Der TV-Monat Januar: die große MEEDIA-Analyse erstmals mit den Marktanteilen von 85 Sendern

tv-sender-zdf-rtl-das-erste-sat-1-vox-zdf-neo-rtl-nitro-3sat-n24-n-tv-tele-5-nickelodeon-sky-cinema-tlc-kabel-eins-doku-tnt-serie-one-sky-1.jpg

Trotz stabil grandioser Marktanteile für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" und der klaren Marktführerschaft im jungen Publikum erlebte RTL den schwächsten Januar seit über 25 Jahren. Gegenüber dem Dezember legte man aber klar zu. Im Gesamtpublikum bleibt das ZDF vorn, das sich ebenfalls stark steigerte. MEEDIA präsentiert erstmals die Monats-Marktanteile von sage und schreibe 85 Sendern.

Anzeige

Der Januar im Gesamtpublikum:

Mit einem Sprung von 9,2% auf 11,0% verbesserte sich RTL insgesamt von Platz 3 auf 2. An das ZDF kam der Sender dennoch nicht heran, denn auch die Mainzer steigerten sich gegenüber dem Dezember deutlich. War bei RTL vor allem der Dschungel der große Quoten-Treiber, punktete das ZDF vor allem mit Prime-Time-Filmen. Das Erste hingegen rutschte auf 10,6% und damit den schwächsten Marktanteil seiner Geschichte. Der bisherige Minusrekord von 10,7% aus dem Oktober wurde noch einmal unterboten. Doch auch für RTL sind die 11,0% zumindest der schwächste Januar-Marktanteil seit über 25 Jahren – da half auch der Dschungel nichts.

Zu den Verlierern des Monats gehören neben dem Ersten vor allem auch Sat.1, ProSieben, das mdr Fernsehen und Super RTL, für die es zwischen 0,3 und 0,5 Punkten nach unten ging. Zulegen konnten auf den ersten 30 Plätzen des Sender-Rankings neben dem ZDF und RTL auch das NDR Fernsehen, zdf_neo, das BR Fernsehen, RTL Nitro und RTLplus – jeweils um 0,1 Zähler.

Erstmals präsentiert MEEDIA in diesem Monat eine Tabelle mit den Marktanteilen von allen 85 Sendern, für die Zahlen veröffentlicht werden. Diese 85 Kanäle bilden mehr als 98% des TV-Konsums ab.

TV-Marktanteile: Der Januar 2017 im Gesamtpublikum
Platz Sender Januar Dezember vs. 12M* vs.
1 ZDF 13,9 12,5 1,4 13,1 0,8
2 RTL 11,0 9,2 1,8 9,6 1,4
3 Das Erste 10,6 11,2 -0,6 12,0 -1,4
4 Sat.1 6,6 7,1 -0,5 7,2 -0,6
5 Vox 5,0 5,1 -0,1 5,2 -0,2
6 ProSieben 4,7 5,1 -0,4 5,0 -0,3
7 kabel eins 3,5 3,7 -0,2 3,8 -0,3
8 RTL II 3,1 3,2 -0,1 3,4 -0,3
9 NDR Fernsehen 2,6 2,5 0,1 2,4 0,2
10 zdf_neo 2,5 2,4 0,1 2,2 0,3
11 WDR Fernsehen 2,2 2,2 0,0 2,1 0,1
12 MDR Fernsehen 2,0 2,3 -0,3 1,9 0,1
13 SWR Fernsehen 1,9 2,0 -0,1 1,8 0,1
14 BR Fernsehen 1,8 1,7 0,1 1,6 0,2
15 Super RTL 1,6 2,1 -0,5 1,8 -0,2
16 RTL Nitro 1,5 1,4 0,1 1,4 0,1
17 3sat 1,3 1,5 -0,2 1,2 0,1
18 Sat.1 Gold 1,3 1,4 -0,1 1,4 -0,1
19 KiKA 1,2 1,2 0,0 1,1 0,1
20 rbb Fernsehen 1,2 1,3 -0,1 1,1 0,1
21 n-tv 1,2 1,2 0,0 1,1 0,1
22 Phoenix 1,1 1,2 -0,1 1,1 0,0
23 ZDFinfo 1,1 1,2 -0,1 1,2 -0,1
24 hr fernsehen 1,1 1,2 -0,1 1,2 -0,1
25 arte 1,1 1,1 0,0 1,0 0,1
26 N24 1,0 1,2 -0,2 1,2 -0,2
27 RTLplus 1,0 0,9 0,1 0,7 0,3
28 DMAX 0,9 1,1 -0,2 1,0 -0,1
29 Tele 5 0,9 0,9 0,0 0,9 0,0
30 Disney Channel 0,8 0,9 -0,1 0,9 -0,1
*Durchschnitt der jüngsten 12 Monate // Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/ media control GmbH

Auf Platz 36 findet sich der junge ARD-Sender One, der bei seiner ersten offiziellen Quoten-Ausweisung auf einen Marktanteil von 0,4% kommt. Bis zu zdf_neo ist es also noch ein weiter Weg. Erwähnenswert sind auf den Rängen 31 bis 60 noch der starke Zuwachs für Eurosport und das dicke Minus für Sport1.

TV-Marktanteile: Der Januar 2017 im Gesamtpublikum
Platz Sender Januar Dezember vs. 12M* vs.
31 Eurosport 0,8 0,5 0,3 0,6 0,2
32 sixx 0,7 0,7 0,0 0,8 -0,1
33 Sport1 0,7 1,0 -0,3 0,9 -0,2
34 ProSieben Maxx 0,6 0,6 0,0 0,6 0,0
35 nickelodeon 0,5 0,6 -0,1 0,7 -0,2
36 One 0,4
37 Comedy Central 0,3 0,3 0,0 0,3 0,0
38 tagesschau24 0,3
39 13th Street 0,3 0,2 0,1 0,2 0,1
40 TLC 0,3 0,3 0,0 0,3 0,0
41 Sky Sport Bundesliga (alle Sender) 0,2
42 Servus TV 0,2 0,2 0,0 0,2 0,0
43 Deluxe Music 0,2 0,2 0,0 0,2 0,0
44 kabel eins Doku 0,2 0,2 0,0 0,1 0,1
45 Fox 0,2 0,1 0,1 0,1 0,1
46 SyFy 0,1 0,1 0,0 0,2 -0,1
47 Disney Junior 0,1
48 National Geographic 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
49 Sky Cinema 0,1
50 Sky Krimi 0,1
51 ARD alpha 0,1
52 RTL Crime 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
53 Toggo plus 0,1
54 N24 Doku 0,1
55 Sky 1 0,1
56 TNT Serie 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
57 Viva 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
58 Disney Cinemagic 0,1
59 History 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
60 Discovery Channel 0,1
*Durchschnitt der jüngsten 12 Monate // Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/ media control GmbH

Die Sky-Sender weisen wir diesmal nicht mehr als gemeinsame Pakete Sky Film und Sky Sport aus, sondern als einzelne Sender. So wird der Blick auf den Erfolg von Pay-TV-Kanälen noch klarer. Beim Sport lassen sich die Zahlen der Sky-Sport-Sender und der Sky-Sport-Bundesliga-Sender allerdings jeweils nur gemeinsam abbilden. Stärkster Sky-Sender war im Januar (abseits von Sky Sport Bundesliga) Sky Cinema mit einem Marktanteil von 0,1%. Auch Sky Krimi, Sky 1, Sky Cinema Ction, Sky Cinema +1, Sky Sport News, Sky Cinema +24 und Sky Cinema Hits erreichen jeweils 0,1%. Der neue viel beworbene Entertainment-Kanal Sky 1 will sicher noch wachsen – und für Sky Sport News hat sich der Weg ins Free-TV bisher noch nicht so recht gelohnt. Schwächster Sender in der Marktanteils-Liste ist übrigens Sky Arts mit 0,0%.

TV-Marktanteile: Der Januar 2017 im Gesamtpublikum
Platz Sender Januar Dezember vs. 12M* vs.
61 TNT Film 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
62 Boomerang 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
63 Sky Cinema Action 0,1
64 Sky Cinema +1 0,1
65 Sky Sport News 0,1
66 Zee.One 0,1 0,0 0,1 0,1 0,0
67 Universal Channel 0,1
68 Sky Cinema +24 0,1
69 Sky Cinema Hits 0,1
70 NatGeo Wild 0,1 0,1 0,0 0,0 0,1
71 RTL Passion 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0
72 Sky Cinema Nostalgie 0,0
73 Cartoon Network 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0
74 Sky Cinema Comedy 0,0
75 Sky Cinema Family 0,0
76 A&E 0,0
77 Sky Cinema Emotion 0,0
78 TNT Comedy 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0
79 Disney XD 0,0
80 Eurosport 2 0,0
81 RTL Living 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0
82 Sky Sport (alle Sender) / ohne Bundesliga 0,0
83 Sky Atlantic 0,0
84 Sky Atlantic +1 0,0
85 Sky Arts 0,0
*Durchschnitt der jüngsten 12 Monate // Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/ media control GmbH

Die Top 20 der erfolgreichsten Sendungen führen diesmal vier „Tatorte“ an: Die „Wacht am Rhein“ der Kölner Ermittler gewann dabei den Monat. Das ZDF schaffte es mit „Ein starkes Team“ auf Platz 5 und mit „Marie Brand“, „Mörderische Stille“, „Das Traumschiff“, „Das Sacher“, „Nord Nord Mord“ und „Die Lebenden und die Toten“ ebenfalls in die Top 20. RTL ist dreimal vertreten – mit drei Ausgaben von „Ich bin ein Star“.

TV-Quoten im Januar 2017: Top 20 im Gesamtpublikum
Platz Sendung Sender Zeit Mio.
1 Tatort: Wacht am Rhein Das Erste 15.1., 20.15 9,90
2 Tatort: Söhne und Väter Das Erste 29.1., 20.15 9,65
3 Tatort: Schock Das Erste 22.1., 20.15 8,80
4 Tatort: Land in dieser Zeit Das Erste 8.1., 20.15 8,33
5 Ein starkes Team ZDF 7.1., 20.15 7,89
6 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 28.1., 22.15 7,72
7 Tagesschau Das Erste 22.1., 20.00 7,57
8 Marie Brand und das ewige Wettrennen ZDF 25.1., 20.15 7,57
9 Tagesschau Das Erste 15.1., 20.00 7,56
10 Tagesschau Das Erste 1.1., 20.00 7,54
11 Mörderische Stille ZDF 9.1., 20.15 7,46
12 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 13.1., 21.15 7,36
13 Tagesschau Das Erste 21.1., 20.00 7,35
14 Tagesschau Das Erste 29.1., 20.00 7,28
15 Das Traumschiff ZDF 1.1., 20.15 7,26
16 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 14.1., 22.15 7,26
17 Das Sacher. In bester Gesellschaft ZDF 16.1., 20.15 7,17
18 Nord Nord Mord ZDF 3.1., 20.15 7,16
19 Die Lebenden und die Toten – Ein Taunuskrimi ZDF 4.1., 20.15 7,14
20 Tagesschau Das Erste 28.1., 20.00 7,12
Quelle: ARD, ZDF, RTL, ProSiebenSat.1

Der Januar bei den 14- bis 49-Jährigen:

In der jungen Zielgruppe steigerte sich RTL dank des Dschungels sogar um 3,4 Marktanteilspunkte von 12,0% auf 15,4%. Doch auch das reicht nicht aus, um die Januar-Zahlend er vergangenen 25 Jahre zu toppen. Am Dschungel lag das übrigens nicht, denn beim Marktanteil war die Show-Reihe mit durchschnittlich 41% noch erfolgreicher als in den beiden vergangenen Jahren.

Die Verfolger büßten allesamt Marktanteile ein, vor allem für ProSieben, Sat.1 und Das Erste ging es bergab. Das ZDF hingegen steigerte sich auch hier – wenn auch nur um zarte 0,1 Zähler. Ebenfalls im Plus in der Top 30: RTL Nitro, der KiKA, n-tv, RTLplus und arte. Klare Verluste verzeichneten abseits der Top 8 vor allem Super RTL und Sport1.

TV-Marktanteile: Der Januar 2017 bei den 14- bis 49-Jährigen
Platz Sender Januar Dezember vs. 12M* vs.
1 RTL 15,4 12,0 3,4 12,6 2,8
2 ProSieben 9,8 10,3 -0,5 10,3 -0,5
3 Sat.1 8,1 8,9 -0,8 8,7 -0,6
4 Vox 7,0 7,3 -0,3 7,0 0,0
5 ZDF 6,2 6,1 0,1 6,7 -0,5
6 Das Erste 5,6 6,4 -0,8 7,3 -1,7
7 RTL II 5,2 5,4 -0,2 5,7 -0,5
8 kabel eins 5,0 5,0 0,0 5,1 -0,1
9 Super RTL 2,1 2,5 -0,4 2,1 0,0
10 DMAX 1,7 1,9 -0,2 1,9 -0,2
11 RTL Nitro 1,7 1,5 0,2 1,5 0,2
12 zdf_neo 1,5 1,7 -0,2 1,4 -0,1
13 KiKA 1,5 1,3 0,2 1,2 0,3
14 N24 1,3 1,5 -0,2 1,5 -0,2
15 ZDFinfo 1,3 1,3 0,0 1,3 0,0
16 SAT.1 Gold 1,2 1,4 -0,2 1,4 -0,2
17 ProSieben Maxx 1,2 1,2 0,0 1,1 0,1
18 n-tv 1,2 1,1 0,1 1,1 0,1
19 Disney Channel 1,1 1,3 -0,2 1,2 -0,1
20 sixx 1,1 1,2 -0,1 1,3 -0,2
21 WDR Fernsehen 1,1 1,1 0,0 1,0 0,1
22 RTLplus 1,0 0,9 0,1 0,7 0,3
23 NDR Fernsehen 1,0 1,0 0,0 0,9 0,1
24 Phoenix 0,9 0,9 0,0 0,7 0,2
25 3sat 0,8 0,9 -0,1 0,7 0,1
26 Sport1 0,8 1,2 -0,4 1,0 -0,2
27 Comedy Central 0,8 0,8 0,0 0,9 -0,1
28 Tele 5 0,8 0,8 0,0 0,9 -0,1
29 arte 0,8 0,7 0,1 0,7 0,0
30 mdr Fernsehen 0,8 0,9 -0,1 0,7 0,1
*Durchschnitt der jüngsten 12 Monate // Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/ media control GmbH

Auf den Rängen 31 bis 60 steigerte sich Eurosport um immerhin 0,2 Zähler auf 0,5%. One kommt auch hier auf 0,4%. Der stärkste Sky-Einzelsender Sky Cinema erreicht im Pay-TV-affineren jungen Publikum 0,3%, Entertainment-Kanal Sky 1 immerhin 0,2%. Sky Sport News bleibt trotz Free-TV-Ausstrahlung auch hier bei 0,1% hängen.

TV-Marktanteile: Der Januar 2017 bei den 14- bis 49-Jährigen
Platz Sender Januar Dezember vs. 12M* vs.
31 nickelodeon 0,7 0,8 -0,1 1,0 -0,3
32 rbb Fernsehen 0,7 0,8 -0,1 0,6 0,1
33 BR Fernsehen 0,6 0,5 0,1 0,5 0,1
34 SWR Fernsehen 0,6 0,6 0,0 0,6 0,0
35 Eurosport 0,5 0,3 0,2 0,4 0,1
36 Deluxe Music 0,4 0,4 0,0 0,4 0,0
37 hr fernsehen 0,4 0,5 -0,1 0,5 -0,1
38 One 0,4
39 TLC 0,4 0,4 0,0 0,5 -0,1
40 13th Street 0,3 0,2 0,1 0,3 0,0
41 Sky Sport Bundesliga (alle Sender) 0,3
42 SyFy 0,3 0,2 0,1 0,3 0,0
43 tagesschau24 0,3
44 Sky Cinema 0,3
45 National Geographic 0,3 0,2 0,1 0,2 0,1
46 Fox 0,2 0,2 0,0 0,2 0,0
47 kabel eins Doku 0,2 0,2 0,0 0,2 0,0
48 Viva 0,2 0,2 0,0 0,3 -0,1
49 Servus TV 0,2 0,2 0,0 0,2 0,0
50 Discovery Channel 0,2
51 Sky 1 0,2
52 Toggo plus 0,1
53 Sky Sport News 0,1
54 Disney Cinemagic 0,1
55 Boomerang 0,1 0,2 -0,1 0,1 0,0
56 Disney Junior 0,1
57 Sky Cinema +24 0,1
58 Sky Cinema +1 0,1
59 N24 Doku 0,1
60 History 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
*Durchschnitt der jüngsten 12 Monate // Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/ media control GmbH

Am Ende der Liste, die wir übrigens bei gleicher Nachommastelle nach den weiteren Nachkommastellen gerankt haben, finden sich auch hier wiederum Sky Atlantic +1 und Sky Arts, allerdings sind das auch Sender, die längst nicht jeder Sky-Abonnent schauen kann, da sie in den Kabelnetzen kaum bis gar nicht verbreitet werden.

TV-Marktanteile: Der Januar 2017 bei den 14- bis 49-Jährigen
Platz Sender Januar Dezember vs. 12M* vs.
61 Sky Krimi 0,1
62 RTL Crime 0,1
63 Sky Cinema Hits 0,1
64 Sky Cinema Action 0,1
65 TNT Serie 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
66 RTL Passion 0,1
67 TNT Film 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
68 Universal Channel 0,1
69 ARD alpha 0,1
70 NatGeo Wild 0,1 0,1 0,0 0,1 0,0
71 TNT Comedy 0,1
72 Sky Cinema Comedy 0,1
73 Zee.One 0,1
74 Sky Cinema Nostalgie 0,1
75 Cartoon Network 0,1
76 Sky Cinema Family 0,1
77 A&E 0,0
78 Sky Cinema Emotion 0,0
79 Disney XD 0,0
80 Eurosport 2 0,0
81 RTL Living 0,0
82 Sky Atlantic 0,0
83 Sky Sport (alle Sender) / ohne Bundesliga 0,0
84 Sky Atlantic +1 0,0
85 Sky Arts 0,0
*Durchschnitt der jüngsten 12 Monate // Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/ media control GmbH

Die Top 20 der erfolgreichsten Sendungen sieht diesmal bei den 14- bis 49-Jährigen sehr langweilig aus. Wie auch in den vergangenen Jahren im Januar. Der Grund: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“, dessen 16 Ausgaben die Plätze 1 bis 14, sowie 16 und 17 belegen. Dazwischen geschoben hat sich einzig der Kölner „Tatort“, zwei weitere „Tatorte“ und eine „DSDS“-Folge komplettieren die Liste.

TV-Quoten im Januar 2017: Top 20 der 14- bis 49-Jährigen
Platz Sendung Sender Zeit Mio.
1 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 28.1., 22.15 4,32
2 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 14.1., 22.15 4,30
3 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 13.1., 21.15 4,20
4 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 18.1., 22.15 3,59
5 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 15.1., 22.15 3,59
6 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 21.1., 22.15 3,55
7 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 25.1., 22.15 3,55
8 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 27.1., 22.15 3,54
9 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 20.1., 22.15 3,49
10 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 16.1., 22.15 3,48
11 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 19.1., 22.15 3,44
12 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 23.1., 22.15 3,43
13 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 26.1., 22.15 3,24
14 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 24.1., 22.15 3,23
15 Tatort: Wacht am Rhein Das Erste 15.1., 20.15 3,22
16 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 22.1., 22.15 3,22
17 Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! RTL 17.1., 22.15 3,08
18 Deutschland sucht den Superstar RTL 14.1., 20.15 2,94
19 Tatort: Söhne und Väter Das Erste 29.1., 20.15 2,89
20 Tatort: Schock Das Erste 22.1., 20.15 2,70
Quelle: ARD, ZDF, RTL, ProSiebenSat.1
Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Mich würde mal ein Artikel über den Niedergang von ARD und ZDF interessieren mit Zahlen der letzten 20 Jahre belegt.

    Wenn man sich so umschaut, schauen diese Sender doch größtenteils nur noch Greise, welche nur drei Programmplätze an ihrem Fernsehgerät belegt haben.

    1. Also ich bin kein Greis und gucke nicht die Privaten, nur die ÖR oder Pay TV! Das hat was mit Niveau zutun nichts mit dem Alter!
      Casting Shows oder Reality Schrott ist nichts für mich und bei Filmen will ich keine Werbepausen.
      Übrigens wer nur noch 3 Programme schauen will, muss heutzutage die anderen Programme blocken, ob das Greise hinkriegen…..
      Abschliessend danke Meedia, diese Statistik ist äußerst interessant und aufschlussreich!

      1. Ich sehe das so wie der Bayeraner: Die Privaten produzieren selbst nur ziemlich niveaulosen Müll – für Filme gibt es payTV. Gute Nachrichten und Dokumentationen finde ich bei ARD, BR3, ARTE und 3Sat, auch da sind die Privaten einfach oberflächlicher und mehr auf entertainment als Information ausgerichtet. Für mich als mitte Dreißigjährigen besingen nur die geistig ewig gestrigen den Niedergang der ÖR.

  2. Gibt es eigentlich eine Untersuchung die die (mMn wachsende) Zahl der Nichtfernseher erfasst? In meinem Umfeld z.B. sind Leute die bewusst nur noch Netflix, Youtube usw. nutzen weiter verbreitet als klassische TV Konsumenten.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige