Anzeige

TV-Briefing für Medienmacher: Stammheim, die RAF und die Frage, wer Michèle Kiesewetter ermordete?

TV-Tipps-Info-V5.jpg

Welche Programme machen schlauer und bei welchen Infosendungen, Dokumentationen sowie Talkshows lohnt das Einschalten? Das TV-Briefing für Medienmacher klärt diese Fragen für jeden Werktag und sammelt alle Themen und Gäste der politischen Gesprächsrunden. So spürt die ARD noch einmal den Hintergründen für den Mord an der jungen Polizistin Michèle Kiesewetter nach, während Phoenix die wohl beste Analyse-Runde zur Wahl in Frankreich bietet.

Anzeige
Anzeige

+++ ARD +++

Weltspiegel extra, 21.45 Uhr: Für eine halbe Stunde gehen die ARD-Korrespondenten Jan Philipp Burgard und Stefan Niemann der Frage nach, wie tiefgreifend die Präsidentschaft von Donald Trump Amerika bereits verändert hat.
Tod einer Polizistin, 22.45 Uhr: Die Dokumentation rollt den Fall der erschossenen Polizistin Michèle Kiesewetter noch einmal auf. Mittlerweile gilt die rechtsradikale Terrorzelle NSU als verantwortlich. So belastete Beate Zschäpe bereits im Februar 2016 Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in der Sache. Trotzdem bleiben noch immer eine Vielzahl ungeklärter Fragen. Diesen spürt der ARD-Film nach.
Stammheim – Die RAF vor Gericht. 23.30 Uhr: Im Anschluss an die Dokumentation über die erschossene Michèle Kiesewetter zeigt das Erste die Doku über die RAF-Prozesse gegen Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof und Jan-Carl Raspe. Der Prozess-Marathon in einer umgebauten Mehrzweckhalle Stammheim im Jahr 1977 war der Auslöser für den so genannten „Deutschen Herbst“.

+++ RTL +++

Extra, 22.15 Uhr: Das Magazin von Birgit Schrowange war eines der ersten Reportage-Formate, das immer wieder mit Selbstversuchen ihrer Reporter von sich Reden machte.
30 Minuten Deutschland, 23.30 Uhr: Die heutige Ausgabe der RTL-Reportage-Reihe steht unter der Überschrift: „Inkasso auf Mallorca – Wie Deutsche im Ausland Geld eintreiben“

+++ 3Sat +++

Ueli Maurers Pommes-Frites-Automat, 22.25 Uhr: Es ist der scheinbar schrullige Höhepunkt des TV-Abends. 3Sat stellt in dieser Reportage den Schweizer Bauer Ueli Maurer in den Mittelpunkt. Der Hobby-Erfinder tüftelt seit gut zehn Jahren an einem Pommes-Frites-Automaten, den er nach Dubai verkaufen will. Bislang steckte Maurer mehr als drei Millionen Schweizer Franken in seinem Lebenstraum.

Anzeige

+++ NDR +++

Zwei Küsten – Zwei Kämpfer: Duell um die Macht im Norden, 22.45 Uhr: Am 7. Mai ist Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) tritt gegen den eher unbekannten CDU-Kandidaten Daniel Günther an. Der NDR stellt die beiden Politiker in einem Doppel-Portrait vor.

+++ Phoenix +++

Unter den Linden, 22.15 Uhr: Während ARD und ZDF die Wahl in Frankreich außerhalb der Nachrichtensendungen am Sonntag weitgehend ignorierten, kümmert sich immerhin Phoenix um eine Nachbetrachtung. Im Talkformat des Senders spricht Moderator Alfred Schier mit dem ehemaligen ARD-Korrespondenten Rolf-Dieter Krause und Anne Mailliet von France 24.

Prime Time-Tipp

Die zwei Leben der Veronika, 20.15 Uhr (Arte): Ein moderner Klassiker von Krzysztof Kieślowski. Der Film über das Leben zweier Zwillingsschwestern erhielt 1991 in Cannes gleich drei Preise. Später feiert der Regisseur mit der „Drei Farben“-Trilogie weitere Erfolge, ehe er im Jahr 1996 an einem Herzinfarkt verstarb.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige