„Muss gleich speiben“ – so ätzt Twitter über das Schnitt-Debakel bei der neuen Gottschalk-Show „Little Big Stars“ bei Sat.1

Kein guter Start für Gottschalks „Little Big Stars“ bei Sat.1
Kein guter Start für Gottschalks "Little Big Stars" bei Sat.1

Keine gelungene Premiere für die neue Show "Little Big Stars" mit Thomas Gottschalk bei Sat.1: Miese Quoten und vernichtende Kritiken. Vor allem an einer total missratenen Post Production der aufgezeichneten Show entzündet sich ätzende Kritik. Stümperhafte Schnitte, unpassend eingespielte Lacher und Applaus machten die Sendung schwer genießbar. Auch Prominente ließen bei Twitter ihrem Ärger freien Lauf.

Anzeige

Am heftigsten schäumte Oliver Kalkofe. Der Altmeister der TV-Parodie („Kalkofes Mattscheibe“) steigerte sich in eine regelrechte Hass-Tirade gegen „Little Big Stars“:

Und weil das nicht reichte, machte Kalkofe seinem Ärger auch noch bei Facebook Luft:

Spiegel-Online-TV-Kritikerin Anja Rützel wurde angesichts der Schnitte bei „Little Big Stars“ beinahe schlecht:

Und auch Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz meldete sich zu Wort:

Das Urteil war eindeutig: Thomas Gottschalk als Moderator war gut. Den Schwarzen Peter haben Sender und die Produktionsfirma Warner:

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Geh‘ endlich in Rente, Thomas. Niemand ist auf ewig jung. Auch Berufsjugendliche wie du werden zwangsläufig alt und sehen dann dementsprechend aus. Und dies ändert sich auch nicht, wenn man sich mit 4jährigen umgibt.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige