erneut auf neue Allzeithochs.

Anzeige

Nach Handelsschluss präsentierte der Internet-Gigant aus Mountain View erneut besser als erwartete Quartalszahlen. Zwischen Anfang Januar und Ende März erlöste Alphabet vor Abzug von Traffic-Akquisitionskosten 24,75 Milliarden Dollar.

Die befragten Analysten hatten durchschnittlich mit 24,2 Milliarden Dollar gerechnet. Im Vorjahreszeitraum hatte Alphabet noch 20,26 Milliarden Dollar erlöst  und konnte damit einen beachtlichen Erlöszuwachs von 22 Prozent verzeichnen.

Konzerngewinn unter den Wall Street-Erwartungen

Netto verdiente der wertvollste Internetkonzern im ersten Quartal des neuen Fiskaljahres bereits 5,43 Milliarden Dollar und damit 29 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Gewinn je Aktie nach Bilanzierungsstandard GAAP fiel mit 7,73 Dollar je Anteilsschein deutlich besser aus als von Analysten erwartet, die mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von 7,41 Dollar gerechnet hatten. „Unsere exzellenten Ergebnisse reflektieren unseren starken Start ins Jahr“, kommentierte Finanzchefin Ruth Porat das Zahlenwerk der Google-Mutter.

 „Andere Wetten“ verbrennen 1,08 Milliarden Dollar

Die „Anderen Wetten“ (wie die Smart Home-Sparte Nest, das selbstfahrende Auto oder etwa  Project Loon), die Alphabet in der Holding-Struktur nun gesondert ausweist, weiten ihre Verluste unterdessen aus.

Zwar konnten die Erlöse um 48 Prozent auf 262 Millionen Dollar gesteigert werden, doch die Nettoverluste betragen immer noch happige 855 Millionen Dollar.

Die Wall Street zeigte sich von der Bilanz angetan und schickte die Alphabet-Aktie nachbörslich um 5 Prozent auf 935 Dollar nach oben. Stolze 640 Milliarden Dollar ist Alphabet bereits wert und markierte damit nachbörslich erneut ein Rekordhoch.

Anzeige
Anzeige
Anzeige