buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Diesmal zur Melodie von „99 Luftballons“: NDR-Satiresendung Extra 3 hält neuen Erdogan-Song noch zurück

Recep Tayyip Erdogan
Recep Tayyip Erdogan

Wie shz.de berichtet, will die NDR-Satiresendung „Extra 3“ heute abend einen neuen Satire-Song über den türkischen Staatspräsidenten Erdogan senden, und zwar zur Melodie von Nenas „99 Luftballons“. Ein „Extra 3“-Song über Erdogan zur Melodie eines Nena-Lieds („Erdowie, Erdowo, Erdowahn“) hatte vor rund einem Jahr für diplomatische Verwicklungen gesorgt. Wohl darum wird der neue Erdogan-Song auch noch […]

Anzeige

Wie shz.de berichtet, will die NDR-Satiresendung „Extra 3“ heute abend einen neuen Satire-Song über den türkischen Staatspräsidenten Erdogan senden, und zwar zur Melodie von Nenas „99 Luftballons“. Ein „Extra 3“-Song über Erdogan zur Melodie eines Nena-Lieds („Erdowie, Erdowo, Erdowahn“) hatte vor rund einem Jahr für diplomatische Verwicklungen gesorgt.

Wohl darum wird der neue Erdogan-Song auch noch bis zur eigentlichen Sendung zurückgehalten. Wie shz.de berichtet soll das Lied Textzeilen enthalten wie „Er will, dass Frau’n fünf Kinder kriegen. Klar, dass alle auf ihn fliegen“ oder über Journalisten in der Türkei: „Die werden erstmal eingelocht. Todesstrafe kommt dann noch.“ Nach dem Erdogan-Song „Erdowie, Erdowo, Erdowahn“ hatte die Türkei den deutschen Botschafter einbestellt.

Inspiriert von dem ersten „Extra 3“-Lied über Erdogan textete der Komiker Jan Böhmermann in seiner ZDF-Sendung „Neo Magazin Royale“ dann auch das berühmt gewordene Schmähgedicht über Erdogan, wegen dem der türkische Präsident Strafanzeige stellte. Das Schmähgedicht Böhmermanns wurde vom Hamburger Landgericht in erster Instanz teilweise verboten.

„Extra 3“ läuft am heutigen Donnerstag, 23. März, um  22.45 Uhr im Ersten.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige