Nächste Snapchat-Kopie: Bei Instagram verschwinden jetzt auch Fotos und Videos im Messenger Direct

Bildschirmfoto-2016-12-20-um-22.22.34.png
Immer schnellere Updates: Instagram erhält schon wieder neue Funktionen © Instagram

Das Fotonetzwerk Instagram drückt weiter aufs Tempo. Bei der 2013 eingeführten Message-Funktion Direct liegt Instagram mit 375 Millionen Nutzern inzwischen deutlich vor Snapchat. Doch Instagram will der Schnipsel-App komplett das Wasser abgraben: Heute kündigte die boomende Foto-App ein neues Update an, mit dem Instagram Snapchat noch ein Stück ähnlicher wird: Das Charakteristikum der verschwindenden Fotos und Videos hat nun auch die direkt verschickten Nachrichten erreicht.

Anzeige

Der große Tag ist ziemlich genau fünf Jahr her. Am 9. April 2012 war es, als Faceboook-Chef Mark Zuckerberg für ein 12 Mann-Start-up ohne Umsätze eine stolze Summe von 1 Milliarde Dollar bot. Es sah nach einer Verzweiflungstat kurz vor dem Börsengang aus: Mark Zuckerberg fehlte die Mobil-Fantasie, das Foto-Netzwerk galt als die tollste App der Stunde.

Ein halbes Jahr später ist klar, dass Mark Zuckerberg mit Instagram, das am Ende wegen des fallenden Börsenkurses gar für nur 715 Millionen Dollar an das weltgrößte Social Network ging, der Königstransfer gelingen ist. Nach Analystenschätzungen ist Instagram heute etwa das 80-Fache wert – geschätzte 50 Milliarden Dollar.

Stories: Instagrams Weiterentwicklung nach der Zuckerberg-Methode

Das liegt nicht nur am nostalgischen Reiz der Hochglanz-Foto-App, sondern auch an der graduellen Weiterentwicklung von Gründer und CEO Kevin Systrom, der auch nach der Eingliederung bei Facebook bis heute an Bord geblieben ist. Als Instagram im vergangenen Jahr durch die aufkommende Beliebtheit der Stories-App Snapchat an Dynamik zu verlieren drohte, bediente sich Systrom einfach der Methode Zuckerberg:  Features, an die man zuerst selbst nicht gedacht hat, lassen sich auch klonen.

So geschehen mit der neuen Stories-Funktion, die überraschend im vergangenen August gelauncht wurde. Die Facebook-Tochter hat  Snapchats „Storys“-Format mit Instagram Stories  praktisch eins zu eins kopiert: Mehrere Bilder oder Videos können seitdem zu einer Slideshow aneinandergereiht werden, die nach 24 Stunden wieder verschwindet.

Auch Instagrams Messenger Direct lockt nun mit dem Reiz der Vergänglichkeit

In der Folge hatte Instagram neue Features immer wieder mit neuen Anwendungen wie Stickern und neuen Zeichentools ergänzt. Die Offensive zeigt Wirkung: Nach täglich aktiven Nutzern hat Instagram mit der beliebten Video-Schnipsel-App Snapchat, die im März deswegen zu einer geringeren Bewertung als erwartet an der Wall Street debütierte, gleichgezogen.

Doch Konzernchef Zuckerberg, der auch bei Facebook und WhatsApp prominent ein Stories-Feature einführte, hat immer mit seinem Großangriff auf den verhassten Rivalen, den er erst übernehmen wollte, noch nicht genug. Mit dem Launch einer neuen Funktion lockt nun auch Instagrams Messenger Direct  mit dem Reiz der Vergänglichkeit.

Direct-Update setzt Snap an der Börse wieder zu

Wie bei Snapchat, das die Selbstzerstörung von verschickten Bildern ab 2012 salonfähig machte, können inzwischen auch bei Instagram über Fotos und Videos verschickt werden, die sich danach wieder in Luft auflösen. Mit dem neuen Update bringt Instagram das Feature nun auf seinen Messenger Direct. Nach dem ersten Ansehen können Nutzer das Video / Foto genau noch einmal abrufen.

Today, we’re launching the new Direct to make it fast and easy to turn any conversation into a visual conversation with photos and videos. Texts and reshares will now appear in the same thread with disappearing photos and videos so you can seamlessly go back and forth with your friends. Send a disappearing photo or video to let your friends know what you’re up to, a funny selfie to capture the mood or share what’s happening around you. Simply swipe left into Direct and tap the new blue camera icon at the bottom to take a disappearing photo or video, or tap the blue camera icon in an existing thread. As always, swiping right from feed will take you directly to the camera. Tap the arrow to send it to individual friends or groups of friends. When you receive new disappearing messages, they’ll be highlighted blue in your inbox. Tap to view them and you can replay them once. The sender will be notified if you replay or screenshot the message. Texts, uploads and reshares still work the same way. Since our last update in November 2016, the number of people using Direct has grown from 300 million to 375 million. We want to make Direct the best place to have fun, visual conversations with your friends. Stay tuned for more. To learn more about the new Direct, check out help.instagram.com.

Ein Beitrag geteilt von Instagram (@instagram) am

Instagram macht seinen 2013 eingeführten Messenger, der seine Nutzerzahl seit dem letzten Update im vergangenen November von 300 auf 375 Millionen steigern konnte, Snapchat damit ebenfalls noch ähnlicher. Die Reaktion an der Wall Street folgte prompt: Aktien von Snapchat-Mutter Snap Inc fielen weitere zwei Prozent auf nur noch rund 20 Dollar zurück.

Anzeige
Anzeige
Anzeige