#trending: eine Beerdigung mit Rockern, der perfekte Promi-Zoff und Serena Williams gegen Nordkorea

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Die Wahlen in den Niederlanden haben die Menschen am Donnerstag weiter beschäftigt - ebenso die Beerdigung des in Herne ermordeten Jungen, weil Hunderte Rocker daran teilnahmen. Interessiert haben die Social-Media-Nutzer auch TV-Sendungen von RTL und Vox - und amüsiert hat sie der Tweet eines CNN-Reporters.

Anzeige

#trending // News & Themen

Die beiden Top-Nachrichten vom Mittwochabend – die Wahl in den Niederlanden und Donald Trumps gestopptes Einreiseverbot – sorgten auch an weiten Teilen des Donnerstags noch für viel Aufmerksamkeit. In Sachen Niederlande hatte dabei ein Kommentar des Zeit-Online-Redakteurs Steffen Dobbert den größten Erfolg, der den Niederländern in „Europa lebt!“ bescheinigt, dass sie mit der Wahl „die Demokratie und die EU“ gestärkt haben. „Statt einer Schreckensgeschichte könnte Europa am Anfang einer neuen Erfolgsgeschichte stehen. Das ist mal eine Überraschung“, so das Fazit seines Textes, der über 17.000 Reaktionen auf Facebook und Twitter erntete. Beim Thema Trump punkteten die reinen Nachrichten, allen voran die bei Spiegel Online mit mehr als 12.300 Interaktionen.

Ein weiteres Thema, das am Donnerstag durch die sozialen Netzwerke gereicht wurde, war die Beerdigung des in Herne ermordeten Jungen. Die Tatsache, dass Hunderte Rocker der Hells Angels und Bandidos zu der Beerdigung kamen, bescherte u.a. Bild, DerWesten und RTL Next Massen an Likes und Shares auf Facebook und Twitter.

#trending // Social Web

Vor ein paar Tagen habe ich die Social-Media-Accounts deutscher Fußballer kritisiert, weil sie häufig Plattitüden auf Bauernregel-Niveau posten. Doch es geht ja noch viel schlimmer – auch und vor allem außerhalb der Bundesliga. Bei den großen Weltstars. Dort fließen längst Millionen Werbegelder für das Posten von Reklame in sozialen Netzwerken. Und die Fans sind auch noch so naiv und belohnen ihre Stars dafür. Bestes Beispiel war der Donnerstag. Die erfolgreichsten drei Facebook-Posts von Fußballern waren allesamt Werbebotschaften: Fünf Real-Madrid-Kicker warben für Emirates und sammelten über 436.000 Likes, Shares und Kommentare ein, Lionel Messi hielt ein neues Huawei-Smartphone in die Kamera und erhielt dafür 317.000 Reaktionen, Cristiano Ronaldo warb für seine Parfümmarke Cristiano Ronaldo Fragrances und bekam neben 580.000 Video Views auch noch 180.000 Interaktionen. Traurig.

Selfie! ✈ Emirates🤣 Marcelo M12😊 Karim Benzema😄 Cristiano Ronaldo😃 Gareth Bale🤳 Sergio Ramos

Posted by Real Madrid C.F. on Donnerstag, 16. März 2017

#trending // Wahljahr 2017

Medien-Bashing geht immer. Wenn es schwer fällt, Niederlagen einzugestehen, schimpft man eben auf die Medien. Frauke Petry warf am Donnerstag „deutschen Medien“ vor, „aus allen Rohren“ zu „pippilangstrumpfen“: „Getreu dem Motto ‚Ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt‘, etikettieren Sie die Verluste von Ruttes Partei in einen Wahlsieg um.“ Und die Hinzugewinne von Geert Wilders würden sie „nicht wahrnehmen“. „Fällt das völlige Ausblenden von Realitäten jetzt eigentlich unter die berüchtigte Kategorie ‚Fake News‘, die künftig härter bestraft werden sollen?“ schließt sie ihre Provokation ab.

Na klar: Wilders hat Sitze hinzu gewonnen. Das hat auch niemand bestritten – zumindest ist mir kein Medium bekannt. Allerdings war sein Ziel, stärkste Partei zu werden. Und dazu fehlen satte 8,2% der Stimmen. Und: Wenn eine Partei in den Umfragen noch im Dezember bei über 20% liegt – und nun bei der Wahl bei 13,1% heraus kommt – ist das ein furioser Sieg? Und wenn man tatsächlich so argumentiert wie Petry – nämlich einzig und allein mit den Zugewinnen im Vergleich zur vorigen Wahl – dann heißt der große Gewinner ebenfalls nicht Wilders, sondern CDA (Christdemokraten) mit einem Plus von 4% bzw. sechs Sitzen, D66 (Linksliberale) ebenfalls mit einem Zuwachs von 4% bzw. sieben Sitzen und Groenlinks (Grüne) mit einem Plus von sogar 6,6% und zehn Sitzen. Wie man es dreht und wendet: Der große Triumphator ist Geert Wilders nun wirklich nicht. Aber Hauptsache, man hat mal wieder „die Medien“ beschimpft. Das kommt immer gut an. In diesem Fall mit über 3.400 Likes, Shares und Kommentaren.

++ Niederlande-Wahl: Deutsche Medien im Pippi-Langstrumpf-Modus ++ Frauke Petry, Fraktions- und Bundesvorsitzende der…

Posted by Dr. Frauke Petry on Donnerstag, 16. März 2017

#trending // Entertainment

Zwei TV-Sendungen sorgten am Donnerstag für Schlagzeilen: „Das perfekte Promi Dinner“ und „Der Bachelor“. Beim „Promi Dinner“-„Dschungel Spezial“ gab es wohl einen Streit der beiden „Ich bin ein Star“-Kandidaten Florian Wess und „Honey“. Das extrem erfolgreiche Boulevard-Portal PromiFlash, das mit 3,38 Mio. Fans aus Deutschland die Facebook-Medien-Charts von MEEDIA anführt, berichtete – und erntete über 8.000 Interaktionen.

Wie man ein TV-Format auf all seinen Social-Media-Kanälen bewirbt, zeigt exemplarisch RTL. Die „Bachelor“-Story „Erika und Clea-Lacy stehen im Finale – Viola scheidet in der siebten ‚Nacht der Rosen‘ aus“ verbreitete der Sender u.a. auf seinen Facebook-Pages Der Bachelor, RTL, RTL NEXT, RTL Explosiv, Punkt 12, Guten Morgen Deutschland und Frauenzimmer.de. Kein Wunder also, dass ein paar Tausend Likes und Shares dabei heraus sprangen.

#trending // Worldwide

Manchmal reicht ein kleiner Screenshot einer mobilen Nachrichtenseite, um einen der erfolgreichsten Tweets des Tages zu veröffentlichen. Dem CNN-Reporter Nathan McDermott gelang das am Mittwoch. „Thank God for Serena Williams“ twitterte er und zeigte zwei CNN-Headlines, die auf lustige Art und Weise zusammen passten: „S.Korea: North fires projectiles“ und „Serena Williams fires back“. Folge: Über 145.000 Likes und über 65.000 Retweets. Zahlen, die selbst Donald Trump in den vergangenen sieben Tagen nicht erreicht hat.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Zeit Online – „Europa lebt!“ (17.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Bild – „Fan muss 10000 Sitze schrubben“ (1.900 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Die Zeit – „Leben im Befehlston“ [über Programmieren]

Google-Suchbegriff: „Emma Watson“ (50.000+ Suchen)

Wikipedia-Seite: Parlamentswahlen in den Niederlanden 2017 (44.600 Views)

Youtube-Video: Nick Colvin – „Amtrak Snow-mo Collision

Song (Spotify): Ed Sheeran – „Shape of You“ (489.500 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Depeche Mode – „Spirit“ (Deluxe Edition mit Bonus-CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Doctor Strange“ (Blu-ray)

Game (Amazon): „Horizon: Zero Dawn“ (Playstation 4)

Buch (Amazon): Sebastian Fitzek – „AchtNacht“ (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige