„Bachelor“ mit schwächstem Start seit 2012, gute Premiere für „Lucifer“, blasse für „Norberts Zoo“

Bachelor.jpg
Der neue RTL-"Bachelor" Sebastian

Den Tagessieg im jungen Publikum holte sich die Staffel-Premiere des "Bachelors" zwar, doch die RTL-Reihe startete dabei unter den Zahlen der Vorjahre. 1,87 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 17,9%, einen geringeren Premieren-Marktanteil gab es zuletzt 2012. Später lief ProSiebens "Lucifer" recht gut an, bei Sat.1 kam "Norberts Zoo" nicht so recht aus den Startblöcken.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „Der Bachelor“ startete nicht so gut wie in den vergangenen Jahren – allerdings gab es auch keine Dschungel-Hilfe

3,11 Mio. Leute entschieden sich am Mittwochabend für die Staffel-Premiere der RTL-Kuppel-Soap „Der Bachelor“. Der Marktanteil lag bei 9,9%. Im jungen Publikum sahen 1,87 Mio. 14- bis 49-Jährige zu – 17,9%. Zwar gab es in der jungen Zielgruppe damit den Tagessieg und einen haushohen Prime-Time-Sieg, doch die 17,9% sind der schwächste Start-Marktanteil seit fünf Jahren. Im Gesamtpublikum lief es sogar nur beim allerersten „Bachelor“-Versuch im Jahr 2003 weniger gut als diesmal. Zwar starteten die Staffeln 2014 und 2016 im direkten „Ich bin ein Star“-Umfeld, doch die damaligen Marktanteile von 21,7% und 20,9% lagen auf dem Niveau von 2015 (20,8%), als der Dschungel nicht am gleichen Abend lief. Als Erklärung für den Zuschauer- und Marktanteils-Rückgang taugt dieses Argument also nur bedingt. Die kommenden Wochen müssen nun zeigen, ob „Der Bachelor“ 2017 noch die Kurve kriegt, den in den vergangenen Jahren ging es nach der Premiere meist noch ein deutliches Stück nach unten. „stern TV“ sahen im Anschluss übrigens noch 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährige – mit den 17,1% werden die Macher sehr zufrieden sein.

2. ProSiebens „Lucifer“ startet gut, Sat.1-Doku-Soap „Norberts Zoo“ nicht

Die beiden Haupt-Konkurrenten von RTL zeigten am Mittwoch nach 22 Uhr neue Formate. So lief bei ProSieben die Fantasy-Krimiserie „Lucifer“ an – und das durchaus erfolgreich. 980.000 14- bis 49-Jährige sahen die erste Folge um 22.10 Uhr – gute 12,5% und die beste ProSieben-Zuschauerzahl des Tages. Episode 2 kam um 23.10 Uhr noch auf 760.000 junge Zuschauer und sogar 13,8%. „Limitless“ erreichte vorher zwischen 20.5 Uhr und 22.10 Uhr nur unbefriedigende 8.8% und 9,3%. Apropos „unbefriedigend“: „Norberts Zoo“, die neue Sat.1-Doku-Soap, konnte parallel zu „Lucifer“ nicht überzeugen. 520.000 14- bis 49-Jährige entsprachen um 22.30 Uhr nur 7,5%. Am Vorprogramm lag es nicht, denn „15 Dinge, die Sie über Hunde wissen müssen“ konnte mit 920.000 jungen Sehern und 9,0% durchaus überzeugen.

3. „Landgericht“ gewinnt die Prime Time im Gesamtpublikum auf recht stabilem Niveau, auch Das Erste landet vor den Privaten

Das erfolgreichste TV-Programm des Mittwochs war die 20-Uhr-„Tagesschau“. 5,01 Mio. Leute sahen die Nachrichten im Ersten – 16,1%. Um 20.15 Uhr schalteten dann aber viele zum ZDF, denn dort landete der Abschluss des Zweiteilers „Landgericht“ mit 4,51 Mio. und 14,3% vor der direkten Konkurrenz. Damit gingen dem Zweiteiler zwar 380.000 Zuschauer im Vergleich zum Montag verloren, doch der Marktanteil blieb recht stabil. Die Film-Premiere „Königin der Nacht“ sahen im Ersten unterdessen 3,92 Mio. Menschen – solide bis ordentliche 12,3%. „Der Bachelor“ folgt als Top-Prime-Time-Programm der Privaten mit 3,11 Mio. und 9,9% auf Platz 9 der Tages-Charts.

4. Zweite Privat-TV-Liga kann nicht überzeugen, Super RTL mit „Dr. House“ schon

Vox, RTL II und kabel eins konnten am Mittwochabend nicht so recht überzeugen. Bei Vox sahen zwei alte „Rizzoli & Isles“-Folgen 680.000 und 660.000 14- bis 49-Jährige – allenfalls mittelmäßige Marktanteile von 6,5% und 6,4%. RTL II landete mit „Die Wollnys“, „Teenie-Mütter“ und „Das erste Mal Vater!“ ebenfalls im Sender-eigenen Mittelmaß – bei 5,3% bis 5,6%. Unter dem Soll kam der kabel-eins-Film „Doppelmord“ ins Ziel, den 470.000 junge Zuschauer auf 4,6% hievten. Über seinem Normalniveau landete in der Prime Time hingegen Super RTL: 300.000, 340.000 und 260.000 14- bis 49-Jährige sahen zwischen 20.15 Uhr und 23 Uhr „Dr. House“ – tolle Marktanteile von 2,8% bis 3,2%.

5. zdf_neo stark mit Krimis, NDR mit Tieren und 3sat mit China

Bei den kleineren Sendern überzeugte am Mittwochabend mal wieder zdf_neo. Zunächst sahen 1,52 Mio. (4,8%) „Das Duo“, danach um 21.45 Uhr noch 1,36 Mio. (5,6%) „Wilsberg“. Über die Mio.-Marke sprang auch das NDR Fernsehen: mit den „Expeditionen ins Tierreich“ auf 1,37 Mio. und 4,3%, mit „Unvergessen – Der XXL-Ostfriese“ auf 1,08 Mio. und 3,4%. Ebenfalls klar über dem Sender-Soll: das rbb Fernsehen mit „Arthrose – Was tun bei Gelenkverschleiß?“ und 790.000 Sehern bzw. 2,5%, sowie 3sat mit „Busreise – Chinesen auf Europa-Tour“ und „Leben in Chinas neuer Megacity“, das 800.000 und 720.000 Leute auf 2,5% und 2,3% hievten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige