„Wider den tierischen Ernst“ chancenlos gegen „Spreewaldkrimi“, „Lethal Weapon“ sehr stabil

Wider-den-tierischen-Ernst.jpg
Gregor Gysi bekam den Ordnen "Wider den tierischen Ernst".

Starker Abend für das ZDF: Der "Spreewaldkrimi" gewann souverän die Prime Time, die 5,75 Mio. Seher sind die beste Zahl für die Reihe seit fast drei Jahren. Chancenlos war der ARD-Karneval "Wider den tierischen Ernst", den 3,93 Mio. einschalteten. Gute Nachrichten für Sat.1: "Lethal Weapon" blieb fast genau auf dem Niveau der Premiere vor einer Woche, RTLs "Undercover Boss" stürzte hingegen wieder ab.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Spreewaldkrimi“ besiegt „Wider den tierischen Ernst“

5,75 Mio. „Spreewaldkrimi“-Seher entsprachen ab 20.15 Uhr einem tollen Marktanteil von 17,5%. Noch besser lief es für die ZDF-Reihe zuletzt im Mai 2014, als 6,26 Mio (19,2%) zusahen. Das Erste landete mit der Verleihung des Ordens „Wider den tierischen Ernst“ an Gregor Gysi deutlich dahinter – bei 3,93 Mio. Sehern und 12,2%. Solide Zahlen, die in etwa auf dem Niveau der Vorjahre liegen. Dazwischen platzierte sich in der Prime-Time-Wertung noch „Wer wird Millionär?“ – mit 4,67 Mio. Sehern und 14,0%.

2. „Undercover Boss“ stürzt erneut ab

RTLs „Undercover Boss“ legt derzeit eine regelrechte Achterbahnfahrt hin: Nach den unschönen 11,3% bei den 14- bis 49-Jährigen vor zwei Wochen berappelte sich die Reihe vor einer Woche wieder auf gute 16,4% – und diesmal ging es mit 12,8% zumindest wieder herab ins RTL-Mittelmaß. Auch „Wer wird Millionär?“ war im jungen Publikum nicht erfolgreicher: Wie bei „Undercover Boss“ sahen 1,31 Mio. 14- bis 49-Jährige zu, das entsprach zwischen 20.15 Uhr und 21.15 Uhr nur 12,2%. Einen Tick besser lief es ab 22.15 Uhr für „Extra – Das RTL-Magazin“ – mit 1,05 Mio. und 14,3%.

3. „Lethal Weapon“ bleibt stabil, „The Big Bang Theory“ gewinnt den Tag

Durchatmen dürften die Sat.1-Oberen angesichts der Montags-Quoten: Die vor einer Woche mit guten 11,0% bei den 14- bis 49-Jährigen gestartete Serie „Lethal Weapon“ blieb in Woche 2 mit 10,9% fast exakt auf diesem Niveau. 1,18 Mio. junge Menschen sahen die zweite Folge um 20.15 Uhr. „Navy CIS: L.A.“ erzielte danach mit 1,15 Mio. 11,1%, „Hawaii Five-O“ erreichte noch 9,3% und 10,5%. Bei ProSieben triumphierte „The Big Bang Theory“ erneut: Die neue Folge um 20.15 Uhr gewann mit 1,99 Mio. und 18,6% den Tag in der jungen Zielgruppe, die drei älteren Folgen erreichten im Anschluss noch 1,50 Mio. bis 1,58 Mio. und 14,0% bis 14,8%. „2 Broke Girls“ blieb ab 22.10 Uhr mit 11,9% und 12,3% noch über dem Soll, „New Girl“ mit 10,4% hingegen darunter.

4. „Der Schatz der Geissens“ desaströs, kabel eins punktet zu später Stunde mit Jackie Chan

Zu den Verlierern des Abends gehört eindeutig RTL II: „Der Schatz der Geissens – Deutschland sucht!“ lief um 20.15 Uhr miserabel. Nur 330.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – desaströse 3,2%. Auch „Traumfrau gesucht“ blieb im Anschluss unter dem Soll: mit 340.000 und 4,6%. Besser, aber nicht überragend erging es Vox: „Goodbye Deutschland!“ erreichte um 20.15 Uhr unbefriedigende 5,5%, um 21.10 Uhr solide 6,6% und ab 22.15 Uhr ordentliche 7,2%. Tolle Zahlen erreichte kabel eins, aber auch noch nicht um 20.15 Uhr. So startete der Sender mit blassen 4,9% für „Die letzte Legion“ in den Abend. Um 22.10 Uhr lief es dann aber grandios: mit dem Jackie-Chan-Film „Forbidden Kingdom“, den 520.000 14- bis 49-Jährige auf tolle 8,1% hievten.

5. RTL Nitro stark mit „Medical Detectives“, Fox mit „The Walking Dead“ und zdf_neo mit „Inspector Barnaby“

Bei den kleineren Sendern konnte im jungen Publikum vor allem RTL Nitro überzeugen: Zwischen 230.000 und 300.000 14- bis 49-Jährige sahen zwischen 20.15 Uhr und 0.30 Uhr vier Folgen der Serie „Medical Detectives“ und zwischendurch eine von „The First 48“. Die Marktanteile lagen schon um 20.15 Uhr bei starken 2,3%, steigerten sich um 22.55 Uhr auf herausragende 5,1% und um 23.45 Uhr auf noch bessere 5,8%. Zum Vergleich: Normal waren für RTL Nitro in den jüngsten 12 Monaten 1,5%. Im Pay-TV startete Fox neue Folgen der Hitserie „The Walking Dead“: 360.000 Fans sahen um 21.05 Uhr insgesamt zu, darunter 310.000 14- bis 49-Jährige. In der jungen Zielgruppe entsprach das einem Marktanteil von 2,9%. Auch hier der Vergleich mit dem Normalniveau: Das lag für Fox in den vergangenen 12 Monaten bei 0,2%. Sie sehen: „The Walking Dead“ ist für den kleinen Sender ein Megahit. Im Gesamtpublikum überzeugte abseits der großen acht Sender erneut zdf_neo am meisten: 1,73 Mio. sahen ab 21.50 Uhr „Inspector Barnaby“ – sensationelle 7,5%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige