Anzeige

Handelsblatt-Chefredaktion holt Regina Baierl als neue Creative Directorin

Neues Oberauge: Regina Baierl ist die neue Creative Directorin des Handelsblatt
Neues Oberauge: Regina Baierl ist die neue Creative Directorin des Handelsblatt

Regina Baierl ist ab sofort als neue Creative Directorin für das Layout und die optische Gestaltung sämtlicher Handelsblatt-Produkte verantwortlich. Das teilte das Verlagshaus am Montag mit. Die 35-Jährige war zuvor bei Gruner + Jahr Art Directorin im CP-Bereich (u.a. Lufthansa-Titel). Sie folgt auf Melanie Petersen, die dem Handelsblatt als Digital Consultant weiterhin beratend zur Seite steht.

Anzeige
Anzeige

In ihrer neuen Position beim Handelsblatt liegt der Fokus der diplomierten Grafik-Designerin laut Verlag vor allem auf der Weiterentwicklung des Markenauftritts der Wirtschafts- und Finanzzeitung, wo sie sowohl für Print als auch die digitalen Angebote zuständig sein wird. Zusammen mit einem rund 30-köpfigen Team aus Bildredakteuren, Grafikern und Layoutern soll Baierl zudem die tägliche Infografik-Doppelseite erstellen und neue optische Formate entwickeln. Sie berichtet direkt an die Chefredaktion.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Regina Baierl eine kreative und erfahrene Creative Directorin gewonnen haben. Sie wird maßgeblich dazu beitragen, das äußere Erscheinungsbild der Zeitung und unserer Digitalprodukte weiter konsequent zu schärfen“, sagt Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe.

Anzeige

Vor ihrem Wechsel zum Handelsblatt war Regina Baierl als Art Directorin bei der Lufthansa Medienfamilie tätig, wo sie unter anderem den Relaunch der Magazine Lufthansa Exclusive, Bordmagazin und Woman’s World verantwortet hat. Zuvor arbeitete Baierl unter anderem als stellvertretende Art Directorin bei Brigitte und freiberuflich für den stern.

MEEDIA gehört zur Verlagsgruppe Handelsblatt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige