ProSiebens „Lucifer“ stürzt komplett ab, „Der Bachelor“ verliert gegen den Fußball kaum Zuschauer

Lucifer-ProSieben.jpg
ProSieben-Serie "Lucifer"

Das spannende DFB-Pokal-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde, war der TV-Hit des Tages. 7,14 Mio. Fans sahen im Ersten zu. Bei den 14- bis 49-Jährigen setzte sich hingegen "Der Bachelor" von RTL durch, der mit 1,84 Mio. fast auf identischem Vorwochen-Niveau blieb. Völlig abgestürzt ist hingegen die ProSieben-Serie "Lucifer".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. DFB-Pokal dank Elfmeterschießen noch stärker als am Dienstag

7,14 Mio. Fußball-Fans sahen am Mittwochabend also Borussia Dortmund und Hertha BSC bei ihrem DFB-Pokal-Achtelfinale zu. Der Marktanteil lag bei grandiosen 25,4%, niemand hatte eine Chance gegen das Spiel. Auch „Aktenzeichen XY… ungelöst“ nicht, das mit 5,16 Mio. und 15,8% aber dennoch überzeugen konnte. Der Fußball war damit auch noch einen Tick stärker als am Dienstag, als Bayern München und der VfL Wolfsburg auf 6,78 Mio. Seher und 21,8% kamen. Die Verlängerung und das Elfmeterschießen dürften hier eine entscheidende Rolle gespielt haben.

2. „Der Bachelor“ hält das Vorwochenniveau und besiegt den Fußball im jungen Publikum

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte nicht der Fußball, sondern RTLs „Bachelor“ die Nase vorn. Mit 1,84 Mio. jungen Zuschauern hielt er sein Niveau von der Staffel-Premiere vor einer Woche fast komplett. Da sahen 1,87 Mio. zu. Der Marktanteil fiel wegen erhöhten TV-Konsum an diesem Mittwoch allerdings von 17,9% auf 16,8%. Und: „stern TV“, das vor einer Woche noch mit 1,17 Mio. und 17,1% überzeugt hatte, erreichte diesmal nur noch mittelmäßige 910.000 und 12,1%. Das DFB-Pokal-Spiel landete mit 1,79 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,6% knapp hinter dem „Bachelor“.

3. ProSiebens „Lucifer“ stürzt ab, auch „Limitless“ mit neuen Tiefstwerten

Zu den großen Verlierern des Abends gehört ProSieben. Vor allem die Quoten der neuen Serie „Lucifer“ dürften dem Sender weh tun. Die war vor einer Woche noch mit tollen 12,5% und 13,8% bei den 14- bis 49-Jährigen angelaufen. Die Episoden 3 und 4 stürzten nun komplett ab: auf 8,2% und 8,0%. Noch bitterer sah es vorher für „Limitless“ aus: 640.000 und 680.000 14- bis 49-Jährige reichten nur noch für desaströse 5,9% und 6,1% – neue Tiefstwerte für die Serie. Auch Sat.1 kann nicht zufrieden sein: „15 Dinge, die Sie über Burger King wissen müssen“ interessierte nur 850.000 junge Menschen (7,9%), „Norberts Zoo“ danach ganze 490.000 (6,3%).

4. Zweite Privat-TV-Liga chancenlos

Unter ihren Möglichkeiten blieben am Mittwochabend auch Vox, RTL II und kabel eins. So blieb die Vox-Serie „Rizzoli & Isles“ mit 610.000 und 530.000 14- bis 49-Jährigen bei 5,6% und 4,8% hängen. RTL II kam mit den „Wollnys“, den „Teenie-Müttern“ und „Das erste Mal Vater!“ nur auf 4,1% bis 4,5% – und kabel eins mit dem Film „Auf der Jagd“ ebenfalls nur auf 4,5%.

5. Super RTL stark mit „Dr. House“, Sat.1 Gold mit „K 11“ und zdf_neo mit „Das Duo“

Dass auch gegen den Fußball gute Quoten möglich sind, zeigte am Mittwoch neben dem ZDF und RTL vor allem Super RTL: Die vier „Dr. House“-Folgen zwischen 20.15 Uhr und Mitternacht lockten 260.000 bis 440.000 14- bis 49-Jährige, die Marktanteile lagen mit 2,9%, 3,9%, 4,2% und 3,8% über dem Super-RTL-Normalniveau, zum Teil sehr deutlich. Ebenfalls stark in der Prime Time: „K 11“ bei Sat.1 Gold: mit 290.000 und 270.000 14- bis 49-Jährigen und 2,7% bzw. 2,4%. Im Gesamtpublilkum überzeugte unter den kleineren Sendern erneut vor allem zdf_neo: „Das Duo“ sahen dort 1,83 Mio. Krimi-Fans – ein grandioser Marktanteil von 5,6%. „Wilsberg“ erreichte im Anschluss noch 1,23 Mio. und 4,6%.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Also ich schließe mich meiner Vorrednerin an. Lucifer ist eine top Serie und ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwer limitless interessanter finden soll…das ist mir unbegreiflich

  2. Die Langweiler Serie „Lucifer“ die schon erfolglos bei Amazon Prime abrufbar war/ist wird auch nicht mehr besser laufen.

    Ich hab die erste Staffel durch und dann aufgegeben. Zu schlecht.
    Leider wird die Serie von Folge zu Folge nicht besser was meine ursprüngliche Hoffnung von Folge zu Folge war.

    Schlechte, wirre Storys, mittelmäßige Schauspieler, schlechte technische Umsetzung des Film (wahrscheinlich ein Hinterhof Studio)…

    Na ja, liebe Anke Brühl nehmen Sie doch einfach die Folgen auf und sehen die dann später an oder sehen Sie sich das ganze auf Amazon Prime wann immer Sie wollen an.
    Wird Ihnen auch nichts anderes übrig bleiben ich glaube nicht das Pro Sieben noch viele Folgen der Serie bei der Quote zeigen wird…

    1. Also ich habe beide Staffeln der Serie gesehen und muss sagen sie hat mir sehr gefallen und ich hoffe auf eine dritte.
      Auf Deutsch ist sie unerträglich, auf Englisch jedoch um ein tausendfaches besser!

  3. Lucifer hat es verdient, frühere Sendeplätze zu bekommen. Limitless ist grottenlangweilig und viele haben schlicht keinen Bock, sich davon zwei Folgen reinziehen zu müssen, oder auf andere Weise darauf zu warten, bis dann 22.15 Uhr endlich Lucifer kommt. Vor allem die, die am nächsten Tag arbeiten müssen. Tauscht doch mal die Sendeplätze und dann abwarten…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige