Anzeige

„Ich bin ein Star“ bleibt über der 7-Mio.-Marke, aber unter dem Vorjahr, „Wilsberg“ siegt um 20.15 Uhr

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mit den Moderatoren Daniel Hartwich (l.) und Sonja Zietlow
"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" mit den Moderatoren Daniel Hartwich (l.) und Sonja Zietlow

Auch am Samstag hieß das TV-Programm Nummer 1 "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". 7,26 Mio. sahen ab 22.15 Uhr zu, also fast genau so viele wie bei der Premiere am Freitag. Allerdings: Vor einem Jahr waren es am zweiten Tag sogar mehr als 8 Mio. Die 20.15-Uhr-Wertung entschied unterdessen "Wilsberg" für sich, Zu den Verlierern des Abends gehörte Sat.1 mit Spielfilm und NFL.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mit stabilen Zahlen

7,26 Mio. Dschungel-Fans sahen also am Samstagabend ab 22.15 Uhr die zweite Folge der neuen Staffel – ein grandioser Marktanteil von 28,6%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 4,30 Mio. Seher sogar für 44,0%. Hier sah also fast jeder Zweite, der ab 22.15 Uhr noch vor dem Fernseher saß, „Ich bin ein Star“. Vor einem Jahr sahen zwar sogar 8,07 Mio. den zweiten Dschungel-Tag bei RTL, darunter 4,77 Mio. 14- bis 49-Jährige – der Marktanteil von 28,8% wurde allerdings fast wiederholt – und die 41,7% im jungen Publikum, sogar klar getoppt.

2. „Wilsberg“ siegt um 20.15 Uhr, „DSDS“ profitiert vom Dschungel

Die Nummer 1 der 20.15-Uhr-Wertung hieß am Samstag ZDF: 6,52 Mio. sahen den neuen „Wilsberg“-Krimi – starke 19,7%. Auf Platz 4 der Tages-Charts – hinter „Ich bin ein Star“, „Wilsberg“ und der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten (5,90 Mio.) folgt RTLs „DSDS“: Mit 5,41 Mio. sahen über 1 Mio. mehr zu als eine Woche zuvor, der Marktanteil lag bei tollen 16,5%. Erneut profitiert also offenbar das gesamte RTL-Abendprogramm vom Dschungel. Auch „Chris Tall live!“ holte sich ab Mitternacht mit 2,05 Mio. Sehern noch grandiose 18,5%. Klar hinter dem ZDF und RTL landete um 20.15 Uhr Das Erste: 4,19 Mio. Leute entschieden sich aber immerhin für die Premiere „Kalt ist die Angst“ – ordentliche 12,6%.

3. Sat.1 versagt mit „Jack the Giants“, „Telekom Cup“ und NFL, ProSieben am Abend ebenfalls unter 10%

Anzeige

Für die direkten RTL-Konkurrenten ProSieben und Sat.1 haben wieder zwei trostlose Wochen begonnen, sie sind gegen „Ich bin ein Star“ samt Umfeld einfach chancenlos. So erreichte ProSieben mit dem „großen Gatsby“ um 20.15 Uhr nur 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährige und 9,6%, mit „Departed“ danach 510.000 und 8,0%. Richtig mies lief es aber für Sat.1: „Jack and the Giants“ schalteten lockte um 20.15 Uhr nur 700.000 (6,5%), der Telekom Cup blieb am Nachmittag mit maximal 480.000 jungen Zuschauern komplett unter der 8%-Marke und die NFL erzielte ab 22.25 Uhr bis Mitternacht gegen den Dschungel gar nur indiskutable Marktanteile von unter 5%. Erst um kurz vor 3 Uhr nachts gab es hier noch zweistellige Marktanteile.

4. Vox, RTL II und kabel eins mit Filmen und Serien unter dem Soll, Super RTL holt am Vorabend mit „Dragons“ fast 6%

In der zweiten Privat-TV-Liga sah es am Samstagabend bitter aus. Am wenigsten schlecht lief es noch für den „Kampf der Titanen“ bei Vox. 620.000 14- bis 49-Jährigen entsprachen 5,7%. kabel eins landete mit dreimal „Hawaii Five-0“ zwischen 20.15 Uhr und 23 Uhr bei 4,1% und 4,6%, RTL II kam mit dem „Game of Thrones“ zunächst nichtmal auf 3% und erst um 22.20 Uhr wenigstens auf 4,0%. Mehr junge Zuschauer als sämtliche RTL-II-Programme des gesamten Tages erreichte Super RTL am Vorabend mit der Hit-Serie „Dragons“: 480.000 14- bis 49-Jährige entsprachen ab 19.45 Uhr 5,8%. Um 19.25 Uhr gab es für eine weitere Episode mit 390.000 schon 5,1%.

5. NDR punktet mit Ohnsorg-Theater, mdr mit einem „Kessel Buntes“

Zwei Klassiker sorgten beim NDR Fernsehen und mdr Fernsehen um 20.15 Uhr für tolle Quoten. Im NDR schalteten 1,15 Mio. Leute eine 41 Jahre alte Aufzeichnung aus dem Ohnsorg-Theater ein – tolle 3,5%. „Neues aus Büttenwarder“ erreichte danach mit 1,13 Mio. 3,6%. Im mdr Fernsehen kam Wolfgang Lipperts „Ein Kessel Buntes“ mit 960.000 Sehern auf ebenfalls tolle 2,9%. Weiterhin stark: „Verstehen Sie Spaß“ im SWR Fernsehen mit 930.000 und 3,0% und „Hirschhausens Quiz des Menschen“ im WDR Fernsehen mit 1,04 Mio. und 3,1%

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*