Anzeige

#trending: der Schulz-Zug an der Wand, Helene Fischer in den Charts und Sebastian Vettel ohne Social Media

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Der nicht so ganz vorhersehbare Sieg von Sebastian Vettel und die nicht so ganz vorhersehbare deutliche Niederlage der SPD im Saarland haben die Menschen in den sozialen Netzwerken am Sonntag elektrisiert. Im Gegensatz zum 4:1 der deutschen Fußballnationalmannschaft. Und: Eine ARD-Show verhalf am Samstagabend den neuen Alben von Helene Fischer und der Kelly Family zu Top-Positionen in den Charts.

Anzeige
Anzeige

#trending // News & Themen

Das Top-Thema deutscher Medien in den sozialen Netzwerken war am Sonntag der Formel-1-Sieg von Sebastian Vettel. Formel1.de sorgte mit „Formel 1 Melbourne 2017: Vettel gewinnt in Melbourne!“ für den erfolgreichsten deutschsprachigen Artikel des gesamten Wochenendes bei Facebook und Twitter – mit über 12.000 Likes und Shares. In der Sonntags-Top-Ten der Social-News-Charts finden sich zudem vier weitere Berichte zu Vettels Sieg: von sport1, Bunte.de (!), Welt und RTL Next. Das Match der deutschen Fußball-Nationalmannschaft spielte hingegen keine große Rolle in den sozialen Medien. Paradebeispiel dafür, warum die Partie kein großes Aufsehen erregt hat, ist der Facebook-Post von Thomas Müller. Es war ganz einfach ein Spiel ohne Spannung.

4:1 Pflichtsieg in Aserbaidschan. #esmuellert

Posted by Thomas Müller on Sonntag, 26. März 2017

Ein Blick zurück auf den Freitag möchte ich noch wagen – auf die umstrittene Pressekonferenz des Vaters von Andreas Lubitz – Stichwort Germanwings. Trotz TV-Übertragung und Schlagzeilen in allen großen Online- und Printmedien hat das Thema bei Facebook und Twitter kaum jemanden interessiert. Der erfolgreichste Artikel zum Thema – „‚Unser Sohn war zum Zeitpunkt des Absturzes nicht depressiv‘“ von der Welt – landete bei den Social-Media-Interaktionen am Freitag nur auf Platz 122 aller deutschsprachiger Texte. Das zweistündige Video der PK erreichte auf der Facebook-Seite von N24 weniger als 100.000 Aufrufe – und vornehmlich Kommentare von Verschwörungstheoretikern à la „die Wahrheit werden wir nie erfahren. Alles wird vertuscht. Wie immer wenn es um Geld und Macht geht“ oder „Da haben wohl Regierungsbeamte vergessen einige Akten zu vernichten. Niemand hat die Absicht die Wahrheit aufzuklären und die Medien machen fleißig mit.“

#trending // Social Web

Bleiben wir nochmal bei der Formel 1. Wochenend-Sieger und vierfacher Weltmeister Sebastian Vettel gehört nämlich immer noch zu den Social-Media-Verweigerern. Weder bei Facebook, noch bei Twitter ist er aktiv – nur bei Instagram lässt er ab und zu ein Foto posten. Die Nummer 1 unter den Fahrern ist stattdessen unangefochten Lewis Hamilton mit fast 4 Mio. Facebook-Pagelikes, ebenso vielen Instagram-Followern und 4,3 Mio. Twitter-Followern. Noch erfolgreicher sind insbesondere auf Facebook aber die Team-Seiten. Mercedes-AMG Petronas Motorsport besitzt zum Beispiel 11,1 Mio. Pagelikes, Red Bull Racing 6,9 Mio. und die Scuderia Ferrari 4,2 Mio. In Sachen Interaktionen gewann Ferrari das erste Rennwochenende: 362.000 Likes und Shares erreichte das Team mit seinen Facebook-Posts. Dahinter folgen Red Bull Racing mit 174.000, Lewis Hamilton mit 153.000 und Mercedes mit 143.000. Auch bei Twitter lag Ferrari mit 103.000 Likes und Retweets vorn.

[Anmerkung: In der Newsletter-Ausgabe von #trending stand an dieser Stelle irrtümlich, Vettel habe auch kein Instagram-Account. Er hat ein offizielles, wenn auch nicht gerade sehr persönliches.]

#trending // Wahljahr 2017

Die Politik blickte am Sonntag natürlich auf das Saarland. Während bei „Anne Will“ alle Kritikpunkte, die man an Polit-Talkshows haben kann, gebündelt in 60 Minuten zu beobachten waren – alle Gäste nutzten die Show nämlich für Wahlkampf und nicht für eine interessante Diskussion – lief es in den sozialen Netzwerken nicht wesentlich überraschender. Am überraschendsten war womöglich noch die AfD, die ziemlich sachlich einfach zufrieden war. Ähnlich die CSU, die sich etwas sperrig über „real kein Schulz-Effekt“ freute. Auch die CDU gratulierte. Das Ergebnis zum Anlass für Schulz-Häme nutzten am erfolgreichsten die CSU-Jungs Scheuer („Ich stelle fest: Der Schulz-Zug ist heute ordentlich aus den Schienen gesprungen!„) und Söder („Damit steht fest: Martin Schulz ist überschätzt„), sowie die Junge Union, die einen Spielzeug-Zug aus Holz mit Martin Schulz und SPD-Logo schmückte und gegen eine Wand fahren ließ.

Schulz selbst reagierte auf Facebook recht geschickt und gestand eine Niederlage ein: „Ich finde, auch an einem solchen Abend muss man ehrlich sein. Ich hatte mir mehr erhofft.“ Und weiter: „Trotzdem ist das heute ein weniger guter Tag für die SPD. Ich bin aber ein alter Fußballer: Wenn Du gleich zu Beginn des Spiels einen reinkriegst, dann kämpfst Du nur härter um zu gewinnen.“ Er sammelte damit mehr Likes, Shares & Co. ein als Scheuer, Söder und die Junge Union zusammen. Bis Mitternacht über 5.000.

Ich finde, auch an einem solchen Abend muss man ehrlich sein. Ich hatte mir mehr erhofft. Ich gratuliere der Ministerprä…

Posted by Martin Schulz on Sonntag, 26. März 2017

Anzeige

#trending // Entertainment

Welche Macht eine Fernsehshow noch auf den Musikmarkt hat, zeigte sich am Samstagabend. Neben Jan Böhmermann, Klaas Heufer-Umlauf und anderen unerwarteten Zuschauern sahen 5,71 Mio. Leute Florian Silbereisens „Schlagercountdown – Das große Premierenfest“. Und einige davon bestellten direkt die präsentierte Musik. So landete Helene Fischers neues Album, das erst im Mai erscheint, in der „Deluxe Version“ direkt auf Platz 1 der Amazon-Charts, in der 36 Euro teuren „Limitierten Fanbox“ auf 7 und in der normalen CD-Version auf 13. Die Kelly Family, ebenfalls Teil der ARD-Show, erreichte mit verschiedenen Versionen ihres neuen Albums die Ränge 4 und 10.

#trending // Worldwide

Nicht nur in Deutschland nutzten die politischen Sieger ihren Triumph für Häme, auch in den USA. So war einer der weltweit erfolgreichsten Tweets des Wochenendes der des demokratischen Senators Bob Menendez zur Niederlage der Republikaner in Sachen Krankenversicherung: „Hey Republicans, don’t worry, that burn is covered under the Affordable Care Act“ sammelte über 311.000 Likes und mehr als 146.000 Retweets ein. Auch Hillary Clinton äußerte sich via Twitter und sorgte mit „Today was a victor for All Americans.“ für den  zweiterfolgreichsten Politiker-Tweet des Wochenendes. Donald Trump war mit seiner Drohung „ObamaCare will explode and we will all get together and piece together a great healthcare plan for THE PEOPLE. Do not worry!“ deutlich weniger erfolgreich.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Formel 1 – „Formel 1 Melbourne 2017: Vettel gewinnt in Melbourne!“ (12.100 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Junge Freiheit – „Die Zensur ist wieder da“ (800 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Welt am Sonntag – „Teilzeit-Diät, Vollzeit schlank

Google-Suchbegriff: Wahl Saarland (200.000+ Suchen)

Wikipedia-Seite: Landtagswahl im Saarland 2017 (24.800 Views)

Youtube-Video: nettotv – „Die Oster-Überraschung – #DerWahreOsterhase

Song (Spotify): Ed Sheeran – „Shape of You“ (560.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Helene Fischer – „Helene Fischer (Deluxe Version)“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Arrival“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Mario Kart 8 Deluxe“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Sebastian Fitzek – „AchtNacht“ (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Eine kleine Anmerkung: Das Album der Kelly Family ist bereits am vergangenen Freitag erschienen, nicht am 4. April.

    1. Danke für den Hinweis. Dann ist es offenbar bei Amazon einfach ausverkauft. Dort steht: „Lieferbar ab dem 4. April 2017.“

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*