Anzeige

Rach-Comeback bleibt blass, neuer kabel-eins-Vorabend startet verhalten, „Nord Nord Mord“ siegt souverän

Rach-der-Restauranttester.jpg
Christian Rach

Die Reaktivieriung von Christian Rach als "Restauranttester" stieß beim Publikum auch in Woche 2 nicht auf allzu große Gegenliebe. Im Gesamtpublikum gingen sogar noch Marktanteile verloren, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es zumindest 12%. Unter dem Soll landeten auch die beiden neuen Vorabend-Programme von kabel eins, die Tagessiege gingen an "Nord Nord Mord" und "The Big Bang Theory".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Rach – Der Restauranttester“ verharrt unter dem Soll, „Wer wird Millionär?“ mit Staffel-Tief

Der Abend hätte eindeutig besser laufen können für RTL. „Rach – Der Restauranttester“ fiel im Gesamtpublikum mit 2,53 Mio. Zuschauern im Vergleich zur Staffel-Premiere vor einer Woche von 8,7% auf 8,1% und „Wer wird Millionär?“ landete mit 4,23 Mio. Sehern bei 12,6% und damit beim geringsten Marktanteil der aktuellen Staffel 2016/2017. Bei den 14- bis 49-Jährigen legte „Rach“ immerhin von 11,4% auf 12,0% zu, für „Wer wird Millionär?“ ging es im Vergleich zur Vorwoche von 10,8% auf 11,7%. Beide Zahlen liegen allerdings erneut unter dem RTL-Normalniveau der jüngsten 12 Monate von derzeit 12,5%.

2. „Nord Nord Mord“ siegt mit bisher zweitbester Zuschauerzahl

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Montag „Nord Nord Mord“. 7,33 Mio. Krimifans schalteten den 90-Minüter im ZDF ein, der Marktanteil lag bei herausragenden 22,0%. Nur einmal lief es bisher noch besser für die Reihe: Im September 2013 sahen 7,38 Mio. zu – 24,6%. Dahinter folgen in den Tages-Charts die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 5,53 Mio. Sehern und die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe des ZDF mit 4,44 Mio. „Wer wird Millionär?“ sahen wie oben erwähnt 4,23 Mio. Leute, Das Erste erreichte ab 20.15 Uhr mit „Wildes Südafrika“ 3,06 Mio. und 9,2%, mit „Hart aber fair“ 2,63 Mio. und 8,4%.

3. „The Big Bang Theory“ unangefochtene Nummer 1 in der Prime Time der jungen Zielgruppe

Anzeige

So sehr „Nord Nord Mord“ die Prime Time im Gesamtpublikum dominiert hat, so klar lag „The Big Bang Theory“ bei den 14- bis 49-Jährigen vorn. Alle vier Folgen, also die eine neue und die drei alten, lagen vor sämtlichen Prime-Time-Programmen aller anderen Sender. 1,89 Mio. junge Menschen (17,6%) sahen die Premiere um 20.15 Uhr, 1,40 Mio. bis 1,60 Mio. (13,2% bis 13,8%) danach die drei Wiederholungen älterer Folgen. „Nord Nord Mord“ landete mit 1,39 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,3% noch vor dem RTL-Duo „Wer wird Millionär?“ und „Rach – Der Restauranttester“, Sat.1 fiel mit „Lethal Weapon“ auf 8,7% und mit „Navy CIS: L.A.“ auf 8,0%.

4. Neuer kabel-eins-Vorabend startet verhalten

Mit gleich zwei neuen Vorabend-Reihen probiert es kabel eins seit Montag: Um 17.55 Uhr lief „Schätze unterm Hammer“, um 18,55 Uhr „Sicher ist sicher“. Die Antiquitätenshow lief dabei um 17.55 Uhr noch halbwegs solide, kam mit 260.000 14- bis 49-Jährigen zumindest auf 5,0%. Für „Sicher ist sicher“, dem „Magazin für Ihren Schutz“ traf der Sender hingegen erstmal überhaupt nicht den Nerv des Publikums: 220.000 junge Menschen entsprachen hier nur miserablen 3,0%. In der Prime Time gab es für „Demolition Man“ und „Cliffhanger“ deutlich bessere 6,2% und 7,0%. Vox erreichte hier mit „Goodbye Deutschland!“ solide 6,5%, RTL II mit den „Reimanns“ ordentliche 6,0%.

5. Gute Zahlen für „Otto’s Eleven“ bei Super RTL, grandiose für die 2. Liga bei sport1

Klar über dem Soll landete am Abend Super RTL: 350.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort um 20.15 Uhr für „Otto’s Eleven“ – ein Marktanteil von 3,2%. „Ey Mann – wo is‘ mein Auto?“ erzielte danach mit 240.000 ähnliche 3,3%. 2,3% und 3,4% gab es bei Sport1 für das Zweitliga-Spiel zwischen Union Berlin und dem 1. FC Nürnberg. Das Match war im Gesamtpublikum noch erfolgreicher – vor allem in Durchgang 2. Die erste Halbzeit schalteten um 20.15 Uhr zunächst 970.000 Fans (2,9%) ein, die zweite um 21.15 Uhr dann sagenhafte 1,41 Mio. (4,5%). Über die Mio.-Marke kletterten in der Prime Time auch die beiden „Inspector Barnaby“-Filme bei zdf_neo – mit 1,18 Mio. und 3,6%, sowie 1,48 Mio. und 6,8%. Außerdem: „Markt“ im NDR Fernsehen mit 1,03 Mio. und 3,1%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*