Dschungelcheck Tag 3: Honey und Gina-Lisa – der Beginn einer Romanze in Schleim?

Honey und Gina-Lisa Foto: RTL
Honey und Gina-Lisa Foto: RTL

Tag 3 und die Dschungel-Dramaturgie kommt knirschend zum Halten. Eine sich anbahnende Schleim-Romanze zwischen Honey und Gina-Lisa, eine vorhersehbare Jammer-Arie von Kader Loth samt halbherziger Auszugs-Ankündigung und eine Menge scheintote Camp-Leichen wie Thomas Hässler und Nicole Who? Das reicht nicht. Höchste Zeit, dass die beiden Camps zusammengelegt werden, damit ein wenig Dynamik in den Busch kommt.

Anzeige

Wie war die Prüfung?

Getier für Vier: Honey, Gina-Lisa vom Team Base Camp und Hanka sowie Kader vom Team Snake Rock liegen in Kisten und müssen die Anwesenheit von Getier ertragen. Schlammkrabben an den Füßen, Ratten auf dem Bauch, Kakerlaken, Spinnen und Gewürm am Kopf. Bevor es an den Kopf geht, steigt Kader Loth aus. Auch die wimmernde Gina-Lisa wird erlöst, weil die Loth’sche freiwillig aufgesteckt hat. Es bleibt an Honey und Hanka, wobei der Grinsekater nach Ablauf eines Zeitlimits vor „The Witch“ Hanka einen Balla-Ball durch eine Röhre laufen lässt. Verstörender als das Getier waren freilich die Nahaufnahmen der beiden Dicklippen-Molche Kader und Gina-Lisa. Fragt sich nur, wen die Zuschauer in Prüfungen wählen, wenn die Camps zusammengelegt werden: Kader Loth oder Hassobjekt Honey? Eine Antwort gab es später in dieser Folge.

Bester Dialog:

Daniel Hartwich: „Das Spiel heißt Getier für Vier“

Kader Loth: „Auf Deutsch?“

Daniel: „Ich übersetze ‚Getier für Vier‘ mal auf Deutsch: ‚Getier für Vier‘.“

Kader: „Verstanden.“

WTF-Moment?

Fäkal-Alarm: Fräulein Menke und Kader Loth debattieren die Vorteile der Eigen-Kot-Analyse: „Du guckst auf Deinen Kot drauf, wenn Du auf der Toilette warst? Ich guck da nie drauf, ist doch Scheiße!“ (Kader Loth)

Ärgernis des Abends

Die hohe Quote an Passiv-Insassen. Thomas Hässler und Marc Terenzi underperformen gnadenlos. Und bei jedem Voting-Aufruf erschrickt man, dass eine gewisse Nicole – Who? – offenbar auch Kandidatin sein soll. Wäre Nicole im Bohnen geplagten Camp  Snake Rock gelandet – man müsste fürchten, sie wurde gegessen.

Wichtigste Szene zum Mitreden?

Kader Loth jammert und sinniert aufzuhören, weil sie Angst hat, dass das Publikum sie nun in jede Prüfung wählt. Was natürlich auch stimmt. Zugegeben: Richtig prickelnd war dieser Moment auch nicht, Tag 3 bot allerdings für eine Dschungelfolge erschreckend wenig Gesprächsstoff. Es fehlen Aggro-Kandidaten vom Schlage der Höllen-Fürstin oder Kasalla-Legat!

Wer muss zur nächsten Prüfung?

Sarah-Joelle für Team Base Camp und Kader für Team Snake Rock.

Favorit

Immer noch Hanka. Auch wenn die Pipi-Sache vom Vortag Sympathiepunkte gekostet hat.

Der #ibes-Tweet des Tages?

Anzeige
Anzeige
Anzeige