Anzeige

Gemeinsame Produktionsfirma: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers und Endemol Shine Germany wollen neue Formate entwickeln

Wollen bei Jukers Media neue Formate entwickeln: Mattias Pfeffer, Judith Rakers und Marcus Wolter (v. l.)
Wollen bei Jukers Media neue Formate entwickeln: Mattias Pfeffer, Judith Rakers und Marcus Wolter (v. l.)

Von Doku-Reihen über neuartige Talk-Formate bis hin zur Show-Formaten: "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers und Endemol Shine Germany wollen in der neuen Produktionsfirma Jukers Media eigene Formate entwickeln und produzieren. Geschäftsführer des neuen Joint Ventures sind Judith Rakers und Matthias Pfeffer.

Anzeige
Anzeige

Dabei soll es eine enge Zusammenarbeit mit der META productions geben, deren Geschäftsführer ebenfalls Matthias Pfeffer ist, wie es in einer Mitteilung heißt.  Zielsetzung des neuen Joint Venture sei die Entwicklung und Produktion von TV-Formaten mit Judith Raker – von Doku-Reihen über „neuartige“ Talk-Formate bis hin zu Show-Formaten, heißt es.

„Ich kenne Matthias Pfeffer seit vielen Jahren persönlich und habe nun mit ihm und Endemol Shine starke Partner gefunden, um gemeinsam neue Formate zu entwickeln, die maßgeschneidert zu mir passen.“, so Rakers, geschäftsführende Gesellschafterin Jukers Media. „Jukers Media gibt mir die Möglichkeit, kreativ gestalten zu können und gleichzeitig auch unternehmerisch tätig zu werden.“

Anzeige

Matthias Pfeffer, Geschäftsführer META productions, ergänzt: „Judith Rakers kenne ich seit zwanzig Jahren als mutige und engagierte Journalistin. Sie ist nicht nur eines der beliebtesten Nachrichtengesichter Deutschlands, sondern auch eine vielseitig interessierte Top-Moderatorin von Talk-Formaten und Events. In den kommenden Jahren wollen wir sowohl hochwertige journalistische als auch unterhaltsame Formate mit Judith entwickeln und produzieren. Darauf freue ich mich sehr.“

Auch Marcus Wolter, CEO Endemol Shine Germany, freue sich auf die Zusammenarbeit. „Unsere Strategie, mit den besten Köpfen der jeweiligen Genres zusammenzuarbeiten und in kleinen Produzenteneinheiten zu entwickeln, verfolgen wir mit der Gründung von Jukers Media konsequent weiter.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige