Das MEEDIA TV-Briefing für Mittwoch, den 29. März

TV-Tipps-Info-V5.jpg

Der Brexit bestimmt die politische Debatte und auch die Themen des TV-Abends. Ob im Wirtschaftsmagazin „Plusminus“, im „Auslandsjournal“ oder bei Sandra Maischberger: Es geht immer um den geplanten Ausstieg der Briten aus der EU.

Anzeige

+++ ARD +++

Plusminus, 21.45 Uhr: Das Wirtschaftsmagazin beschäftigt sich mit dem Brexit-Poker und den Lieferengpässen bei Arzneimitteln
Maischberger, 22.45 Uhr: Auch die Talkshow beschäftigt sich diesmal mit dem EU-Ausstieg der Briten und der Frage, ob er am Ende nationalistische Kräfte in Europa stärken könnte. Gäste: Klaus von Dohnanyi, Markus Söder, Rolf-Dieter Krause (ehemaliger ARD-Studioleiter Brüssel), Beatrix von Storch, Marieluise Beck (B’90/Grüne Bundestagsabgeordnete), Axel Antoni (deutscher Unternehmensberater aus London)

+++ ZDF +++

Auslandsjournal, 22.15 Uhr: Auch im Korrespondenten-Format des ZDF geht es um den Brexit, aber auch um das Schicksal der Gezi-Aktivisten aus der Türkei.
ZDF Zoom, 22.45 Uhr: Die Doku-Reihe nähert sich der „schönen neuen digitalen Daten-Welt“ an. Bieten Smartphones wirklich so viel mehr Freiheit oder fördern sie doch einen neue Art von smarter Sklaverei?
Markus Lanz, 23.15 Uhr: Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung standen die Gäste und das Thema der Sendung noch nicht fest.

+++ RTL +++


Stern TV, 22.15 Uhr: Moderator Steffen Hallaschka nähert sich unter anderem der Frage, was man mit einer 100 Kilo-Münze aus Gold anfangen kann. Aufhänger ist natürlich der Diebstahl im Berliner Bode-Museum.

+++ 3Sat +++

Hannes Schmid, 20.55 Uhr: Spanendes TV-Portrait über den Fotografen Hannes Schmid, der Bob Dylan fotografierte, aber auch den Marlboro-Mann zur Werbe-Ikone machte.

Prime Time-Tipp:


Der gleiche Himmel (2), 20.15 (ZDF): Der zweite Teil des Deutsch/Deutschen-Politthriller. Mit Romeo-Agenten kämpft die DDR gegen die BRD und ihre Konsum-Gesellschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige