buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Presse-Posing in Washington: Angela Merkel und ihre Selfie-Reisegruppe

Reichelt-Nelles-Hassel-Quadbeck-Tweets.jpg

Im zweiten Anlauf hat es geklappt. Angela Merkel ist mit ihrem Regierungsflieger in Washington gelandet. Im Tross der Kanzlerin auf dem Weg zu Donald Trump sind neben einer Wirtschaftsdelegation auch rund 20 Journalisten. Unter den Berichterstattern scheint es einen neuen Twitter-Trend zu geben: Rollfeld-Selfies vor der Kanzlerinnen-Maschine. Und wer das verpasst hat: Es gibt ja auch noch den Presseraum des Weißen Hauses.

Anzeige

Gleich mehrere Journalisten posteten kurz vor dem Take-off der Maschine ein Foto, das sie auf dem Rollfeld in Berlin Tegel zeigt. Losgetreten hat diese neue Form der Reisefotografie wohl Bild-Chef Julian Reichelt. Zum Abbruch des ersten Abflug-Versuches der Kanzlerin postete er:

Dem wollte die Chefin des ARD-Hauptstadtstudios, Tina Hassel, wohl nicht nachstehen.

Auch Eva Quadbeck von der Rheinischen Post fliegt und knipst.

Genauso wie Roland Nelles vom Spiegel.

Auch der Chefredakteur des Handelsblattes, Sven Affhüppe, gehört zur Delegation.

Nicht dabei ist allerdings Andreas Kynast vom ZDF. Er filmte dafür den Abflug.

Da bleibt nur die Frage: Was machte die Reisegruppe, nachdem sie im Weiße Haus angekommen ist? Wie wäre es mit einem Selfie:

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Oh my god… wie tief DAS blicken lässt. Wer sich Gedanken über die Nähe von Journalisten zu Politikern macht und menschliche Abgründe einbezieht (Geltungssucht, Wichtigtuerei, Stolz es so weit gebracht zu haben…) kann nur erschrecken angesichts dieser Bilder. Die offensichtliche Sehnsucht nach „ich bin wichtig“ ist das fatale in einer Zeit, in der die Käufer/Gebührenzahler Neutralität, Aufdeckung von unhaltbaren Zuständen (siehe Buch von Robin Alexander zum 2015er Flüchtlings-Versagen des gesamten politischen Personals) MIT KONSEQUENZEN FÜR POLITIKER einfordern. Pressefreiheit gibts nur gegen die strikte Überwachung der Politik durch die Presse. WO bleibt die (früher) auf dem Fuße folgende, zwingende Konsequenz für die zuständigen Silvester-Politiker? Wo bleibt der Rücktritt plus Versetzung aller im Fall AMRI versagenden NRW-ler, Berliner Politiker und deren Bürokraten-Penner (wieso darf Frau Kraft sich schützend vor Herrn Jäger werfen und es gibt keinen Aufstand in den Medien?). Wo bleiben Konsequenzen für Berliner Politiker, die wieder mal Milliarden an Steuergeldern versenken.. und so weiter. Unendlich vieles läuft schief. Unter anderem, dass es bis heute die Länder-Behörden nicht schaffen, sich zu vernetzen. Seit Jahren nicht! Und die Betrüger lachen sich eins, während der von Polizei, Flensburg, Finanzamt & Co. gläsern überwachte Bürger der Dumme ist. Also: Statt Selfies zur Eigen-Beweihräucherung bitte den Staat überwachen. Dann klappts auch wieder mit dem Vertrauen der Bürger und Zuschauer.

  2. Sorry, aber wenn ich die da so im Presseraum am Pult rumturnen sehe, dann kommen mir diese Selfies nicht lustig, sondern einfach nur albern vor – um mal kein noch anderes Wort zu gebrauchen.

    Wie kleine Kinder, die sonst immer nach „Muttis“ Pfeife tanzen (müssen) und jetzt mal kurz alleine gelassen wurden.

    Kaum ist das geschehen, springen sie an das Pult und gebärden sich für ein paar Augenblicke als gehörten sie wirklich dahin – Selfies als ewiger Beweis, das sie zumindest mal da waren inklusive.

    Bei wirklichen Kindern ist so etwas natürlich zu entschuldigen.

  3. Ich bin keein BLÖD Fan , weiß oder spüre , das die meisten der öffentlich rechtlichen DEUTSCHEN TV- & RFunk- Anstalten CDU-Anhänger sind , trotzdem bin ich froh um die vielen “ Kritischen hinterfragenden“ Sendungen , Reportagen , Sendungen Über Kunst & Menschen , die die Welt veränderten …oder auch DOKUS ;OHNE FESTE mEINUNGSMACHE :::ABER Brennpunkte IN UNSERER Gesellschaft SIND :wARUM FÄLLT UNSeS SO SCHWER ; ZU ENTSCHLEUNIGEN ::DANKBAR 6 ZUVERSICHTLICH ZU SEIN ßiCH SELBST BEMÜHE MICH TÄGLICH UM MEHR DEMUT ; OOOOOOO ;“ UNWORT “ :::!!!!! Nein … eher das Wort ,das uns Deutschen ganz gut steht . Dankbarkeit , Probleme lösen , & Spaß verstehen … Lügenpresse ist 1 übles UNWORT , Der / die es sagt , soll mir jedes Beispiel nennen & begründen . Eben wies die Aufgabe der freien Presse ist ….Trumplog mal wieder . 1 trotziger , unflätiger , altmodischer Mann , der klar zeigte ,das Frauen Heim ( ins Trump Tower ) gehören & sicherlich Stalin gleich umarmt hätte … 😀 !!!

  4. 20 Bleistiftdreher in ihrer Entourage.Da reicht einer von der Sorte uns was vom Storch zu erzählen.Großkotziger geht immer.Was kostet die Welt.Lachhafter Kram.Baut von dem rausgeworfenen Geld an unserer maroden Infrastuktur herum .Das ergibt Sinn.Der Sonnenkönig ist lange tot.

  5. Lächerliche Figuren, echte Leichtgewichte, raffen nichtmal wie korrumpiert sie sind.

    Frau Eva Quadbeck ist mir schön öfter extremst negativ aufgefallen, schreibt bei RP laufend unterirdische Kommentare, die 1:1 aus der Feder von Merkel stammen könnten.

    Twitter zeigt einem die ganze Ekelhaftigkeit der deutschen Lügenpresse

  6. Wir haben nicht nur ein Politiker-Problem, also ein Politik-Problem,
    Wir haben (mindestens) auch noch ein Medien-Problem. Was wohl miteinander zu tun haben dürfte.

    Was solls.

    Ein Staat, der seine Grenzen, mithin sein Rechtsgebiet nicht mehr schützen will, der dazu keine Hoheit mehr über sein eigenes Geld hat, und dessen Parlamentarier die Gesetze von anderswo übernehmen, also auch noch die Hoheit über Gesetz und Recht aus der Hand gegeben haben, der muß zwangsläufig seine Berichterstattung irgendwie anpassen.

    Selfies sind der letzte verbleibende Kontent.

    Journalisten könnten sich das Schreiben inzwischen sparen. Es gibt nur noch Bürger, die deren Texte zwar lesen, aber denen müßte man eigentlich nichts mehr berichten. Die sind schon unterrichtet.

    Diejenigen hingegen, die unsere vorherrschende Berichterstattung sich wohl schon länger nicht mehr zumuten mögen, denen kann man wenigstens noch die Bedeutung des eigenen Konterfeis unterbreiten.

  7. welches „Netz“ feiert diese Figuren ? Also meins jedenfalls nicht . Muss wohl dieses dubiose Darknet sein .

  8. Atlantik-Brücklerin Tina Hasselt, eine der schlimmsten Anti-Trump Geiferinnen traut sich noch mit der von ihr hofierten Merkel (jaja, deswegen ist sie ja dabei…) nach Amerika um von dort weiter gegen Trump zu hetzen?!?! Ich hätte ihr die Akreditierung entzogen!

  9. so peinlich wie die Berichterstattung selbst…

    Die Menschheit verblödet durch die Asozialen Medien immer mehr und die Presse hat die Führung übernommen…

  10. Das ist ja unfassbar peinlich. Liebe Springer-Assistenzwurzeln, liebe Lokaljoournalisten, bitte registriert: ihr seid keine Medienmarken. Auch wenn man das in Zeiten von SocialMedia denkt. Stellt euch in den Dienst der Bürger und stellt euch nicht wie die Penäler an das Pult. Wirklich peinlich…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige