buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Jakob Augstein von GQ zum best angezogenen Medienmann gekürt – Kai Diekmann landet auf Platz 2, Burda jr. auf der 3

Sharp dressed men: Jakob Augstein, Kai Diekmann und Jacob Burda (v. l.) führen die Top 10 der am besten gekleideten Medien-Männer von GQ an
Sharp dressed men: Jakob Augstein, Kai Diekmann und Jacob Burda (v. l.) führen die Top 10 der am besten gekleideten Medien-Männer von GQ an

Bei diesen Medien-Machern sitzen nicht nur die Schlagzeilen, sondern auch die Anzüge – meint zumindest die GQ: Das Männermagazin von Chefredakteur Tom Junkersdorf hat in zehn Kategorien die bestgekleideten Männer der Welt gewählt. Gewinner in der Rubrik "Medien Deutschland" ist der Freitag-Verleger und Spiegel-Erbe Jakob Augstein. Ebenfalls gut angezogen: Spiegel-Chef Klaus Brinkbäumer und Zeit-Chef Giovanni die Lorenzo.

Anzeige

Für Chefredakteur Tom Junkersdorf scheitern viele deutsche Medien-Macher an „einer Art einheimischen Silicon-Valley-Style“, wie er in einer Mitteilung schreibt. Jakob Augstein hingegen schaffe es „mit souveräner Lässigkeit: Die blauen Anzüge auf Maß, das Hemd tailliert, gern ein Knopf mehr auf. Sein Statement: der bewusste Verzicht auf Manschettenknöpfe.“ Es strahle eine „neue Offenheit“ aus

Daher führe der Freitag-Verleger und SpOn-Kolumnist die Top 10 der bestgekleideten Männer in der Rubrik „Medien Deutschland“ an, die in der Mai-Ausgabe des GQ Gentlemen’s Quartlery präsentiert wird. Den zweiten Platz hat sich der ehemalige Bild-Herausgeber Kai Diekmann gesichert, gefolgt von Jacob Burda – dem 27-jährigen Sohn von Verleger Hubert Burda.

Die vollständige Top 10 der bestangezogenen Männer in der Kategorie Medien Deutschland:

  1. Platz: Jakob Augstein (der Freitag)

  2. Platz: Kai Diekmann (Ex-Bild)

  3. Platz: Jacob Burda (Hubert Burda Media)

  4. Platz: Wolfram Winter (Sky)

  5. Platz: Jochen Breyer (ZDF)

  6. Platz: Ulf Poschardt (Die Welt)

  7. Platz: Klaus Brinkbäumer (Der Spiegel)

  8. Platz: Florian Boitin (Playboy)

  9. Platz: Giovanni di Lorenzo (Die Zeit)

10. Platz: Oliver Fritz (Bunte)

Neben den am besten gekleideten Medien-Machern wurden in diesem Jahr auch die Best Dressed-Männer in den Kategorien International, Germany, Sport, Influencer, Kultur, Musik, Jetset und Politik gewählt.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ziehe einer Vogelscheuche deinen neuesten Anzug an und stelle dich unbekleidet daneben – wer würde nicht zu erst die Vogelscheuche grüßen?

    Henry David Thoreau

    (1817 – 1862), US-amer. Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker

  2. Sollte das Geld mal lieber dafür ausgeben, seine Journalisten vor der Mafia zu schützen. Immer den moralischen Zeigefinger heben und dann so jämmerlich versagen. Ein ganz trauriger Fall der deutschen Medienszene.

  3. Bei dem kaviarlinken Schnösel hätte ich mir das denken können….wenn es schon nicht mit dem FREITAG klappt dann wenigstens mit der Ankleide!

  4. Wenn es eine Kategorie für Journalisten ist, der „best angezogene“ zu sein (interssanter wäre ja der best ungezogene), dann gilt dies:
    1) best dressed sagt nichts, aber auch gar nichts über die journalistische Qualität der Person ;
    2) aber viel über das mutmasslich sehr hohe Einkommen der Herren (die dann etwas vorsichtiger bei Debatten über Managergehälter sein sollten),
    3) und noch mehr sagt dies etwas aus über die Eitelkeit der Fuzzis – die Geehrten ebenso wie die Juri gemeint.
    Gratulation allenthalben.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige