Fehlstart für die Vox-Show „The Story of my Life“, „Charité“ siegt erneut bei Jung und Alt

In der Vox-Show „The Story of my Life“ sehen Boris und Lilly Becker mächtig alt aus
In der Vox-Show "The Story of my Life" sehen Boris und Lilly Becker mächtig alt aus

Enttäuschende Quoten für "The Story of my Life" bei Vox: Nur 560.000 14- bis 49-Jährige wollten die am Dienstagabend die Premiere sehen - ein Marktanteil von 5,5%. Deutlich besser lief er erneut für die ARD-Serie "Charité", die trotzt leichter Zuschauer-Verluste die Prime Time bei Jung und Alt gewann. Das "heute-journal" erreichte - wohl auch wegen der Bomben am BVB-Bus - eine deutlich überdurchschnittliche Zuschauerzahl.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „The Story of my Life“ mit schwacher Premiere

Nur 560.000 14- bis 49-Jährige schalteten also die erste Ausgabe der neuen Vox-Show „The Story of my Life“ ein – trotz Boris und Lilly Becker. Der Marktanteil lag bei enttäuschenden 5,5%. Damit verlor Vox in der jungen Zielgruppe nicht nur gegen RTL, ProSieben, Sat.1 und Das Erste, sondern auch noch gegen „Rosins Restaurants“ von kabel eins, das mit 620.000 14- bis 49-Jährigen ordentliche 6,1% einfuhr. RTL II hingegen war mit „Zuhause im Glück“ noch deutlich schwächer als Vox: 400.000 reichten hier nur für 3,9%. Nach „The Story of my Life“ ging es bei Vox übrigens noch viel mieser weiter: „Meylensteine“ kehrte mit ganzen 3,4% bei den 14- bis 49-Jährigen zurück, „One Night Song“ floppte mit 2,5% noch deutlicher.

2. „Charité“ verliert 200.000 Zuschauer, gewinnt aber 10.000 Unter-50-Jährige – und holt den Prime-Time-Doppelsieg

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Dienstag „Charité“. 6,62 Mio. sahen die vorletzte Folge der ersten Staffel – ein Marktanteil von 20,8%. Zwar gab es damit erneut leichte Verluste – vor einer Woche gab es noch 6,82 Mio. und 21,6% – doch die Serie bleibt natürlich ein großer Erfolg. Im jungen Publikum legte sie von 1,17 Mio. auf 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige, sowie von 11,7% auf 11,8% minimal zu, gewann dort nicht den Tag, aber die Prime Time. Mehr Zuschauer sammelte hier am Dienstag nur „GZSZ“ ein. Das ZDF erreichte um 20.15 Uhr unterdessen nur 1,83 Mio. Menschen (5,8%) mit „ZDFzeit: Wie viel Polizei braucht Deutschland?“, danach immerhin 2,39 Mio. (7,4%) mit „Frontal 21“.

3. Informationsinteresse wegen BVB-Bomben beschert „heute-journal“ höchste Werktags-Zuschauerzahl seit über einem Monat

Viele Menschen haben am Abend die Vorfälle in Dortmund bewegt, wo der Bus von Borussia Dortmund auf dem Weg zum Champions-League-Spiel von Explosionen beschädigt wurde. Die ersten ausführlichen Berichte im Fernsehen gab es abseits von Infosendern und Sky im „heute-journal“ um 21.45 Uhr. 4,84 Mio. sahen es im ZDF – die größte Zuschauerzahl an einem Werktag seit dem 2. März. Bei n-tv und N24 war unterdessen die Live-Übertragung der Polizei-Pressekonferenz ab 23.15 Uhr der größte Zuschauermagnet: 690.000 (4,7%) sahen sie bei n-tv, N24 kam in der Stunde ab 22.55 Uhr auf 410.000 Seher und 2,5%.

4. RTL und ProSieben unter Soll, Sat.1 punktet mit „Kokowääh“

Die drei großen Privatsender holten am Dienstagabend nicht gerade spektakuläre Quoten. So blieb RTLs „Bones“ mit 1,08 Mio. und 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei 10,8% und 11,2% hängen – unbefriedigende Zahlen. Zufriedener kann Sat.1 sein – mit 1,03 Mio. und 10,5% für „Kokowääh“. Bei ProSieben blieben „Die Simpsons“ zwischen 9,3% und 10,5% hängen, der „Circus Halligalli“ konnte mit 9,1% ebenfalls nicht überzeugen und die Serie „Empire“ floppte um 23.15 Uhr mit ganzen 6,4%.

5. Tolle Zahlen für alte Krimis bei 3sat und zdf_neo

Bei den kleineren Sendern tat sich am Abend u.a. 3sat hervor: 1,30 Mio. Krimifans sahen dort ab 20.15 Uhr den neun Jahre alten Film „Die Frau aus dem Meer“ – stolze 4,1%. Damit gewann 3sat auch gegen Sender wie RTL II und kabel eins. zd_neo erreichte mit einem drei Jahre alten Krimi aus der „Friesland“-Reihe sogar 1,60 Mio. Leute und 5,0%. Ebenfalls in der Prime Time noch über der Mio.-Marke: das NDR-Magazin „Visite“ mit 1,15 Mio. Sehern und 3,6%, sowie „Abenteuer Erde“ im WDR Fernsehen mit 1,14 Mio. und 3,6%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige