ZDF siegt mit „Nachtschicht“-Krimi, ProSieben mit „The Big Bang Theory“, RTL punktet mit „Team Wallraff“

Nachtschicht.jpg
ZDF-Krimi "Nachtschicht: Ladies First"

Die Tagessiege des TV-Montags gehen an das ZDF und ProSieben: Das ZDF gewann im Gesamtpublikum mit dem neuesten "Nachtschicht"-Krimi, ProSieben bei den 14- bis 49-Jährigen mit "The Big Bang Theory". Über dem Soll landete das "Team Wallraff" mit bedrückenden Szenen aus der Behindertenbetreuung. Zufrieden kann auch Sat.1 sein: "Lethal Weapon" bleibt über der 10%-Marke.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. ZDF siegt mit „Nachtschicht“, Das Erste chancenlos mit Natur-Doku

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Montag also „Nachtschicht – Ladies First“. 5,75 Mio. sahen den ZDF-Krimi ab 20.15 Uhr – ein toller Marktanteil von 16,9%. Schärfster Konkurrent war um 20.15 Uhr „Wer wird Millionär?“, das bei RTL 5,05 Mio. (14,8%) einschalteten. Das Erste hingegen blieb um 20.15 Uhr blass: 2,80 Mio. interessierten sich für die Natur-Doku „Zurück zum Urwald – Nationalpark Kalkalpen“ – ein Marktanteil von 8,2%. Etwas besser lief es danach für „Hart aber fair“ mit 3,11 Mio. Sehern und 9,7%, die stärkste Sendung des Ersten war aber die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 5,31 Mio. Sehern und 16,4% auf Platz 2.

2. „The Big Bang Theory“ gewinnt bei den 14- bis 49-Jährigen, „Team Wallraff“ schärfster Prime-Time-Konkurrent

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann ProSieben-Serie „The Big Bang Theory“ erneut den Montag. 2,13 Mio. junge Menschen sahen die neue Episode um 20.15 Uhr – grandiose 18,7%. Die Wiederholungen um 20.40 Uhr und 21.10 Uhr landeten mit 1,68 Mio. und 14,5%, sowie 1,69 Mio. und 14,3% ebenfalls noch vor der Prime-Time-Konkurrenz. Die bestand vor allem aus RTL: „Wer wird Millionär?“ erreichte mit 1,51 Mio. 13,1%, das „Team Wallraff“ mit dem ernsten und wichtigen Thema Behindertenbetreuung 1,65 Mio. und tolle 15,5%. Zufrieden kann auch Sat.1 sein: mit 10,2% für „Lethal Weapon“ und 9,6% für „Navy CIS: L.A.“.

3. Vox besiegt mit „Goodbye Deutschland!“ RTL II und kabel eins

Die Nummer 1 der zweiten Privat-TV-Liga hieß am Montag „Goodbye Deutschland!“: 880.000 14- bis 49-Jährige (7,6%) sahen ab 20.15 Uhr zu, ab 21.15 Uhr waren es noch 680.000 (6,3%). RTL II kam mit den „Geissens“ um 20.15 Uhr nur auf 4,2%, um 21.15 Uhr zumindest auf solide 5,5%, bei kabel eins landete „Last Samurai“ mit 530.000 jungen Zuschauern bei mittelmäßigen 5,3%.

4. arte triumphiert mit fast 60 Jahre altem Western

Zu den Prime-Time-Gewinnern gehörte am Montag auch arte: 1,14 Mio. Leute entschieden sich dort für den Western „Weites Land“ aus dem Jahr 1958. Der Marktanteil lag mit 3,7% meilenweit über dem Sender-Normalniveau von 1,0%. Noch davor landete in der Prime Time zdf_neo mit zweimal „Inspector Barnaby“ und 1,29 Mio. bzw. 1,38 Mio. Sehern. Ebenfalls über der Mio.-Marke landeten am Abend noch das NDR-Magazin mit 1,11 Mio. Zuschauern. Ebenfalls stark: das hr fernsehen mit „Nordhessen feiert Karneval 2017“ und Werten von 950.000 und 3,0%.

5. KiKA siegt deutlich bei den Kindern – mit „Wickie“, „Sandmännchen“ & Co.

Bei den 3- bis 13.-Jährigen lief es auch am Montag am besten für den KiKA: „Wickie und die starken Männer“ gewann den Tag mit 750.000 Kindern um 19.10 Uhr, sowie 640.000 um 19 Uhr. Auch „Unser Sandmännchen“ war mit 610.000 ein Hit. „Dein Song 2017“ erreichte um 19.25 Uhr noch 510.000 3- bis 13-Jährige. Das stärkste Programm der Privatsender hieß wieder einmal „Dragons“: 340.000 Kinder sahen die Super-RTL-Serie um 19.45 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige