#trending: Dortmund, Marc Bartra, Martin Schulz, Frank Elstner, Donald Trump und Charlie Murphy

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Die Social-Media-Bevölkerung sprach am Mittwoch vor allem über Dortmund. Und das Thema Nummer 1 war dabei die großartige Aktion #bedforawayfans. Der verletzte Marc Bartra sorgte unterdessen für Aufatmen, Donald Trump hingegen wieder für Kopfschütteln - und Frank Elstner stürmte dank Markus Lanz die Buch-Charts.

Anzeige

#trending // News & Themen

Am Mittwoch dominierte der Anschlag von Dortmund das Nachrichtengeschehen in den sozialen Netzwerken deutlich. Die entscheidende Story war dabei aber nicht das Bekennerschreiben, die Festnahme oder all die Spekulationen über die Hintergründe. Die entscheidende Story war mit haushohem Vorsprung #bedforawayfans. Die Aktion von Dortmundern, den gegnerischen Fans einen Schlafplatz anzubieten, hat die Social-Media-Charts dominiert. Express, Spiegel Online, Welt, WAZ – alle holten am späten Dienstag und im Laufe des Mittwochs fünfstellige Interaktionsraten mit ihren Artikeln. Der Express hat mit seinem Text „Bett für Gästefans: Starke Aktion! Dortmunder bieten Monaco-Anhängern Schlafplätze“ sogar einen der größten Social-Media-Erfolge seiner Geschichte erreicht. Über 40.000 Interaktionen gab es bei Facebook und Twitter.

Wenn Sie nun sagen: Moment, unter dem Express-Post zum Artikel stehen doch allein schon über 76.000 Likes und Shares, dann bedarf es einer Erklärung: Facebook misst und veröffentlicht zwei offizielle Zahlen: Die Likes und Shares, die direkt auf Facebook unter einem Post angezeigt werden, zählen alle Nutzer mit, die auf das Posting reagiert haben. Die Interaktionen einer Artikel-URL – in diesem Fall über 40.000 – gibt aber nur die Likes und Shares von öffentlichen Accounts wieder, also keine „privaten“ Likes und Shares. Um Artikel von (journalistischen) Websites zu vergleichen, ist aber diese Zahl, die z.B. auch auf 10000 Flies (Offenlegung: Ich bin Mitbetreiber) das Kriterium ist, die interessantere, da sie Interaktionen Facebook-übergreifend misst – und nicht nur die auf der Facebook-Seite des entsprechenden Mediums.

#trending // Social Web

Fußball gespielt wurde am Mittwoch dann ja auch noch. Auch in Dortmund. Trotz des Anschlags vom Vortag. Das Spieler-Posting mit den meisten Likes und Shares kam aber von einem, der nicht mitspielen konnte: Der bei den Explosionen verletzte Marc Bartra sorgte mit seinem Damen-Hoch-Foto für die meisten Interaktionen, seit er vom FC Barcelona zu Borussia Dortmund gewechselt ist: Über 150.000 waren es bis Mitternacht.

Spannend ist auch mal ein allgemeiner Blick auf die Champions-League-Clubs. Unter allen 32 Teilnehmern der aktuellen Saison sind die beiden spanischen Vereine Real Madrid und FC Barcelona auf Facebook eine Liga für sich. Beide knackten vor Kurzem die 100-Mio.-Pagelikes-Marke. Schaut man auf die jüngsten 30 Tage, so sammelte Real Madrid mit seinen Posts 28,4 Mio. Likes und Shares ein, der FC Barcelona kam auf 23,5 Mio. Die Nummer 3 der 32 Clubs ist Besiktas mit 5,1 Mio., dahinter folgen Juventus, Arsenal, Manchester City und erst auf 6 und 7 Borussia Dortmund und Bayern München.

Hola a todos! Como veis ya estoy mucho mejor, muchas gracias a todo el mundo por los mensajes de apoyo! Toda mi fuerza a…

Posted by Marc Bartra on Mittwoch, 12. April 2017

#trending // Wahljahr 2017

Solidarität schlägt Panikmache: Auch die Politik beschäftigte sich am Mittwoch mit den Geschehnissen von Dortmund. Der erfolgreichste Post des Tages gelang dabei SPD-Mann Martin Schulz, der sich mit BVB-Schal zeigte und dazu schrieb: „Egal, mit welcher Fußballmannschaft Du jubelst, egal, in welcher Partei Du bist: Das gute Leben in Deutschland ist unsere gemeinsame Sache. Denn auch wenn wir in den Farben getrennt sind – in der Sache sind wir vereint. Lasst uns das immer im Blick behalten.“ Zwar ist Schulz nach eigener Aussage „seit Jahren Fan des 1. FC Köln„, er hat sich aber auch schon des Öfteren als BVB-Sympathisant gezeigt. Und etwas zynisch betrachtet: Es ist nunmal Wahlkampf. 12.000 Interaktionen sammelte sein Post ein – und damit deutlich mehr als die AfD auf Platz 2 der politischen Dortmund-Reaktionen. Sie beschloss offenbar schonmal, dass „Islamisten verantwortlich“ sind – obwohl das noch lang nicht so klar ist. Und wer ist Schuld am Islamisten-Terror? Na klar: Die Kanzlerin. Mit „Danke Merkel!“ ist der abstoßende AfD-Post dann auch überschrieben.

Egal, mit welcher Fußballmannschaft Du jubelst, egal, in welcher Partei Du bist: Das gute Leben in Deutschland ist…

Posted by Martin Schulz on Mittwoch, 12. April 2017

#trending // Entertainment

Frank Elstner hat derzeit einen Lauf. Kurz vor seinem 75. Geburtstag ist er omni-präsent in den Medien. Seine offiziell als Geburtstags-Gala bezeichnete Wiederbelebung von „Wetten, dass..?“ feierte im Ersten am Samstag Quoten-Erfolge und nun ist er offenbar auch noch auf dem Weg zum Bestseller-Autor. Elstner hat nämlich ein Buch geschrieben – nicht über sein Leben im Fernsehen – das gab es schon zum 70. vor fünf Jahren -, sondern zusammen mit einem Mediziner zum Thema „Durch Bewegung, Meditation und Elastizität in ein erfülltes und gesundes Leben“. „Bonusjahre“ – so der Haupt-Titel des Buches – kletterte am Mittwoch – neun Tage nach Veröffentlichung – auf Platz 1 der Amazon-Bestsellerliste. Der Erfolg zeigt im Übrigen auch, welchen Einfluss das Fernsehen immer noch hat. Denn: Elstner und Co-Autor Gerd Schnack waren am späten Dienstagabend bei „Markus Lanz“ zu Gast. Und bescherten dem Buch durch den Auftritt einen Sprung vom Dienstags-Platz 19.256 auf den Mittwochs-Platz 1.

#trending // Worldwide

Ach Donald Trump. Wann wird es mal einen Tag ohne neues Kopfschütteln geben. Diesmal sorgte ein Fox-Interview für genau dieses Kopfschütteln. Da erzählt Trump lang und breit, was er für einen tollen Schokoladenkuchen aß, als die Raketen auf Syrien abgeschossen wurden – vergisst aber, dass es Syrien war und spricht von „missiles heading to Iraq“. Dem Politico-Journalisten Kenneth P. Vogel bescherte er damit einen der weltweit erfolgreichsten Tweets des Tages. Die Topstory war unter den US-amerikanischen Social-Media-Nutzern aber der Tod des Comedians Charlie Murphy, Bruder von Eddie Murphy. Allein TMZ holte mit der Meldung mehr als 250.000 Interaktionen auf Facebook.

#trending // Ostern

An dieser Stelle wünsche ich Ihnen schonmal ein schönes langes Oster-Wochenende. Erholen Sie sich gut – ich habe es nach den ersten 32 #trending-Ausgaben dringend nötig. Das nächste #trending landet dann am kommenden Mittwochmorgen in Ihrer Inbox.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: RTL Next – „‚Wir sind total glücklich‘: Mutter bekommt Handy mit Fotos ihres verstorbenen Babys zurück“ (42.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Zeit Online – „Armutsbericht: Zensiert und geschönt“ (1.100 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): NZZ Folio – „Und die Wildsau nimmt die Pille

Google-Suchbegriff: Nachrichten (100.000+ Suchanfragen)

Wikipedia-Seite: Robert Koch (27.700 Views)

Youtube-Video: Marvel Entertainment – „Thor: Ragnarok Teaser Trailer [HD]

Song (Spotify): Ed Sheeran – „Shape of You“ (372.700 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Soundtrack – „Bibi & Tina – Tohuwabohu Total“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Mario Kart 8 Deluxe“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Frank Elstner und Gerd Schnack – „Bonusjahre“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige