Anzeige

„The Ballad of Buster Scruggs“: Erste Fernsehserie von Joel und Ethan Coen soll Kino und TV verbinden

Kleine Serien-Sensation: Joel (r.) und Ethan Coen arbeiten an ihrer ersten Fernsehserie
Kleine Serien-Sensation: Joel (r.) und Ethan Coen arbeiten an ihrer ersten Fernsehserie

Viele ihrer Filme – von "The Big Lebowski" über "Fargo" bis zu "No Country for Old Men" – sind Kino-Kultstreifen. Nun arbeiten Hollywoods Edel-Regisseure Ethan und Joel Coen an ihrer ersten Fernsehserie, wie das Branchenblatt Variety berichtet. "Buster Scruggs" soll eine Western-Serie sein – und das Kino mit dem TV verbinden.

Anzeige

Das US-Filmemacher-Duo habe ein Drehbuch für eine Western-Miniserie namens „The Ballad of Buster Scruggs“ geschrieben und werde auch Regie führen, berichtete das Branchenmagazin „Variety“ am Dienstag unter Berufung auf die Produktionsfirma Annapurna Television. Bei dem Projekt sollen demnach Fernsehen und Kino miteinander verbunden werden.

Was damit genau gemeint ist, steht aktuell noch in den Sternen – laut dem Branchenblatt verfolgen die Coen-Brüder für den Vertrieb allerdings einen „innovativen Ansatz“. Auch Hauptdarsteller, Plot-Details und wann und wo die Western-Serie gezeigt wird, sind noch unbekannt. Fest steht nur: Megan Ellison und ihre Produktionsfirma Annapurna Television werden „The Ballad of Buster Scruggs“ produzieren. Nicht nur Film-Fans dürfte das freuen, steht Ellison als Produzentin bereits hinter dem Coen-Western „True Grit“ – aber auch hinter Kult-Streifen wie „Killing Them Softly“, „Her“ und „Zero Dark Thirty“.

Joel (62) und Ethan Coen (59) gewannen im Jahr 2008 Oscars in den Kategorien bester Film, bester Regisseur und bestes adaptiertes Drehbuch für ihren Western-Film „No Country For Old Men“. An der Serie „Fargo“, die von ihrem gleichnamigen Film inspiriert wurde, sind die Brüder als Produzenten beteiligt.

Mit Material der dpa

Anzeige
Anzeige