Anzeige

Keine guten Quoten für die Neuheiten von Sat.1 und RTL II, „Der gleiche Himmel“ verliert Zuschauer

Lars Weber (Tom Schilling, Foto) ist „Romeo-Agent“ der DDR in „Der gleiche Himmel“
Lars Weber (Tom Schilling, Foto) ist "Romeo-Agent" der DDR in "Der gleiche Himmel"

Kein guter Abend für neue TV-Sendungen: Sowohl Sat.1, als auch RTL II hatten wenig bis keinen Erfolg mit ihren Neuheiten. Deutlich besser lief es für RTLs "Mario Barth deckt auf". Im Gesamtpublikum gewann der ZDF-Dreiteiler "Der gleiche Himmel" die Prime Time - allerdings mit weniger Zuschauern und Marktanteilen als am Montag.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Sat.1 hat wenig bis keinen Erfolg mit „Nacktes Überleben“ und „Stell Dich Deiner Sucht“, bei RTL II fallen die „Ungeklärten Fälle“ durch

Viele neue TV-Programme kämpften am Mittwochabend um die Gunst des Publikums. So zeigte Sat.1 die One-Shots „Nacktes Überleben – Wie wenig ist genug?“ und „Stell Dich Deiner Sucht“. Beide Formate boten sich auch nicht für eine Fortsetzung an. So sahen „Nacktes Überleben“ bei Sat.1 nur 820.000 14- bis 49-Jährige – ein mittelmäßiger Marktanteil von 8,9%. „Stell Dich Deiner Sucht“ fiel danach mit ganzen 360.000 jungen Zuschauern auf indiskutable 6,0%. Schwach war auch die Performance des neuen Kriminalmagazins „Ungeklärte Fälle – Deine Hilfe zählt“ bei RTL II: 420.000 14- bis 49-Jährige reichten der Spiegel-TV-Produktion nur für unbefriedigende 4,4%.

2. „Der gleiche Himmel“ verliert an Zuspruch, gewinnt aber dennoch die Prime Time

Nach dem guten Start am Montag können die Quoten des zweiten Teils von „Der gleiche Himmel“ wohl nur noch als ordentlich eingestuft werden. Reichten am Montag 4,68 Mio. Zuschauer noch für 15,0%, gab es diesmal nur noch 4,11 Mio. Seher und 13,5%. Für den Prime-Time-Sieg reichte das dennoch, vor allem weil der ARD-Film „Familie mit Hindernissen“ mit Werten von 3,33 Mio. und 10,9% nicht überzeugen konnte. Zwischen die beiden Filme schob sich noch RTLs „Mario Barth deckt auf“ – mit 3,59 Mio. Zuschauern und 12,1%.

3. „Mario Barth deckt auf“ siegt im jungen Publikum mit besten Marktanteil seit fast zwei Jahren, „Grey’s Anatomy“ kehrt solide zurück

Anzeige

Zu den strahlenden Siegern des Abends gehört RTLs „Mario Barth deckt auf“. Schon im Gesamtpublikum mit guten Zahlen versehen, lief es bei den 14- bis 49-Jährigen so grandios wie seit dem 1. April 2015 nicht mehr. 1,70 Mio. junge Zuschauer entsprachen am Mittwochabend glänzenden 18,0%. „stern TV“ profitierte im Anschluss ebenfalls – mit 880.000 und 15,0%. Keine Chance auf solche Zahlen hatte Konkurrent ProSieben: Die neue „Grey’s Anatomy“-Staffel lief mit 960.000 und 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährigen an, die Marktanteile lagen bei soliden 10,3% und ordentlichen 11,0%.

4. Vox-Serie „Ransom“ startet gut, verliert aber mit Folge 2 schon viele Zuschauer

Noch ein Neustart: Bei Vox lief um 21.10 Uhr die neue Krimiserie „Ransom“ an. Beim Start profitierte sie klar von „Rizzoli & Isles“, das um 20.15 Uhr mit 730.000 14- bis 49-Jährigen 7,8% holte. Einen Großteil dieses Publikums konnte „Ransom“ beim Sender halten, Folge 1 erreichte 700.000 junge Zuschauer und 7,3%. Doch die schlechte Nachricht folgte direkt danach: Episode 2 fiel um 22.10 Uhr mit nur noch 460.000 14- bis 49-Jährigen auf blasse 6,7%. Bei kabel eins kamen die Filme „American Histrory X“ und „No Country for old Men“ unterdessen jeweils auf 5,1%.

5. zdf_neo knackt mit „Ein starkes Team“ die 2-Mio.-Marke, NDR erreicht mit Tier-Doku 1,70 Mio. Leute, Sport1 punktet mit Frauen-Fußball

Grandiose Quoten gab es am Abend auch für zdf_neo und das NDR Fernsehen. Bei zdf_neo lockte eine fünf Jahre alte Folge von „Ein starkes Team“ 2,01 Mio. Krimifreunde an – ein grandioser Marktanteil von 6,6%. „Wilsberg“ erreichte ab 21.45 Uhr mit 1,66 Mio. Sehern sogar 7,3%. Ähnlich toll lief es im NDR Fernsehen: Die „Expeditionen ins Tierreich“ fanden um 20.15 Uhr 1,70 Mio. Interessenten (5,6%), „Unsere Geschichte – made in Norddeutschland“ um 21 Uhr noch 1,37 Mio. (4,5%). Immerhin 500.000 und 490.000 Fans sahen ab 20 Uhr das Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel der Damen zwischen Paris St. Germain und Bayern München bei Sport1: Die Marktanteile lagen bei guten 1,7% und 1.6%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*