Anzeige

Chefredakteurin mit 33 Jahren: Hannah Suppa übernimmt Führung von Madsacks Märkischer Allgemeinen

Neue Blattmacherin in Brandenburg: Hannah Suppa wird Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen
Neue Blattmacherin in Brandenburg: Hannah Suppa wird Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen

Führungswechsel in Brandenburg: Madsack macht Hannah Suppa zur neuen Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen. Die 33-Jährige folgt auf Thoralf Cleven, der nach fünf Jahren als Chefredakteur und Redaktionsmanager in Potsdam ins Hauptstadtbüro des RedaktionsNetzwerks Deutschland wechselt. Dort wird der 50-Jährige Chefkorrespondent für Berlin.

Anzeige

Die 33-Jährige legte beim Madsack eine steile Karriere hin. 2008 volontierte sie bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und übernahm nur vier Jahre später bereits das neu geschaffene Amt einer Stellvertreterin von HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt.

Madsack-Chef Thomas Düffert lobt die neue Chefredakteurin als eine Journalistin „mit tiefem Verständnis für den regionalen Markt, die mit hoher digitaler Kompetenz überzeugt“.

Die Personalie dürfte auch ProQuote gefallen. Seit Jahren beklagt der Interessensverband, dass es viel zu wenige Frauen in Führungspositionen innerhalb der Regionalverlage geben würde.

Anzeige
Anzeige