Anzeige

Justizminister Maas gibt Erdogan-Kritiker ein Forum: Can Dündar soll bei Neujahrsempfang sprechen

Can Dündar, Ex-Chefredakteur der türkischen Tageszeitung Cumhuriyet, lebt in Deutschland im Exil
Can Dündar, Ex-Chefredakteur der türkischen Tageszeitung Cumhuriyet, lebt in Deutschland im Exil

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) setzt ein Zeichen in Richtung Türkei und lädt den regierungskritischen und von Staatspräsident Erdogan verfolgten Journalisten Can Dündar ein, auf dem Neujahrsempfang des Justizministeriums zu sprechen. Dündar wird die Gelegenheit voraussichtlich nutzen, um auf die Gefährdung der Pressefreiheit in der Türkei aufmerksam zu machen.

Anzeige

Über den geplanten Auftritt des ehemaligen Chefredakteurs der regierungskritischen Tageszeitung Cumhuriyet hatte zuerst der Spiegel berichtet.

Ein ähnlicher Termin Dündars bei Bundespräsident Joachim Gauck im November hatte Proteste aus Ankara hervorgerufen. Der Journalist war in der Türkei zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft wegen Geheimnisverrats verurteilt worden. Er legte Revision ein und lebt seit Monaten in Deutschland – in diesem Jahr als Gastmitglied (Fellow) des Autorenverbands PEN.

Maas hatte im Oktober 2016 Dündar als einen Mann bezeichnet, „der in der Türkei wie kaum ein anderer für die Freiheit der Presse und für kritische Recherche steht“. Bei der Verleihung des Journalistenpreises „Der lange Atem“ sagte Maas: „Der Umgang mit ihm ist einfach nicht akzeptabel!“

 

Anzeige
Anzeige