Anzeige

Focus fällt mit „Zukunft des Sex“ auf Allzeit-Kiosk-Tief, Spiegel punktet mit „Formel für ein gesundes Leben“

Cover-Check-Ausgaben-12-2017.jpg
Die Ausgaben 12/2017 von Spiegel, stern und Focus

Bittere Nachrichten für den Focus. Laut IVW verkaufte sich Heft 12/2017 im Einzelhandel nur 44.602 Mal. Das ist der geringste Wert für das Burda-Magazin, den es jemals erzielte. Passiert ist das mit dem Titelthema "Wie wir lieben werden - Die Zukunft des Sex". Auch der stern lief in der Woche 12 mies. Über dem Soll landete hingegen Der Spiegel mit "Die Formel für ein gesundes Leben".

Anzeige

Der bisherige Minusrekord des Focus ist noch gar nicht so alt: Heft 47/2016 verkaufte sich mit dem „40 Menschen unter 40“-Titel 45.821 mal in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen, etc. Ausgabe 12/2017 unterbot diese Zahl nun mit 44.602 Einzelverkäufen noch einmal um mehr als 1.200. Das „Zukunft des Sex“-Cover sollte den Verkauf fördern, doch es blieb wie Blei in den Regalen liegen. Das Heft landete damit auch rund 32% unter dem aktuellen 12-Monats-Durchschnitt von 65.300 und dem 3-Monats-Durchschnitt von 65.600 Einzelverkäufen. Insgesamt, also inklusive Abos, Bordexemplaren, Lesezirkeln und sonstigen Verkäufen, wechselte Focus 12/2017 laut IVW genau 438.396 mal den Besitzer, 32.728 mal davon als ePaper.

Auch der stern blieb in der aktuellen Cover-Check-Woche klar unter seinem Soll: 158.828 Einzelverkäufe erreichte er mit dem Titel „Die hart arbeitende Mitte – Gehören auch Sie dazu?“. Der aktuelle 12-Monats-Durchschnitt des Magazins liegt bei 180.200 Einzelverkäufen, der 3-Monats-Durchschnitt bei 172.200. Immerhin: Die Vorwochen-Zahl übertraf der stern minimal. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 583.399 Exemplaren, darunter 20.754 ePaper.

Als einzige der drei Zeitschriften über seinem aktuellen Normalniveau landete Der Spiegel: 216.880 Einzelverkäufe sind für ihn der beste Wert seit sechs Wochen. Zum Vergleich: In den jüngsten 12 Monaten landete das Magazin bei 214.200 Einzelverkäufen, in den jüngsten drei Monaten bei 207.500. Gelungen ist der Erfolg mit einem ebenfalls eher weichen Thema: „Die Formel für ein gesundes Leben“ interessierte das potenzielle Spiegel-Publikum offenbar recht stark. Insgesamt lag die verkaufte Auflage der Nummer bei 780.343 Exemplaren, inklusive 63.369 ePapers.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige
Anzeige